Wetterbericht für den 11. Oktober 2018

Zunächst noch warm

Guten Morgen!

Gestern hat es nicht zu einem Sommertag gereicht. Bei 22.7 Grad war in Brand Schluss. Und auch heute wird es wohl keinen Sommertag geben. Schuld sind die Reste der Unwetter von Malle, die über Frankreich und Luxemburg ziehen.

Wir bekommen zwar keinen Regen ab. Da die Sonne aber zeitweise milchig erscheint, wird es nicht ganz so warm, wie gestern noch vermutet.

Nach dem Wochenende stellt sich die Wetterlage allmählich um. Die warmen Temperaturen werden ab nächsten Mittwoch Geschichte sein. Dann pendeln sich die Temperaturen um 15 Grad ein.

In der letzten Oktoberdekade gehen die Temperaturen dann voraussichtlich weiter zurück und erreichen normale 9 bis 12 Grad. Neben etwas Regen sind dann aber immer noch nette Tage drin. Der Herst scheint sich zu normalisieren.

Andererseits entfacht sich bald der Polarwirbel. Was das für uns bedeuten kann, erzähle ich euch heute Abend. Es wird bald sehr spannend. Für weniger Herzklopfen reicht in Blick auf die Wettervorschau auf www.meteo.ac

Heute

Nach einer milden Nacht gibt es wieder einen schönen Herbsttag mit viel Sonnenschein. Zeitweise sieht es so aus, als ob die Sonne durch ein Milchglas scheint.  Bei einem frischen Südwind werden 20 bis 23 Grad erreicht.

Morgen

In der kommenden Nacht verzieht sich der Wolkenscheier zunächst wieder. In den Frühstunden kommt er aber wieder zurück. Die Nacht kühlt sich auf 11 bis 15 Grad ab. Morgen gibt es wieder einen tollen Herbsttag. Der Wolkenschleier bleibt uns aber zeitweise erhalten. Die Temperaturen ziehen noch etwas an und erreichen 21 bis 25 Grad.

Zusammengefasst: Zunächst noch warm, ab nächste Woche deutlich kühler.

Ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag!

Eure Wetterkröte

Willy