Archive: Sep 2017

  • Wetterbericht für den 31. Januar 2017

    Leave a Comment

    Heute vor 5 Jahren …

    Guten Morgen!

    … war die Geburtsstunde von meteo aachen. Unter dem Namen Aachen-Wetter erreichte ich das erste halbe Jahr nur mich selber. Es gab nur kurze Statusmeldungen, die von einer kleinen Funkwetterststion kamen, die auf unserem damaligen Balkon befestigt war.

    Meldungen kamen auch nicht regelmäßig. Manchmal zwei oder drei pro Tag. Meist aber nur zwei mal die Woche. Bilder gab es damals nur, wenn eine markante Wetterlage anstand. Bis zum Pfingstunwetter 2014 hatte ich etwa 8 bis 15 gefällt mir für meinen Tagesbericht, der immer noch aus Text bestand.

    Pfingstunwetter

    Mit den ersten Radarbilder um 18:03 Uhr des 9. Juni 2014 erreichte ich über 12.000 Menschen. Der Beitrag wurde 176 mal geteilt und legte den ersten großen Meilenstein. Innerhalb von 48 Stunden hatte ich über 500 Follower mehr.

    Neue Wetterstation

    Als ich im Frühjahr 2015 technische Probleme mit meiner damaligen Wetterstation hatte, bat ich euch um eure Unterstützung. Innerhalb weniger Wochen kam das Geld für eine neue Wetterstation zusammen. Mitte Juni installierte Andy Holz von Hürtgenwaldwetter die Station und ging nach kleineren Komplikationen am 22. Juli 2015 online. Schon am 9. Juli ging die Webseite online, die Stefan Ständner gestrickt hat und noch immer strickt.

    Das Jahr 2016 begann mit einem TV Bericht im WDR über mich. Im Februar stand ich dann das erste Mal im Studio bei Antenne AC. Der erste Radiobeitrag wurde aufgenommen.

    Diebstahl

    Dann der große Schock. Am 23. Februar war die Wetterstation weg. Über Nacht wurde sie gestohlen. Der Beitrag dazu wurde fast 700 mal geteilt und von fast 68.000 Menschen gelesen. Radio, TV und Printmedien überschlugen sich. Der Rummel war riesengroß.

    Nur einen Tag später hatten die Menschen in der Region über 1250 EUR gesammelt und die neue Station konnte am 27. Februar mit vielen Helfern installiert werden. Am 1. April wurde dann die Agrarwetterstation installiert, die von unserem aktuellen Prinzen Thomas III. gesponsert wurde. Wieder war es Andy, der mit seinem Know How, die Erweiterung fachgerecht installierte.

    Seit September bin ich regelmäßig auf Antenne AC zu hören. Im Dezember kamen 555.55 EUR für die Kita RoKoKo zusammen. Das Geld werde ich im Februar übergeben. Ende Dezember wurde das Archiv online gestellt. Wetterdaten seit dem 22. Juli 2015 sind online abrufbar. Rene Schreiber hat da ganze Arbeit geleistet.

    Aktuell werden die Wetterberichte von 22.000 bis 28.000 Menschen jeden Tag gelesen. Leider fuscht Facebook wieder dazwischen und teilweise kommen meine Berichte nicht an. Da hilft nur mit likes und teilen gegensteuern.

    Viel passiert in den letzten 5 Jahren. Ich freue mich auf die nächsten 5 mit euch. Jetzt zum Wetter für heute und morgen.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand 0.8 Grad
    Eschweiler Röthgen 1.6 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 0.0 Grad Boden 0.0 Grad
    Monschau Mützenich -0.2 Grad
    Nettersheim Frohngau -0.2 Grad Boden -0.6
    Stolberg Donnerberg 0.8 Grad
    Übach-Palenberg 1.6 Grad
    Welz bei Linnich 2.0 Grad

    Achtung! Es kann teils leichten Frost geben. Die Straßen können glatt sein.

    Am heutigen Dienstag starten wir mit vielen Wolken. Erst nachmittags lässt die Sonne sich öfters blicken. Mit 4 bis 5 Grad wird es deutlich kühler. Der Wind kommt nur schwach aus Ost.

    In der Nacht zum Mittwoch kann es leichten Frost geben. Am Mittwoch selbst gibt es verbreitet Regenschauer. Mit 5 bis 9 Grad wird es wieder milder.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Dienstag! Wer weiß, wo meteo aachen in 5 Jahren steht?

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    5 Jahren

  • Wetterbericht für den 30. Januar 2017

    Leave a Comment

    Sauwetter zum Wochenstart

    Guten Morgen!

    Milde Phasen im Winter bedeuten fast immer Westwindwetter und meistens auch Driss. Mit Driss hoch 10 startet die neue Woche. Dazu gesellt sich auch noch ein ekelhafter Südwestwind.

    Bedanken dürft ihr euch bei den Wintermildlingen, die sich wärmere Luftmassen, statt der klaren und kalten Frostluft gewünscht haben. Da habt ihr nun das Schweinewetter und der graue Mäuserich grinst auch schon wieder.

    Wenn ich einen zaghaften Blick in meine Glaskugel werfe, dürften wir etwa bis Mitte Februar mit dieser milden Grippewettersuppe zu tun haben. Danach könnte es wieder deutlich kälter werden und Schneefällen bis ins Flachland wären möglich. Durch den steigenden Sonnenstand wird es aber nicht mehr so kalt als zuletzt. Für unseren Skiprinzen Thomas III. wäre ja Schnee zum Rosenmontagszug perfekt.

    Zumindest zum kommenden Wochenende könnte es im Monschauer Land auch schon mal wieder Schnee im Regen geben. Dazu später mehr in der 5 Tage Vorschau.

    Das heutige Drisswetter hat auch Frühwerte. Die schauen wir uns jetzt mal an. Kratzen müsst ihr heute definitiv nicht.

    Temperaturen um 5:50 Uhr

    Aachen Brand 5.3 Grad
    Eschweiler Röthgen 5.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 2.9 Grad
    Monschau Mützenich 1.7 Grad
    Nettersheim Frohngau 2.0 Grad
    Stolberg Donnerberg 5.3 Grad
    Übach-Palenberg 5.4 Grad
    Welz bei Linnich 6.1 Grad

    Sonne gibt es heute nur im Ferienflieger. Fetter Stratus piselt immer wieder auf unsere Region. Ein strammer Südwestwind sorgt für ein erregendes Peeling. Einzig der Pollenflug streikt heute. Immerhin eine gute Nachricht.

    Die Temperaturen erreichen heute 5 bis 8 Grad. Durch den Regen und den Wind fühlt sich das aber deutlich kälter an. Die armen Hundebesitzer tun mir wirklich leid.

    Wenn die Sonne untergeht hört das feuchte Gedöns endlich auf. Der Wind dreht auf Ost und lässt deutlich nach. Die Tiefstwerte erreichen 2 bis 3 Grad.

    Damit haken wir das Sauwetter zum Wochenstart ab. Denn am Dienstag soll es schon trocken bleiben. Bei 4 bis 6 Grad gibt es viele Wolken und ab und an auch mal etwas Sonne. Der Wind kommt nur noch schwach aus östlicher Richtung daher.

    Trotz des miesen Wetters wünsche ich euch allen einen schönen Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Um kurz nach 7 gibt’s mich dann auch wieder auf die Ohren bei eurem Lieblingsradiosender Antenne AC.

    Sauwetter zum Wochenstart

  • Wetterbericht für den 29. Januar 2017

    Leave a Comment

    Feuchtmilde Plörre

    Guten Morgen!

    Heute wieder Hochdeutsch mit meiner typischen und altbewährten Schreibwaise. Letzte Nacht war doch tatsächlich inkontinenter Stratus in der Region unterwegs und ich hab euch nix davon erzählt.

    Ihr wart hoffentlich alle schön zu Hause und habt den Dschungel geschaut. Ich brauchte ein wenig Ablenkung von den Unruhen, die bei meinem lieben Kollegen Andy Holz auf Hürtgenwaldwetter losgetreten wurden.

    Das er tolle Bilder macht, wissen wir alle. Vor ein paar Tagen hatte er einen grandiosen Sonnenaufgang mit wunderschönen Cirren und leuchtend roten Farben festgehalten. Das war allerdings vielen Chemtrail Anhängern zu viel des Guten.

    Der liebe Andy wird praktisch mit haltlosen Komnentaren überschüttet. Ich selbst wurde in einer dieser Chemtrail Esoterik Gruppen sogar als böser Admin dargestellt. Ja selbst Gewalt wurde mir angedroht.

    Die Screenshots davon habe ich schon einem Bekannten Hauptkommissar in Aachen zugeschickt. Mal sehen, wie er sich dazu äußern wird.

    Derzeit wird die Seite von Hürtgenwaldwetter massiv mit blöden Kommentaren überschüttet. Ich bitte euch, alle die an keine Verschwörungstheorie glauben, unterstützt Hürtgenwaldwetter mit einem gefällt mir.

    Ich bitte auch alle befreundeten Wetterseiten und Meteorologen. Schaut nicht weg und unterstützt Andy. Vielen Dank euch allen!

