InversionDie rekordverdächtige Inversion

Guten Abend!

Letzte Nacht gab es an der Brander Wetterstation die zweite Tropennacht in Folge. Wurde es vorletzte Nacht nur knapp 20.1 Grad tropisch, war es letzte Nacht schon 21.7 Grad. Das ist absoluter Rekord. So warm war es nachts noch nie in einem September.

Rekorde gab es aber auch anderswo. Beim Kollegen Andy Holz in Vossenack blieb das Thermometer bei 21.4 Grad stehen. Auch das ist ein Allzeitrekord. Selbst ganz oben in Mützenich sorgte die Inversion für einen Tiefstwert von nur 21.3 Grad.

Wie kommt sowas zustande?

In den immer länger werdenden Nächten schwappt die sich bildende schwerere Kaltluft in die Täler. Die wärmere Luft verbleibt darüber. Wenn dann auch noch eine schützende Wolkendecke, wie eben letzte Nacht, dazukommt, ist die Inversion perfekt und die Rekorde ebenso. Allerdings ist damit jetzt Schluss.

blank

Die kühlere Luftmasse setzt sich in der kommenden Nacht von Norden her durch. Allgemein kühlt es sich auf 12 Grad ab. Ab und an ist auch mal eine Wolke unterwegs.

Morgen strahlt die Sonne wieder bis zu 11 Stunden. Allerdings wird es deutlich kühler. So werden fast überall nur noch 20 Grad erreicht. Nur in Richtung Eschweiler wird es mit 21 Grad minimal wärmer.

Ich wünsche euch einen schönen Mittwochabend, bleibt mir gewogen und gesund!

Euer Wetterfrosch

Willy