Luft zum Schneiden

Luft zum Schneiden

Guten Morgen!

Wie ihr auch auf der heutigen Bodendruckkarte seht, ist die Fischgräte Xisca immer noch da. Mit ihr auch die feuchtschwüle Plörre. Für uns heißt das wieder, das die Luft zum Schneiden ist. Aber ein Intermezzo mit kühler Luft erreicht uns am Dienstag. Dann ist auch die Schwüle weg. Damit wäre dann auch schon der Tiefpunkt, der nächsten Woche erreicht. Wie aktuell berechnet, klettern die Temperaturen dann wieder nach oben. Eine große Hitzewelle ist allerdings noch nicht zu erwarten. Dafür angenehme Temperaturen bis 25 Grad. Wenn es denn so kommt. Die Wettervorschau dazu gibt es aktuell bis Donnerstag auf der meteo aachen Startseite.

Sonnenaufgang: 5:23 Uhr Sonnenuntergang: 21:45 Uhr

Temperaturen im meteo aachen Messnetz um 05:35 Uhr:

Aachen (Brand, 257m) 19.8 Grad
Hürtgenwald (Vossenack, 423m) 16.9 Grad
Kita RoKoKo (Aachen Ostviertel, 165m) 18.6 Grad
Monschau (Mützenich, 600m) 16.0 Grad
Nettersheim (Frohngau, 516m) 17.4 Grad
Roetgen (Rott, 365m) 16.6 Grad
Stolberg (Donnerberg, 257m) – Grad
Übach-Palenberg (116m) – Grad
Welz (Linnich, 81m) – Grad

(-) Station ohne aktuelle Messung

Heute

Der Samstag beginnt stark bewölkt. In der Frühe besteht ein kleines Gewitterrisiko. Bis zum Mittag zeigt sich unser Fixstern nur sehr schüchtern. Nachmittags steigen die Sonnenstunden. Allerdings in der Eifel vornehmlich auch die Gewittergefahr. Unwetter erwarte ich aber nicht. Mit 22 bis 25 Grad wird es bei einem meist schwachen Nordwind richtig schwül.

Morgen

In der Nacht auf Sonntag lockert es auf. Die Temperaturen gehen auf 13 bis 16 Grad zurück. Am Sonntag ändert sich nicht viel. Bis zum Mittag gibt es mehr Wolken als Sonne. Nachmittags zeigt die sich öfter. Im Monschauer Land kann sich wieder das eine oder andere Gewitter bilden. Mit 23 bis 26 Grad bleibt es sommerlich warm aber auch schwül.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Euer Wetterfrosch

Willy