    Heute haben wir es mit feuchtmilder Plörre zu tun. Starker Südwestwind mit vielen Wolken und nur wenigen sonnigen Momenten, sorgen für einen unseligen Charakter. Blicken wir auf die Frühwerte.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand 3.5 Grad
    Eschweiler Röthgen 4.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 2.6 Grad
    Monschau Mützenich 1.4 Grad
    Nettersheim Frohngau 1.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 3.6 Grad
    Übach-Palenberg 4.3 Grad
    Welz bei Linnich 3.8 Grad

    Heute morgen könnte es noch ein paar Tropfen geben. Bis zum Abend sollte es dann aber meist trocken bleiben. Die Temperaturen sind etwas rückläufig und erreichen nur noch 3 bis 8 Grad. Spätestens in der Nacht zum Montag kommt Regen auf. Die Nachtwerte sinken auf 1 bis 4 Grad.

    Der Montag wird bei 4 bis 8 Grad regnerisch und windig. Ideale Bedingungen um den letzten Schnee in der Eifel den Garaus zu machen.

    Kaum ist der Schnee aus der Region weg, machen sich die Pollen wieder bemerkbar. Die Haselpollen sind heute in leichter Konzentration in der Luft. Damit eröffnen wir die Pollenflug Saison.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Plörre

  • Wetterbericht für den 28. Januar 2017

    Leave a Comment

    Voll krasse Tauwetter

    Guten Morgen!

    Dat schönne Winterweer is fott. Stattdesse fällt dem Snowmän de Möhre aus dat Face. Und nit nur dat. De janze Body kriegt in raffender Zeit Orange Skin oder auf dütsch Cellulite.

    Und in de next few days, da Möhre is dat einzigste was blev. Gordon is dat Schnuckelche van de Mildlinge. Er sahnt de Ruhm van Doris ab. Da isset nu, dat voll krasse Tauwetter.

    Today fette Clouds are on de Plavond. Ab un an, de Sun kütt. Isch denk so grob 3 bis 4 Stündche op de Tag. De Südwind is ganz schö wild and de Snow geht’s an de freck.

    Heelemal bedankt an de Weerstations in dat StädteRegion Oche.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand 7.3 Grad
    Eschweiler Röthgen -2.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 5.8 Grad
    Monschau Mützenich 3.2 Grad
    Nettersheim Frohngau 3.3 Grad
    Stolberg Donnerberg 8.1 Grad
    Übach-Palenberg 0.1 Grad
    Welz bei Linnich 0.1 Grad

    Nach de milde Night, de Grad Celsius is going up to 5 piss 9 Grad. In exorbitanten Gegenden kann et och auf 10 or 11 Grad gehen. Drüsch blevt et.

    In Saturday Night I feel the air is getting hot. Nüscht janz aber Frozen free mit 1 bis 3 Grad. Singing Da ba da dan dee dee dee da Nee na na na.

    On Sunday noch mehr Clouds are hanging on de Plavond. Dat Sönnche is missing sometimes. 2 Stunden is da Maximum shining. But no raining signals on the Radar.

    Da Temperaturen are walking a little bit abwärts. 2 bis 6 Grad are the highest emotion. Dat Windche pustet immer noch strong by Süd. And de Snow wird der Garaus gemacht.

    If you like this funny shit, like it and share it!

    Habt einen good start in dat Weekend!

    Quark mit Soße

    Willy

    Voll krasse Tauwetter

  • Wetterbericht für den 27. Januar 2017

    Leave a Comment

    Eine Massenmörderin wird gesucht

    Guten Morgen!

    Sie ist ein Vollblutweib, 1030 hPa schwer und wurde zuletzt über dem Balkan gesichtet. Sie wird für den Tod von tausenden Schneemännern in der Region verantwortlich gemacht.

    Das Massensterben beginnt heute Vormittag. Es gibt keine Möglichkeit den Anschlag zu verhindern. Eine Mitschuld trägt auch das Mittelgebirge namens Eifel.

    Der Mittäter zwingt die Luft zum Absinken. Dabei erwärmt sich diese und sorgt so für den beschleunigten Tod von tausenden Schneemännern.

    Die Dritte im Bunde ist dat Sönnche. Ihre Strahlen rauben den Schneemännern und auch dem weißen Umfeld den letzten Lebenswillen. Was übrig bleibt ist ein Meer von Tränen, die die Bäche und kleinere Flüsse anschwellen lassen.

    Dabei sieht es aus der Nacht kommend noch richtig gut für den Schnee aus. Frostig starten wir in den Freitag. Hier die Frühwerte aus der Region.

    Temperaturen um 5:40 Uhr

    Aachen Brand -4.7 Grad Boden -6.1 Grad
    Eschweiler Röthgen -7.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -1.9 Grad Boden -3.3 Grad
    Monschau Mützenich -4.3 Grad
    Nettersheim Frohngau -5.2 Grad Boden -6.1 Grad
    Stolberg Donnerberg -3.6 Grad
    Übach-Palenberg -3.6 Grad
    Welz bei Linnich -1.9 Grad

    Aber bevor der Vormittag beginnt, erreichen die Temperaturen schon positive Werte und das Massaker nimmt seinen Lauf. Bis mittags strahlt der Fixstern ohne große Beeinträchtigung. Dann ziehen vermehrt hohe Wolken auf. Die Trauerschleierwolken verabschieden den Schnee.

    Die Temperaturen erreichen bei einem kräftigen Südwestwind 6 Grad im Monschauer Land und 10 Grad in der restlichen Region. Am Nordrand der Eifel, besonders im Raum Aachen, kann es durch Fönunterstützung auch noch etwas wärmer werden.

    In der Nacht zum Samstag kühlt es bei leichter Bewölkung nur noch auf 0 bis -3 Grad aus. Am Samstag selbst gibt es mehr Wolken. Die Sonne scheint bei 7 bis 10 Grad aber immerhin noch bis zu 5 Stunden. In den Abendstunden könnte es etwas Regen geben.

    Die Massenmörderin Doris flüchtet dann gänzlich aus der Region und ihr Handlanger Gordon vollendet am Sonntag das abscheuliche Werk.

    Macht es gut ihr vielen Olafs. Kommt alle gut über den Regenbogen.

    Wenn euch der Beitrag gefallen hat, zeigt mir das mit einem gefällt mir und teilt meine Schreibwaise zahlreich. Vielen Dank.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Massenmörderin

  • Wetterbericht für den 26. Januar 2017

    Leave a Comment

    Ende der Kältewelle

    Guten Morgen!

    Alle Wintermildlinge dürfen jetzt endlich aufatmen. Das Ende der Kältewelle naht. Nach einer kalten Nacht geht es heute für die Flachländer schon deutlich in den Plusbereich. Nur ab etwa Monschau hält sich auch tagsüber noch der Frost.

    Da dürften die knapp 5 cm Schnee in Brand auch vernichtet werden. Die Eifel hat noch einen Tag Schonfrist. Also wenn ihr nochmal rodeln wollt, fahrt heute in die Eifel. Spätestens am Wochenende ist da alles Schnee von gestern.

    Die Wetterlage stellt sich nun grundlegend um. Statt Nord- und Ostwinde dreht die Strömung auf Süd bzw. Südwest. Dabei bleibt es bis Samstag noch trocken. Sonntag kann es dann ersten Regen geben.

    Generell wird es nächste Woche unbeständiger. Dazu aber später mehr im Update der Wochenvorschau. Werfen wir einen Blick auf die eiskalten Frühwerte in der Region.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand -8.7 Grad Boden -8.9 Grad
    Eschweiler Röthgen -8.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -7.7 Grad Boden -10.0 Grad
    Monschau Mützenich -8.2 Grad
    Nettersheim Frohngau -5.9 Grad Boden -6.7 Grad
    Stolberg Donnerberg -6.2 Grad
    Übach-Palenberg -5.2 Grad
    Welz bei Linnich -5.0 Grad

    Der Rekord von -8.1 Grad aus dem letzten Winter wurde mit aktuell -8.7 Grad in Brand deutlich unterboten.

    Heute hat der Hochnebel keine Chance. Und so starten wir nur mit wenigen Wolken in den Tag. Die Frühwerte erholen sich nur langsam. Während es im Monschauer Land leicht frostig bleibt, steigen in der restlichen Region die Temperaturen auf 2 bis 4 Grad. Der Wind kommt mäßig aus östlichen Richtungen.

    In der Nacht zum Freitag gibt es in der Eifel nochmal mäßigen Frost bis -7 Grad. In der restlichen Region bleibt es bei leichtem Frost von -3 Grad.

    Am Freitag gibt es einen freundlichen Sonne-Wolken Mix. Die Temperaturen steigen auf 6 bis 9 Grad. Bis in die höchsten Lagen der Eifel setzt Tauwetter ein.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Ende der Kältewelle

  • Wetterbericht für den 25. Januar 2017

    Leave a Comment

    Wir sind doch nicht blöd

    Guten Morgen!

    Aber die Volkspresse will uns so etwas mal wieder als Sensation verkaufen. 15 Grad im Februar, der Frühling bricht aus! Davon abgesehen, das 15 Grad im Februar keine Sensation sind, ist diese Schlagzeile mal wieder absolute Volksverdummung.

