Über mich

Willy Küches

Hallo, ich heiße Willy Küches!

1970 wurde ich in der wunderschönen Kaiserstadt Aachen geboren. Beruflich bin ich gelernter IT-Systemkaufmann und seit 2010 durch eine schwere Krankheit, der Trigeminusneuralgie berentet. Ich bin glücklich verheiratet, wir haben eine Tochter und leben seit Ende 2013 in Aachen Brand.

Als 5 jähriger kam ich schon zum Wetter. Meine Familie nannte mich auch „Schwarze Wolke“, weil ich stundenlang dem Geschehen der Natur beiwohnte. Ich klebte förmlich am Fenster. Das tue ich heute auch noch, wenn eine spannende Wetterlage ins Haus steht. Oder ich fahre direkt hin!

Morgens hört man mich öfter im Radio auf Antenne AC. Dort Berichte ich über das aktuelle Wetter, meiner Wetterkolumne und besondere Wetterlagen. Dazu betreue ich redaktionell den Sender mit täglichen Wetterberichten.

Neben dem Wetter engagiere ich mich ehrenamtlich für die Kita RoKoKo in der Robert-Koch-Straße in Aachen und setze mich für Trigeminusneuralgie Erkrankte ein. Ich bin ja auch davon betroffen.

Seit 2012 gibt es meteo aachen auf Facebook. Zunächst war meteo aachen mit einer sehr kleinen Wetterstation, der WS 3600 Mastertouch unterwegs und ich las zwischendurch die Werte aus und veröffentlichte diese. 2013 folgte dann mit dem Umzug nach Brand eine TFA Nexus. Bekannt wurde ich danach einem breiten Publikum durch das Pfingstunwetter.

Mitte 2015 sollten die Daten der Wetterstation per Funk gespeichert und ausgewertet werden. Da es aber immer wieder zu Störungen kam, wurde dank eines Croudfunding Projekts eine Davis Wetterstation angeschafft. Die Daten werden seitdem auch in verschiedene Wetternetzwerke und auf der Homepage veröffentlicht, die bis heute mein Freund Stefan Ständner ehrenamtlich betreut. Durch den ehemaligen Hauptsponsor Thomas Jäschke Immobilien wurde es mir möglich, Anfang 2016 noch weitere Komponenten für das Agrarwetter wie ein UV Sensor, eine Bodenstation mit mehrere Feuchtesensoren für den Boden, Temperatursensoren für den Boden, der Blattfeuchte und die Lufttemperatur in 5cm Höhe variabel zu messen, zu erwerben. Diese wurde am 1. April 2016 durch meinen Freund und Wetterkollegen Andy Holz fachmännisch installiert.
Dazu wanderte dann noch der Windmesser auf das 12m hohe Dach, um wesentlich bessere Messungen vornehmen zu können.

Im Februar 2017 wurde die Wetterstation über Nacht entwendet. Eine durch Fans angeregte Spendenaktion verlief so erfolgreich, das nach nur 15 Stunden das Geld für eine neue Station samt Sicherheitspaket erworben werden konnte. Mit vielen tatkräftigen Helfern wurde danach der Wiederaufbau durchgeführt.

Durch weitere Sponsorengelder konnte im Februar 2018 ein kleiner Kopter, eine dji Spark angeschafft werden. Dadurch wird es mir möglich, spektakuläre Bilder von Gewitter, Wolken und Landschaften einzufangen. Ein spezieller Grundlagenkurs für Kopter absolvierte ich zusätzlich, um die Fliegerei und die rechtliche Lage besser zu verstehen. Zudem bin ich Mitglied im Bundesverband Copter Piloten. Wetterberichte wird es in Zukunft vermehrt auch aus einem virtuellen Studio geben.

Euer Wetterfrosch

Willy Küches