    Mitte Februar soll er also kommen, dieses ominöse Frühlingserwachen. Dazu wird ein Wettermodell genommen, das sich mehrmals am Tag aktualisiert. Eine Berechnung zeigt nun den Frühling im Februar. Die nächste Berechnung wieder was ganz anderes.

    Zum Glück gibt es meteo aachen. Hier haben solche Schlagzeilen nichts verloren. Hier zählen Fakten und keine Berechnungen, die 3 Wochen in der Zukunft liegen und nicht haltbar sind. Wir sind doch nicht blöd.

    Deswegen ist es auch mal wieder an der Zeit, Werbung für den vermutlich besten Wetterdienst in der StädteRegion zu machen. Haben wirklich alle Freunde, Bekannte und Familienangehörige schon etwas von meteo aachen gehört oder gelesen?

    Falls nicht, macht die Menschen aufmerksam! Neben Facebook, der App und der Webseite, gibt es auch die App als Webseite. Für alle, die kein Smartphone mit Android oder iOS haben. Ruft dazu meteoaachen.net im Browser auf.

    Nach den beiden grauen Tagen setzt sich Hoch Christa heute wirksam in Szene. Da es aber letzte Nacht noch nicht aufklarte, ist es nur moderat kalt.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand -2.6 Grad Boden -2.8 Grad
    Eschweiler Röthgen -1.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -4.4 Grad Boden -4.4 Grad
    Monschau Mützenich -5.6 Grad
    Nettersheim Frohngau -5.0 Grad Boden -5.0 Grad
    Stolberg Donnerberg -2.7 Grad
    Übach-Palenberg -1.2 Grad
    Welz bei Linnich -1.0 Grad

    Das Wetter wird heute endlich wieder sonnig. 5 bis 6 Sonnenstunden sind drin, wenn das frühe Gewölk sich aufgelöst hat. Dazu kommt ein mäßiger Ostwind zum Zug, der die Temperaturen allerdings noch nicht wirklich nach oben bringt. -4 Grad werden es im Monschauer Land und auch sonst ist es mit knapp über 0 Grad nicht wirklich mild.

    In der Nacht zum Donnerstag wird es mit -6 bis -8 Grad in der sternenklaren Nacht recht kühl. Dafür erwartet uns am Donnerstag wieder Sonne ohne Ende. Aber bei immer noch ziemlich mageren 0 bis 3 Grad. Zudem nimmt der Ostwind unangenehm zu.

    Ab Freitag wird es deutlich milder und bis in die Hochlagen der Eifel setzt Tauwetter ein. Dabei bleibt es weiterhin recht sonnig.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Mittwoch!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Wir sind doch nicht blöd

  • Wetterbericht für den 24. Januar 2017

    Leave a Comment

    Puderzucker

    Guten Morgen!

    Ein kleines Höhentief ist aktuell das Salz in der Suppe. Auf der Bodendruckkarte nicht zu erkennen, eiert es seit gestern über uns hinweg. Dabei gibt es bis in den Vormittag hinein immer mal wieder etwas Puderzucker.

    Das sind keine großen Mengen Schnee, die da runterkommen. Allerdings reicht es, um den gefrorenen Boden anzuweissen. Nachmittags kann dann endlich Christa auftrumpfen und die Sonne kommt eventuell mal raus.

    Das kleine Höhentief sorgt aber auch dafür, dass die letzte Nacht nicht ganz so kalt werden konnte. Das sieht man denn auch an den Frühwerten der Region.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand -1.2 Grad Boden -1.1 Grad
    Eschweiler Röthgen -0.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -3.1 Grad Boden -2.8 Grad
    Monschau Mützenich -2.7 Grad
    Nettersheim Frohngau -3.3 Grad Boden -3.3 Grad
    Stolberg Donnerberg -1.1 Grad
    Übach-Palenberg -0.2 Grad
    Welz bei Linnich -0.1 Grad

    Die Nachmittagstemperaturen werden bei 0 bis 3 Grad liegen. Der Wind kommt nur ganz schwach aus östlicher Richtung. In der Nacht zum Mittwoch klart es auf und das Quecksilber kann auf kuschelige -6 bis -8 Grad fallen.

    Am Mittwoch bestimmt Christa das Wetter in der Region. Bei viel Sonnenschein steigen die Temperaturen allerdings nur auf -2 bis 1 Grad.

    Am Donnerstag wird es voraussichtlich bei viel Sonnenschein langsam wärmer. Ab Freitag wäre Tauwetter bis in die höchsten Lagen denkbar. Sicher ist das aber noch nicht.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Puderzucker

  • Wetterbericht für den 23. Januar 2017

    Leave a Comment

    Christas schwerer Einstand

    Guten Morgen!

    Die Eiskönigin Brigitta hat die Flucht zum schwarzen Meer angetreten. Ihre Nachfolgerin Christa übernimmt das Ruder in der Region. Allerdings tut sie sich heute und auch morgen schwer, das Erbe von Brigitta standesgemäß zu übernehmen.

    Nach einer kalten Nacht tummeln sich nämlich schon einige Wolken am Himmel. Die werden zum Nachmittag auch mehr und dann zieht es sich ganz zu.

    Bevor wir uns den restlichen Tag anschauen, werfen wir noch einen Blick auf die Frühwerte in der Region.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand -3.4 Grad Boden -3.3 Grad
    Eschweiler Röthgen -2.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -3.6 Grad Boden -3.9 Grad
    Monschau Mützenich -5.7 Grad
    Nettersheim Frohngau -5.7 Grad Boden -6.1 Grad
    Stolberg Donnerberg -3.6 Grad
    Übach-Palenberg -2.9 Grad
    Welz bei Linnich -2.1 Grad

    Auch wenn die Sonne heute nur 2 bis 3 Stunden scheint, bleibt es trocken. Die Temperaturen indes verweilen auf einem niedrigen Niveau. -1 bis 3 Grad werden wohl das Maximum darstellen. Dazu weht der Wind schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

    Mit -5 bis -1 Grad wird die Nacht zum Dienstag weniger kalt. Eine geschlossene Wolkendecke und auch feuchte Suppe sorgen für eine geringere Auskühlung.

    Der Dienstag startet mit vielen Wolken. Nachmittags setzt sich dann aber mehr und mehr die Sonne durch. Mit 0 bis 3 Grad bleibt es weiterhin kalt.

    Die Nacht zum Mittwoch wird dann auch wieder deutlich kälter. Nach dem schweren Einstand setzt sich Christa dann mit viel Sonnenschein durch.

    Zum Wochenende wird es dann deutlich wärmer. Mehr dazu in der Vorschau, die im Laufe des Tages erscheint.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Schwerer Einstand

  • Wetterbericht für den 22. Januar 2017

    Leave a Comment

    Ein Sonntag mit Sonne

    Guten Morgen!

    Wer heute in die Eifel zum Skifahren oder Rodeln möchte, sollte sich früh auf dem Weg machen. Bei dem tollen Wetter wird sehr viel los sein.

    Denn auch am heutigen Sonntag gibt die Sonne alles und strahlt bis zu 7.5 Stunden von einem fast wolkenlosen Himmel. Ein Sonntag mit Sonne. Hatten wir auch länger schon nicht mehr.

    Die kalten Frühtemperaturen dagegen schon. Werfen wir mal einen Blick drauf.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand -6.6 Grad Boden -7.2 Grad
    Eschweiler Röthgen -8.6 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -5.1 Grad Boden -11.1 Grad
    Monschau Mützenich -4.2 Grad
    Nettersheim Frohngau -3.9 Grad Boden -8.9 Grad
    Stolberg Donnerberg -3.1 Grad
    Übach-Palenberg -7.3 Grad
    Welz bei Linnich -7.0 Grad

    Anhand der Frühwerte erkennt ihr, das wieder eine fette Inversion da ist. Unten ist es kälter als oben. In Monschau Tal sind es aktuell -13 Grad, während es in Mützrnich nur -4.2 Grad sind,

    Seit dem 1. Dezember 2016, dem Beginn des meteorologischen Winters gab es bis jetzt 24 Frosttage. Also Tage, wo es Luftfrost gab. Immerhin gesellen sich 5 Eistage dazu. Tage wo es ganztägig frostig an der meteo aachen Wetterstation in Brand war.

    Im gesamten Winter 2015/2016 gab es ganze 36 Frosttage und nur 2 Eistage. Damit ist dieser Winter schon jetzt deutlich kälter als der letzte Winter. Dieser geht ja auch noch bis zum 28. Februar. Und bis Ende nächster Woche kommen noch mindestens 6 Frosttage dazu.

    Nach frostigen Beginn steigen die Temperaturen auf etwa 1 bis 3 Grad. Durch die trockene Luft taut der Schnee aber nicht, sondern geht direkt in den gasförmigen Zustand über. Der Schnee verdampft sozusagen.

    In der Nacht zum Montag kühlt es wieder gut aus. Die Tiefstwerte erreichen Montag früh etwa -7 bis -10 Grad.

    Auch der Montag bleibt trocken. Allerdings tummeln sich viele Wolken in der Region und es ist auch teils nebelig. Die Sonne scheint nur für rund 3 Stunden. Die Temperaturen steigen nur auf -1 bis 3 Grad.

    Dienstag könnte es etwas Schnee geben. Mehr dazu morgen.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Ein Sonntag mit Sonne

  • Wetterbericht für den 21. Januar 2017

    Leave a Comment

    Déjà vu

    Guten Morgen!

    Eigentlich könnte ich heute den Text von gestern rein kopieren. Und morgen und übermorgen und überübermorgen auch. Als geborener Wetterfrosch ist es aktuell nicht einfach, euch bei der Stange zu halten.

    Nicht das ich das Wetter schrecklich finden würde. Allerdings habe ich im Moment jeden Morgen ein Déjà vu. Es tut sich nix in der Wetterwelt. Hoch Brigitta blockt alles, was mit Tiefdruck zu tun hat ab.

    Richtige Action gibt es aktuell auf Malle. Da geben sich nach dem Schnee nun Unwetter und kräftige Gewitter die Klinke in die Hand. Ein kleines Höhentief mit viel Schnee in der Region, fände ich jetzt auch wirklich nicht verkehrt.

    Brigitta tut mir allerdings diesen Gefallen nicht. Statt Schneewolken gibt es einen stahlblauen Himmel. Dazu scheint die Sonne schon fast 7.5 Stunden. Bevor die aber aufgeht, werfen wir mal einen Blick auf die Frühwerte der Region.

    Temperaturen um 5:50 Uhr

    Aachen Brand -3.3 Grad Boden -6.1 Grad
    Eschweiler Röthgen -5.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -2.7 Grad Boden -6.7 Grad
    Monschau Mützenich -4.7 Grad
    Nettersheim Frohngau -2.7 Grad Boden -5.0 Grad
    Stolberg Donnerberg -0.9 Grad
    Übach-Palenberg -4.4 Grad
    Welz bei Linnich -4.1 Grad

    Bei einem schwachen bis mäßigen Ostwind klettern die Temperaturen am frühen Nachmittag auf -1 bis 3 Grad. Und nach dem Sonnenuntergang wird es ganz schnell wieder Gesäßkalt.

    In der Nacht zum Sonntag rutscht das Thermometer nämlich auf schattige -6 bis -12 Grad. Und wer glaubt, Fliegen könnten bei den Temperaturen nicht überleben, der liegt daneben.

    Gestern Nachmittag habe ich tatsächlich so einen Brummer in der Sonne rumfliegen sehen. Er flog frech am Wohnzimmerfenster vorbei und hob seine Rechte Augenbraue. Der wusste in diesem Moment genau, das ich ihm nix anhaben konnte.

    Am Sonntag gibt es dann das nächste Déjá vu. Wieder Sonne ohne Ende und Temperaturen zwischen 0 und 3 Grad. Da wird in der Eifel wieder der Bär steppen. Dort heißt es nämlich „Ski und Rodel gut!“

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Déjá vu

  • Wetterbericht für den 20. Januar 2017

    2 Comments

    Mixed Emotions

    Guten Morgen!

    Was sind das für geile sonnige Tage. Eis Queen Brigitta hat Mitteleuropa fest im Griff und sorgt vor allem für die Mitte und den Süden Deutschlands für mega sonniges Wetter.

    Zwar geht es den 6 Zentimeter Schnee in Brand heute an den Kragen und und bis auf die Eifel bekommen wir einen Green Day. Aber bei dem Sonnenschein geht der Tag garantiert nicht ins Nirvana.

    Aber Coldplay ist weiterhin im Monschauer Land angesagt. Dort bleibt das Quecksilber bei etwa 0 Grad stehen. Ansonsten werden es Maximal 3 Grad. Dazu gibt es einen Hammer Blue Himmel. Take That!

    Earth Wind & Fire kommt mäßig aus Ost. In der Nacht zum Samstag wird es wieder frostig. Das Thermometer sinkt auf -5 bis -8 Grad.

    Mal wieder die Frühwerte aus der Region vergessen. Ich glaube, ich muss mir erst mal nen Kaffee trinken und alles auf New Order stellen.

    Temperaturen um 5:40 Uhr

    Aachen Brand -6.7 Grad Boden -7.8 Grad
    Eschweiler Röthgen -8.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -5.6 Grad Boden -10.6 Grad
    Monschau Mützenich -6.1 Grad
    Nettersheim Frohngau -3.9 Grad Boden -6.7 Grad
    Stolberg Donnerberg -7.2 Grad
    Übach-Palenberg -4.4 Grad
    Welz bei Linnich -6.0 Grad

    Brigitta bleibt auch am Samstag ihrem Genesis treu. Viel Sonnenschein und kaum Gewölk. Dazu zarte Plusgrade mit etwa 3 bis 4 Grad. Nur im Monschauer Land reicht es vielleicht für knapp 1 Grad. Der Ostwind ist weiterhin nur schwach bis mäßig unterwegs.

    Wet Wet Wet ist auch nächste Woche nicht in Sicht. Das trockenkalte Winterwetter geht auch über das Wochenende weiter. Somit auch die Mixed Emotions. Tagsüber bleibt es recht angenehm und es wird langsam milder. Nachts bleibt es weiterhin bei mäßigen Nachtfrost.

    Wie frisch ist es heute früh bei euch? Wieviele Bands habt ihr gefunden? Haut in die Tasten!

    Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Mixed Emotions

  • Wetterbericht für den 19. Januar 2017

    Leave a Comment

    Das Ende der Eiszeit

    Guten Morgen!

    Unserer Eiskönigin Brigitta gehen so langsam die Kühlmittel aus. Zudem verpulvert sie die Kälte bis weit in die Sahara. Sei es Spanien, Marokko, Algerien, Tunesien und Italien. Überall schneit es kräftig.

    Und wir? Wir freuen uns auf einen weiteren Tag mit viel Sonnenschein. Allerdings steigen die Temperaturen Richtung Alsdorf-Jülich und Eschweiler-Düren etwas über 0 Grad. Und von Norden drückt ein namenloses Tief mit milderer Luft herein.

    Der Typ schwächelt aber gewaltig. Sodass Eisregen und Schnee uns nicht gefährlich werden können. Wir verbleiben daher auf der Sonnenseite.

    Die letzte Nacht war vielerorts wieder klar und die Temperaturen konnten wieder gut in den Keller gehen. Werfen wir mal einen Blick darauf.

    Temperaturen um 5:40 Uhr

    Aachen Brand -6.9 Grad Boden -7.2 Grad
    Eschweiler Röthgen -7.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -8.7 Grad Boden -12.8 Grad
    Monschau Mützenich -8.0 Grad
    Nettersheim Frohngau -7.1 Grad Boden -13.3 Grad
    Stolberg Donnerberg -7.2 Grad
    Übach-Palenberg -5.3 Grad
    Welz bei Linnich -4.2 Grad

    Wenn um 8:26 Uhr die Sonne aufgeht, lächelt sie uns an und strahlt den ganzen Tag. Bei einem schwachen, im Monschauer Land auch frischen Ostwind, klettern die Temperaturen auf -2 bis 1 Grad. Besonders durch den kräftigen Wind in der Eifel, fühlen sich die -2 Grad dort wie -10 Grad an.

    In der Nacht zum Freitag kann es sich wieder gut auskühlen. Das Quecksilber sinkt auf angenehme -7 bis -10 Grad.

    Am Freitag klopft dann kurz der Frühling an. Denn mit 3 bis 5 Grad setzt auch in der Eifel und in den nördlichen Teilen der Stadt Aachen Tauwetter ein. Das Ende der Eiszeit naht.

    Die Sonne schöpft ihr Potenzial wieder voll aus und scheint bis zu 7 Stunden. So lässt sich das Wetter doch ertragen. Heute Nachmittag werfen wir dann einen Blick auf die kommenden Tagen.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Das Ende der Eiszeit

  • Wetterbericht für den 18. Januar 2017

    Leave a Comment

    Verkehrte Welt

    Guten Morgen!

    Schneebedeckte Straßen auf Mallorca, gefrorene Palmen auf Djerba. Während unsere Region teils überhaupt keinen Schnee hat, versinkt das Mittelmeer im Schnee. Echt eine verkehrte Welt.

    Dabei dürfen wir uns über die Kälte nicht beklagen. Nun ja für ein paar Winterhasser ist das bisschen Minus ja schon wieder zuviel des Guten. Blöd nur, das es auf Malle auch kalt ist. Dumm gelaufen würde ich da schelmisch grinsend sagen.

    -2 Grad war gestern der Höchstwert in Brand. In der Eifel war es mit -4 bis -6 Grad noch schattiger. Dazu gab es wider erwartend viel Sonnenschein. Auch heute werden wir von der Sonne verwöhnt werden.

    Zunächst beschäftigen uns aber die aktuellen Tiefstwerte am frühen Mittwochmorgen. Hier sind sie.

    Temperaturen um 5:35 Uhr

    Aachen Brand -6.8 Grad Boden -7.2 Grad
    Eschweiler Röthgen -7.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -7.9 Grad Boden -8.3 Grad
    Monschau Mützenich -9.2 Grad
    Nettersheim Frohngau -8.6 Grad Boden -13.9 Grad
    Stolberg Donnerberg -7.6 Grad
    Übach-Palenberg -5.5 Grad
    Welz bei Linnich -4.6 Grad

    Nach Sonnenaufgang um 8:28 Uhr erwartet uns ein genialer Wintertag. In frostiger Luft gibt es bis zu 7 Sonnenstunden. Die Temperaturen steigen allerdings nur auf -6 bis -1 Grad. Der Wind kommt dazu schwach bis mäßig aus östlicher Richtung daher.

    Die Nacht zum Donnerstag wird nochmal kalt. Das Quecksilber geht wieder auf -7 bis -10 Grad zurück. Über Schnee kann es auch -12 Grad kalt werden.

    Auch der Donnerstag kann wieder mit bis zu 7 Sonnenstunden aufwarten. Von Norden sickert aber etwas mildere Luft ein. So endet die Dauerfrostphase für das Tiefland. Mit -1 bis +1 Grad bleibt es aber weiter winterlich.

    Ich werde leider den Rest der Woche nicht live im Radio sein. Da aus der spastischen Bronchitis eine ansteckende Bronchitis geworden ist, die medikamentös behandelt werden muss.

    Hören werdet ihr mich aber trotzdem. Sozusagen live on tape. Wenn alles klappt.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Mittwoch!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Verkehrte Welt

  • Wetterbericht für den 17. Januar 2017

    Leave a Comment

    Die Eiskönigin

    Guten Morgen!

    Nachdem in der StädteRegion viele Olafs gebaut wurden, lässt nun die Eiskönigin Brigitta das Land im Frost erstarren. Mit einer nordöstlichen Strömung wird eiskalte Luft zu uns transportiert.

    Wie ihr gestern aber schon mitbekommen habt, ist diese erquickende Luftmasse etwas angefeuchtet. Zwar kam die Sonne noch im späten Nachmittag heraus.

    Es ist aber schwierig zu prognostizieren, wie, wann, wo und wie lange sie heute scheinen wird. Die Modelle rechnen mit maximal 3 Sonnenstunden. Wir dürfen gespannt sein. Die Nebel- und Hochnebel Lotterie ist eröffnet.

    Ich traue mir gar nicht, euch die Frühwerte zu präsentieren, weil die so arschkalt sind. Ich sag nur eins: Zieht euch eure Reinhold Messner Überlebensjacke an! Ihr werdet sie brauchen.

    Temperaturen um 5:35 Uhr

    Aachen Brand -4.6 Grad Boden -4.4 Grad
    Eschweiler Röthgen -3.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -5.4 Grad Boden -7.8 Grad
    Monschau Mützenich -7.2 Grad
    Nettersheim Frohngau -7.1 Grad Boden -6.7 Grad
    Stolberg Donnerberg -4.6 Grad
    Übach-Palenberg -3.2 Grad
    Welz bei Linnich -2.4 Grad

    Bis Sonnenaufgang dürften die Werte noch weiter in den Keller rutschen.

    Der heutige Tag wird selbst mit Sonnenunterstützung, einer der kältesten Tage dieses Winters werden. Bei einem schwachen Nordostwind werden nur -6 bis -2 Grad erreicht.

    Diese Temperaturen können nur von den Nachtwerten zum Mittwoch getoppt werden. Da die Nacht aufklart, kann sich die Luft besonders tief auskühlen. Als Minima sind -9 bis -12 Grad denkbar. Über einer Schneedecke könnte es sogar -15 Grad kalt werden.

    Auch am Mittwoch spielt die Eiskönigin Brigitta noch mit eisiger Luft in der gesamten StädteRegion. Allerdings wird die Luft trockener und so steigen die Sonnenanteile deutlich.

    Die Temperaturen steigen auch etwas an und erreichen etwa -4 bis -1 Grad. Der Wind ist weiterhin schwach bis mäßig aus nordöstlicher Richtung unterwegs.

    Mit dieser eiskalten Wettervorhersage entlasse ich euch in den Dienstag. Wenn ihr mögt, hören wir uns gleich wieder auf Antenne AC.

    Euer Eisbär

    Willy

    Die Eiskönigin

  • Wetterbericht für den 16. Januar 2017

    Leave a Comment

    Manche mögens kalt

    Guten Morgen!

    Dat Brigitta mags die nächsten Tage knusprig und knirschend temperiert. Das mir ist so kalt, ich bin schlagartig wach Programm startet schon heute. Das ist ja auch gemein. Der Montag ist ein mieser Verräter. Keiner mag ihn und dann noch das arschkalte Wetter.

    Andererseits ist da diese klare Luft. Dick eingepackt in der Sonne einen schönen Spaziergang machen. Selbst ich hab mich gestern aus dem Haus getraut und bin mit meiner Frau spazieren gegangen. Herrlich dieses Knirschen und Knarzen der Schuhsohle auf dem in Brand recht üppig vorhandenen Schnee.

    Hier liegen immerhin 13 cm von dem weißen Zeug. Manche mögens kalt! Ich gehöre sicherlich dazu und werde es gleich endlich wieder genießen, dass Auto vom Frost der Nacht zu befreien und mich nach 3 Wochen Abstinenz endlich wieder im Antenne AC Studio aufzuschlagen. Zuvor gibt es aber noch ein bisschen Frühwetter und da dürfen die Frühwerte nicht fehlen.

    Temperaturen um 5:35 Uhr

    Aachen Brand -0.2 Grad Boden -0.0 Grad
    Eschweiler Röthgen 0.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -1.4 Grad Boden -1.7 Grad
    Monschau Mützenich -2.7 Grad
    Nettersheim Frohngau -1.9 Grad Boden -2.2 Grad
    Stolberg Donnerberg -1.7 Grad
    Übach-Palenberg 0.6 Grad
    Welz bei Linnich 0.5 Grad

    Heute wechseln sich Sonne und Wolken ab. Bei einem schwachen Nordostwind steigen die Temperaturen aber nur auf -3 bis 0 Grad. Da lohnt es sich doch nach Feierabend den Kamin anzuschmeißen und das Bärenfell auszulegen. Wer denn einen hat.

    Für die Nacht zum Dienstag gebe ich schon jetzt Sloggi Long Long Alarm heraus. Auf -7 bis -9 Grad fällt das Thermometer. Direkt über Schnee kann es sogar noch kälter werden.

    Am Dienstag gibt es vermutlich mehr Sonne als Wolken. Die eiskalte Brigitta schickt aber noch mehr Frost in die StädteRegion. Als Höchstwerte werden nur noch -5 bis -2 Grad erreicht werden.

    Mit diesen eiskalten Aussichten wünsche ich euch einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Manche mögens kalt

  • Wetterbericht für den 15. Januar 2017

    Leave a Comment

    Ruhiger Wintertag

    Guten Morgen!

    Freud und Leid eines Winterliebhabers liegen nah beieinander. Während die Eifel im Schnee versinkt, sieht es unterhalb 200m Richtung Eschweiler, Alsdorf, Teile des Kreises Düren und den Kreis Heinsberg ziemlich schlecht mit Schnee aus. Ab 200m, so ab Forst und Eilendorf aufwärts liegen immerhin 10 bis 15 cm des weißen Goldes.

    Heute lassen die Schneeschauer nach und ein Hoch namens Brigitta gelangt Zugriff auf die Region. Mit ihr dreht die mäßige Südwestströmung morgen auf Ost und es fließt kalte Festlandsluft in die Region. Sie konserviert den gefallenen Schnee.

    Letzte Nacht waren einige Schneeschauer unterwegs und haben auch die Tiefländer etwas angezuckert. Durch Schnee, Schneematsch und überfrierender Nässe muss heute früh mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Hier die Frühwerte dazu.

    Temperaturen um 5:35 Uhr

    Aachen Brand -0.7 Grad Boden -0.6 Grad
    Eschweiler Röthgen 0.0 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -1.7 Grad Boden -2.2 Grad
    Monschau Mützenich -2.7 Grad
    Nettersheim Frohngau -2.1 Grad Boden -2.8 Grad
    Stolberg Donnerberg -1.8 Grad
    Übach-Palenberg -0.6 Grad
    Welz bei Linnich 0.1 Grad

    1 bis 3 Sonnenstunden sind heute in der StädteRegion möglich. Mit -3 bis 2 Grad wird es aber schon kälter. Schneeschauer werden immer seltener und verziehen sich mehr und mehr in die Eifel.

    Die Nacht zum Montag wird trocken. Teils funkeln die Sterne. Die Temperaturen sinken in den frostigen Keller. -3 bis -6 Grad, auf Schnee noch tiefer, sinken die Temperaturen.

    Am Montag gibt es immerhin 4 bis 5 Sonnenstunden. Teils ist es aber auch trüb oder es bildet sich gefrierender Nebel. Die Höchstwerte liegen nur noch bei frostigen -4 bis -1 Grad.

    Somit bekommen wir einen weiteren Wintertag. Auch Dienstag und Mittwoch werden recht schön bei eisigen Temperaturen. Ob es Donnerstag etwas milder wird, verrate ich euch später in der neuen Vorschau.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Wintertag

  • Wetterbericht für den 14. Januar 2017

    Leave a Comment

    Das Olaf Projekt

    Guten Morgen!

    Wem gestern der Schnee weggetaut ist oder dieser schlicht gar nicht vorhanden war, bekommt heute eine zweite Chance. Das Olaf Projekt startet.

    Auf der Rückseite des Olaf Trogs kommt heute Höhenkaltluft ins Spiel, die den Kids und den junggebliebenen Erwachsenen viel Freude machen werden.

    Der mit dem Olaf tanzt oder für eine Hand voll Olaf. Olaf ist für alle da. Die Olafgrenze liegt heute ganz unten. Die Eiskönigin sorgt dafür, das wir ein herrliches Winterwonderland bekommen.

    Zahlreiche Olafs können mit dem weißen Zeugs geformt werden. Dabei schneit es zeitweise richtig stark. Ab und an kann auch mal ein Wintergewitter bei Olaf sein.

    Der Westwind ist immer noch ziemlich olafmäßig unterwegs und drückt die Temperaturen auf -1 bis maximal 2 Grad. Ach herrje, da habe ich vor lauter Olaf glatt die Frühwerte unterschlagen.

    Temperaturen um 5:55 Uhr

    Aachen Brand 0.6 Grad Boden 0.0 Grad
    Eschweiler Röthgen 1.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -0.4 Grad Boden -0.6 Grad
    Monschau Mützenich -1.8 Grad
    Nettersheim Frohngau -0.8 Grad Boden -2.2 Grad
    Stolberg Donnerberg -0.6 Grad
    Übach-Palenberg 1.2 Grad
    Welz bei Linnich 1.7 Grad

    Knapp zwei Grad wurden letzte Nacht als Höchstwert registriert. Aktuell scheinen die Straßen frei zu sein. Zumindest in Brand sieht das gut aus. Wie schaut es bei euch aus?

    Wer keinen Bock auf Olaf hat, macht es sich im Asitoaster oder auf der heimischen Couch gemütlich. Übrigens machen die Schneeschauer auch keinen Halt vor der sonntäglichen Nacht. Die Temperaturen sinken auf olaftaugliche -2 bis -5 Grad.

    Das sorgt für glatte Straßen in der Region. Da Schnee, Schneematsch und überfrierende Nässe das Olafbild ähm Straßenbild prägen.

    Der Sonntag wirkt fast wie ein Abklatsch des Samstags. Viele Wolken, einige Schneeschauer und Temperaturen knapp unter oder knapp über 0 Grad. Typisches Bau den Olaf Wetter.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Start ins Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Das Olaf Projekt

  • Wetterbericht für den 13. Januar 2017

    Leave a Comment

    Let it Snow

    Guten Morgen!

    Heute früh hat Egon mehr oder weniger ganze Arbeit geleistet. Ich hoffe, ihr habt die ruppige Nacht alle gut überstanden. Plant heute bitte mehr Zeit ein und zeigt besonders viel Geduld und Verständnis. Viele Straßen dürften schneebedeckt sein.

    Wie sieht es bei euch aus? Postet eure Bilder, eventuell auch mit Schneehöhenangabe. Ich mache erstmal mit den Temperaturen zum Winterwonderland weiter.

    Temperaturen um 5:50 Uhr

    Aachen Brand 0.0 Grad Boden 0.0 Grad
    Eschweiler Röthgen 0.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -0.8 Grad Boden -0.0 Grad
    Monschau Mützenich -1.7 Grad
    Nettersheim Frohngau -0.8 Grad Boden -0.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 1.7 Grad
    Übach-Palenberg -0.9 Grad
    Welz bei Linnich 1.4 Grad

    Heute gibt es teils weitere kräftige Schneefälle. Um die Mittagszeit lockert es kurzfristig etwas auf, bevor es nachmittags, teils mit Blitz und Donner, wieder zur Sache geht. Let it Snow …

    Zum Abend erreicht uns ein alter Bekannter. Tief Caius besucht zum 2. Mal die Region. Da er etwas mildere Luft im Gepäck hat, gehen die Niederschläge teils in Schneeregen oder Regen über.

    Die Temperaturen liegen tagsüber bei 0 bis 3 Grad. Am Abend steigen die Temperaturen außer in der Eifel kurzfristig auf etwa 4 Grad an. Der Westwind kommt sehr stürmisch aus westlicher Richtung daher.

    In der 2. Nachthälfte sinken die Temperaturen auf -2 bis 1 Grad und der Regen geht wieder in Schnee über. Samstag früh muss wieder überall mit Schneeglätte gerechnet werden.

    Am Samstag gibt es verbreitet weitere Schneeschauer. Ganz selten zeigt sich mal die Sonne. Die Temperaturen pendeln zwischen -1 und 1 Grad. Der Wind kommt immer noch stark aus West daher.

    Am Sonntag beruhigt sich die Wetterlage bei kaum noch positiven Temperaturen.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Wintertag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Snow

  • Wetterbericht für den 12. Januar 2017

    Leave a Comment

    Egon macht’s spannend

    Guten Morgen!

    Schon lange war die Vorhersage nicht mehr so spannend wie heute. Das Grundgerüst für den Winter steht ja schon seit einigen Tagen. Sturmtief Dieter hat gestern schon die Weichen für den längeren winterlichen Witterungsabschnitt gestellt.

    Ein klitzekleines Randtief, auch Schnellläufer genannt, überquert uns kommende Nacht. Egon macht’s spannend. Denn seine Zugbahn bestimmt ein wenig, wann wir Schneefall bekommen und auch wieviel Schnee fallen wird.

    Auf einer nördlichen Zugbahn, wie gestern Abend berechnet, Egon würde über Nordbelgien liegen, würde der Schnee uns nach Mitternacht erreichen. Dabei wären im Berufsverkehr Freitagfrüh 5 bis 10 cm Schnee in der Region möglich.

    Selbst das würde schon für erhebliche Einschränkungen im Berufsverkehr sorgen. Wenn nun dieser kleine Giftzwerg weiter südlich uns überqueren würde, käme der Schnee früher und stärker ausgeprägt. Dann wären auch 15 cm + möglich.

    Das wären nur die Schneemengen für die Flachlandtiroler. Im Monschauer Land sind deutlich größere Mengen denkbar. Alles hängt von der genauen Position von Egon ab.

    Heute Abend gibt es ein Update mit der genauen Zugrichtung von Egon. Stellt euch am Freitag auf ein hochwinterliches Szenario ein und plant mindestens eine halbe Stunde mehr ein.

    Temperaturen um 5:40 Uhr

    Aachen Brand 3.0 Grad
    Eschweiler Röthgen 3.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 1.3 Grad Boden -0.6 Grad
    Monschau Mützenich -0.3 Grad
    Nettersheim Frohngau 0.9 Grad Boden 0.0 Grad
    Stolberg Donnerberg 1.7 Grad
    Übach-Palenberg 3.7 Grad
    Welz bei Linnich 3.9 Grad

    Heute früh merken wir von alledem noch nichts. Wir starten stark bewölkt aber trocken in den Donnerstag. Vormittags blinzelt vielleicht auch mal die Sonne.

    Der Wind ist weiterhin stark, im Monschauer Land auch stürmisch aus südwestlicher Richtung unterwegs. Am Nachmittag setzt dann Regen ein, der ab Simmerath als Schnee fällt.

    Die Temperaturen klettern auf 2 bis 6 Grad. In der Nacht sinkt das Thermometer auf 1 bis -2 Grad.

    Am Freitag gibt es wiederholt, teils auch länger andauernde Schneefälle, die örtlich auch mit Blitz und Donner daherkommen. Ab 300 bis 500m herrscht Dauerfrost. Es kann sich überall eine Schneedecke bilden, die allerdings im Tiefland immer mal wieder angetaut wird.

    In der Eifel sind durchaus 20 bis 40 cm Neuschnee möglich. Aber auch weiter unten könnten sich 10 bis 15 cm Schnee ausbilden.

    Auch Samstag und Sonntag sind weitere Schneefälle zu erwarten. Ab Montag wird es bitterkalt. Besonders nachts sind Tiefstwerte im zweistelligen Minusbereich möglich.

    Der Winter kommt!

    Euch allen wünsche ich einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Egon

  • Wetterbericht für den 11. Januar 2017

    Leave a Comment

    Sturmtief Dieter kommt

    Guten Morgen!

    Er hat Regen und milde Temperaturen im Gepäck. Allerdings hält sich das mit dem Regen in Grenzen. 3 bis 6 Liter auf den ㎡ sollen von heute früh bis heute Abend fallen.

    Durch den stürmischen Südwestwind wird das aber eine fiese Angelegenheit werden. Andersrum könnt ihr noch alten Krempel aus dem Verlies entsorgen. Ich dachte da gerade an Schwiegermutter. Es ist nämlich perfektes Drachensteigwetter!

    Für alle, die zum Lachen in den Keller gehen, gibt es erstmal die Frühwerte aus der Region.

    Temperaturen um 5:35 Uhr

    Aachen Brand 3.6 Grad
    Eschweiler Röthgen 4.5 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 1.9 Grad
    Monschau Mützenich 0.8 Grad
    Nettersheim Frohngau 0.9 Grad Boden 0.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 2.6 Grad
    Übach-Palenberg 4.6 Grad
    Welz bei Linnich 5.6 Grad

    Sturmtief Dieter

    Sturmtief Dieter lenkt zunächst feuchtwarme Plörre vom Piccadilly Circus in unsere beschauliche Region. Nun müssen wir uns mit dem englischen Kackwetter auseinandersetzen.

    Schön über den Tag verteilt gibt es immer wieder Duschen aus der Vertikalen. In starken Böen knallt uns der Sick auch horizontal um die Ohren. Aachener Wetter, wie wir es seit Jahrhunderten überliefert bekommen haben, endlich mal wieder live erleben.

    Und das ganze direkt aus der Weltstadt London importiert. Da kann der Öcher endlich mal internationalen Flair schnuppern und genießen. Da die Regenschirme bei dem starken Südwestwind versagen, ist der Genuß sehr intensiv.

    Von der Themse kommen auch die brühwarmen Temperaturen über den Kanal zu uns. 4 bis 8 Grad werden heute als Höchstwert notiert werden. Da geht es selbst dem Monschauer Schnee an den Kragen. Zumindest bis zum Abend. Da wechselt das Wasser wieder den Aggregatzustand von flüssig nach fest.

    Die Nacht zum Donnerstag verspricht dann eine kleine Pause, was das Wetter angeht. Es trocknet ab und die Temperaturen sinken auf 0 bis 3 Grad.

    Donnerstag kommt der Winter

    Der Donnerstag startet trocken aber bedeckt. Bei einem starken Südwestwind setzt nachmittags Regen ein, der im Monschauer Land schon als Schnee fällt.

    Am späten Nachmittag geht der Regen auch in Roetgen und Walheim in Schnee über. Am Abend und in der ersten Nachthälfte schneit es dann in der gesamten StädteRegion. Und mit gesamt meine ich auch gesamt!

    Bei etwa 0 Grad erwarte ich am Freitagmorgen ein Winterwonderland in der gesamten Region. Es wird wohl zu starken Beeinträchtigungen im Berufsverkehr kommen, da auch bei den Flachlandtiroler einige cm Schnee liegen werden.

    Lasst euch bitte positiv wie negativ über das Wetter aus und schreibt euch euren Frust und eure Freude von der Seele. Und teilt die frohe Botschaft mit euren Freunden. Damit die Bescheid wissen, das der Winter es tatsächlich wagt im Winter zu erscheinen.

    Ich wünsche euch allen einen schönes Bergfest!

    Euer Schneeheini

    Willy

    Sturmtief Dieter

  • Wetterbericht für den 10. Januar 2017

    Leave a Comment

    Massiver Wintereinbruch?

    Guten Morgen!

    Massiver Wintereinbruch! Die Putinpeitsche kommt! Riesiges Schneemonster am Wochenende! Der kalte Wetterkrieg – Russland hackt europäischen Wetterrechner! Arktischer Winter droht! Macht Hamsterkäufe!

    So oder so ähnlich haben die Medien uns in den letzten Jahren verblödet. Keine Schlagzeile zu groß und zu reißerisch, um Klicks zu generieren und abzukassieren. Wenn ich so etwas bringe, hat das immer etwas Satirisches und entspricht keinesfalls der Realität.

    Klar freue ich mich jeden Tag über gefällt mir Angaben, Reichweite und Teilungen. Allerdings mache ich das auf humorvolle Art und auf Fakten basierend. Und natürlich lieg ich auch schon mal falsch. Das gehört zum Job eben dazu.

    Wenn ich schreibe, dass die heutige Überschrift trotz Fragezeichen im Bereich des Möglichen liegt, werden viele wieder meckern. Wie kann das im Zeiten des Klimawandels nur möglich sein? Ich brauche das jetzt nicht mehr … usw.

    Wir haben Winter und da ist auch ein Wintereinbruch normal. Was die kommende Lage etwas anders macht, ist klar die Zeit, in der wir leben. Vor 20 Jahren hätte kein Mensch davon gesprochen, wenn es mit einem Wintereinbruch 10cm Neuschnee geben würde.

    Heute, wo viele Kids nur noch alle paar Jahre einen Schneemann bauen dürfen und den Schlitten noch seltener aus dem Keller holen, ist ein Wintereinbruch schon etwas besonderes.

    Das, was das europäische Wettermodell gestern Abend gerechnet hat, wäre ein massiver Wintereinbruch ab Freitag. Mindestens 10cm Neuschnee in der Aachener Innenstadt wären möglich. 20 bis 30cm, je höher man in die Region fährt.

    Danach hätten wir schönstes Winterwetter bei -3 bis -6 Grad tagsüber. Leider mag das amerikanische Modell noch nicht so auf diesen Zug aufspringen.

    Sicher scheinen aber Schneefälle ab Donnerstagabend zu sein, die uns auch das Wochenende begleiten werden. Ob es tatsächlich richtig zur Sache gehen wird und ein massiver Wintereinbruch kommt, erfahrt ihr selbstverständlich hier. Selbstverständlich auch weiterhin ohne plakative Überschriften.

    Temperaturen um 5:35 Uhr

    Aachen Brand 2.7 Grad Boden 2.2 Grad
    Eschweiler Röthgen 3.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack –
    Monschau Mützenich -0.4 Grad
    Nettersheim Frohngau -0.5 Grad Boden -0.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 1.6 Grad
    Übach-Palenberg 4.2 Grad
    Welz bei Linnich 4.8 Grad

    Heute früh kämpfen wir noch mit den Resten von Tief Caius. Er hat mit seiner Kaltfront die Region letzte Nacht überquert. Dabei fiel in der Eifel wieder Neuschnee, während die restliche Region im Siff sitzt.

    Heute Vormittag trocknet es in der Region etwas ab. Nur im Monschauer Land halten sich die Flocken. Bei einem mäßigen Westwind klettern die Temperaturen auf 2 bis 5 Grad. Nachmittags kann es dann wieder etwas Sprühregen geben.

    Die Nacht zum Mittwoch wird meist trocken. Die Temperaturen gehen auf 1 bis 3 Grad zurück.

    Am Mittwoch erreicht uns die Warmfront von Tief Dieter. Schon morgens setzt Regen, in der Eifel auch Schnee ein. Bald steigen die Temperaturen aber überall auf milde 3 bis 7 Grad. Kurzfristig geht der Schnee auch in der Eifel in Regen über. Nachmittags sinkt die Schneefallgrenze dann langsam wieder auf etwa 400m.

    Der Südwestwind frischt stark auf, kann in der Eifel auch stürmisch daherkommen. Ab Donnerstagnachmittag dann zunehmend winterlich.

    Ich wünsche euch allen einen entspannten Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Massiver Wintereinbruch

  • Wetterbericht für den 9. Januar 2017

    Leave a Comment

    Das Grauen zum Montag

    Guten Morgen!

    Die Ferien sind zu Ende und der Weihnachtsurlaub auch. Da Montags eh alles kacke ist, zieht das Wetter gleich mit und lässt den Wochenstart in vielen Grautönen erstrahlen.

    Ich kämpfe seit Neujahr mit einer elenden Grippe, die wir in der Familie schön hin und her schieben. Dazu gesellt sich nun akute Bronchitis. Somit ist mein erster Radiotag im neuen Jahr Geschichte.

    Apropos Grippe! Die grassiert dieses Jahr ein paar Wochen früher und fühlt sich in dieser Witterung äußerst wohl und ist sehr anhänglich. Ich drücke euch wirklich die Daumen, das der Kelch an euch vorüberzieht.

    Das Grauen zum Montag braucht natürlich auch die passenden Frühwerte aus der Region. Hier sind sie.

    Temperaturen um 5:40 Uhr

    Aachen Brand 1.3 Grad Boden 1.1 Grad
    Eschweiler Röthgen 1.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 0.7 Grad Boden -0.6 Grad
    Monschau Mützenich 0.1 Grad
    Nettersheim Frohngau 0.4 Grad Boden 0.0 Grad
    Stolberg Donnerberg 0.3 Grad
    Übach-Palenberg 1.6 Grad
    Welz bei Linnich 1.3 Grad

    Wie eben schon angekündigt dürfen wir uns heute auf keine Sonne freuen. Freude kommt auch nicht bei den Tageshöchstwerten auf. Die liegen bei 1 bis 5 Grad. Durch den mäßigen Südwestwind fühlen die sich noch gruseliger an.

    Dieses Vegan Wetter geht mir ehrlich ans Gemüt. Dann lieber 20cm Schnee, stahlblauer Himmel, knackiger Frost und das typische Knirschen von frisch gefallenen Schnee unter der Schuhsohle.

    Im Zeiten des Klimawandels wollen viele Menschen mit dem weißen Zeugs aber rein gar nichts mehr zu tun haben. Als Kinder konntet ihr dagegen gar nicht genug vom Schnee bekommen.

    Ich gebe allen jetzigen Schneehassern einen Tipp! Holt das Kind in euch endlich wieder heraus und erfreut euch an dem Weiß, was uns Donnerstag erwartet.

    An dem grauen Driss könnt ihr nicht wirklich Spaß haben, oder?

    Heute Abend zieht übrigens Regen von der Kaltfront von Tief Caius auf. Im Monschauer Land fällt dagegen Schnee. Dort muss auch in der Nacht zum Dienstag mit Verkehrsbehinderungen gerechnet werden. Die Tiefstwerte liegen bei 3 bis -1 Grad.

    Am Dienstag gibt es wieder viele Wolken, die teils Sprühregen verteilen. Nur in der Eifel ist Frau Holle noch im Einsatz. Mit 2 bis 5 Grad ändert sich an den Temperaturen wenig.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche!

    Derweil Kuriere ich mich weiter aus.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Wenn ihr das Wetter auch so beschissen findet wie ich, lasst mal das passende Smilie da.

    Das Grauen zum Montag

  • Wetterbericht für den 8. Januar 2017

    Leave a Comment

    Der Tag danach

    Guten Morgen!

    Ich hoffe sehr, das ihr den gestrigen Tag alle heil überstanden habt. Eine Blitzeislage gab es schon öfters in meiner langen Krötenlaufbahn. Aber mit solcher Intensität und Dauer; Davon war selbst ich überrascht. Zumal die Modelle und ich den Regen erst nachmittags bzw. abends und in der Eifel gar nicht auf den Schirm hatten.

    Der Tag danach schaut ziemlich grau aus. Nebel und Hochnebel werden heute die Herausforderung sein, die sich die Sonne und wir uns stellen müssen. Zuvor werfen wir einen Blick auf die Region.

    Temperaturen um 5:30 Uhr

    Aachen Brand 0.4 Grad Boden 0.0 Grad
    Eschweiler Röthgen 1.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 0.6 Grad Boden 0.0 Grad
    Monschau Mützenich -0.1 Grad
    Nettersheim Frohngau 1.1 Grad Boden 0.6 Grad
    Stolberg Donnerberg -0.6 Grad
    Übach-Palenberg 1.3 Grad
    Welz bei Linnich 1.7 Grad

    Bei einem schwachen Westwind taut die Region bei 2 bis 5 Grad langsam auf. Es bleibt bis auf etwas Nebelnieseln trocken.

    In der Nacht zum Montag könnte es wieder sehr glatt werden. Verbreitet gehen die Temperaturen auf knapp über oder knapp unter 0 Grad zurück. Plant am Montag wieder etwas mehr Zeit ein.

    Zum Wochenstart ist es meist bedeckt. Nur Richtung Kölner Bucht könnte die Sonne öfters scheinen. Bis zum Abend bleibt es bei 1 bis 5 Grad trocken. Am späteren Abend setzt dann Regen ein, der im Monschauer Land als Schnee fällt.

    Die weiteren Aussichten sind sehr wechselhaft. Nach Wochenmitte kommt der Schnee dann auch endlich richtig ins Flachland. Mehr dazu in der neuen Vorschau, die im Laufe des Tages erscheint.

    Ich wünsche euch allen einen entspannten Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Der Tag danach

  • Wetterbericht für den 7. Januar 2017

    Leave a Comment

    Benjamin taut die Region auf

    Guten Morgen!

    Das Ende der Eisschrank-Temperaturen naht. Tief Benjamin taut die Region auf. Allerdings macht er das spektakulär und es könnte es heute Nachmittag/Abend zu einer gefährlichen Lage kommen.

    In den höheren Luftschichten schiebt sich nämlich heute Nachmittag wärmere Luft. Dadurch kann der Schneefall zu Regen werden. Da in den unteren Luftschichten allerdings zähe Kaltluft liegt, gefriert der Regen direkt oder es bilden sich Eiskörner.

    So kann es zu extrem gefährlichen Glatteisregen mit Blitzeis kommen. Ich werde bei Bedarf im frühen Nachmittag eine separate Warnung herausgeben. Haltet bitte jetzt schon im Hinterkopf, das diese Lage sehr wahrscheinlich eintreffen wird.

    Einzig das Monschauer Land bekommt davon nichts mit. Dort wird der Schnee nicht in Regen übergehen. Stattdessen wächst die Schneedecke noch etwas an.

    Schauen wir uns die Frühwerte der Region mal etwas genauer an. Es ist lang nicht mehr so kalt als gestern.

    Temperaturen um 5:30 Uhr

    Aachen Brand -3.5 Grad Boden -3.3 Grad
    Eschweiler Röthgen -2.6 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -6.3 Grad Boden -6.1 Grad
    Monschau Mützenich -8.7 Grad
    Nettersheim Frohngau -7.2 Grad Boden -7.2 Grad
    Stolberg Donnerberg -4.3 Grad
    Übach-Palenberg -2.4 Grad
    Welz bei Linnich -1.9 Grad

    Wie ihr auf dem Radar erkennt, hat uns schon leichter Schneefall erreicht. Es sind keine großen Mengen. Aber auf dem frostigen Boden bleibt der Schnee direkt liegen und taucht die Region in weiß.

    Zum Abend steigen die Temperaturen auf zarte Plusgrade. Mit Ausnahme des Monschauer Landes. Dort bleibt es weiterhin frostig.

    In der Nacht regnet es weiter und die Temperaturen steigen in der 2. Nachthälfte auf etwa 3 bis 4 Grad an. Glatteis ist hoffentlich dann kein Thema mehr.

    Auch der Sonntag ist bedeckt. Es bleibt aber trocken und nachmittags findet vielleicht die Sonne mal eine Möglichkeit, sich kurz zu zeigen. Mit 2 bis 5 Grad wird es deutlich milder.

    Ich wünsche euch allen einen guten Start ins Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Benjamin

  • Wetterbericht für den 6. Januar 2017

    Leave a Comment

    Three holy Kings

    Guten Morgen!

    Es begab sich zu einer Zeit, da wurde das Land von eisiger Faust geführt. Die böse Königin Angelika war von sonnigen Gemüt. Ihr Herz aber war so kalt, dass ihre Untertanen fröstelten.

    Zu jener Zeit nun machten sich die Three holy Kings auf dem Weg nach Aachen, um der kalten Königin Geschenke zu überreichen. Caspar, Melchior und Balthasar rockten mit ihren Geschenken den Krönungssaal.

    Da wurde der Königin warm ums Herz und auch die Temperaturen stiegen wieder an. Das Mildwintervolk jubelte. Da Angelika aber lieber kalte Gefilde mochte, zog sie von Dannen und ward nicht mehr gesehen.

    in jedem Märchen steckt ein wenig Wahrheit. So müssen wir uns heute früh mit Tiefkühltruhentemperaturen auseinandersetzen. Werfen wir mal einen Blick auf die bis jetzt kälteste Nacht des Winters 2016/2017.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand -7.5 Grad Boden -6.7 Grad
    Eschweiler Röthgen -8.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -8.4 Grad Boden -10.6 Grad
    Monschau Mützenich -10.2 Grad
    Nettersheim Frohngau -8.1 Grad Boden -10.0 Grad
    Stolberg Donnerberg -7.4 Grad
    Übach-Palenberg -6.9 Grad
    Welz bei Linnich -5.9 Grad

    Die DWD Station in Monschau misst gar -14 Grad!

    Wenige Wolken zieren nach Sonnenaufgang das Firmament. Die Sonne strahlt bis zu 6 Stunden. Allerdings dürfen wir heute keine Wärme von unserem Fixstern erwarten.

    In der ganzen StädteRegion bleibt es knusprig dauerfrostig. -5 Grad werden im Monschauer Land gemessen. Ansonsten bleibt es bei etwa -1 Grad. Der Südostwind ist nur schwach unterwegs.

    Nach Sonnenuntergang geht es wieder in den Keller. Im Monschauer Land werden bis zu -10 Grad erreicht. Ansonsten wird es mit -6 Grad wieder recht angenehm.

    Am Samstag dominieren wieder die Wolken in der Region. Zeitweise kann es auch etwas Schnee geben. Ich erwarte aber keine großen Mengen.

    Die Höchstwerte erreichen mildere -2 bis 2 Grad. Das fühlt dann praktisch schon nach Frühling an. Der Wind frischt etwas auf und dreht auf Südwest. Somit endet der kurze Wintertrip in der Region.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Three holy Kings

  • Wetterbericht für den 5. Januar 2017

    Leave a Comment

    Der eiskalte Engel

    Guten Morgen!

    Nach dem gestrigen Aprilwetter stellt sich die Wetterlage kurzfristig um. Bis zum Wochenende regiert nun der eiskalte Engel Angelika. Mit ihr hält traumhaft schönes Wetter Einzug in die Region.

    Allerdings wird arktische Kaltluft nach Mitteleuropa transportiert. Wir bekommen zum Glück nur einen Streifschuss ab. Trotzdem gehen die Temperaturen kaum über 0 Grad.

    Werfen wir mal einen Blick auf die knusprigen Frühwerte in der Region.

    Temperaturen um 5:50 Uhr

    Aachen Brand 0.6 Grad Boden -0.0 Grad
    Eschweiler Röthgen 0.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -0.3 Grad Boden -0.6 Grad
    Monschau Mützenich -1.2 Grad
    Nettersheim Frohngau -0.4 Grad Boden -1.1 Grad
    Stolberg Donnerberg -0.8 Grad
    Übach-Palenberg 1.1 Grad
    Welz bei Linnich 1.1 Grad

    Vorsicht! Durch überfrierende Nässe und Schnee kann es spiegelglatt in der Region sein. Plant bitte mehr Zeit ein.

    6 bis 7 Stunden scheint dat Sönnche vom Himmelszelt. Während es im Monschauer Land dauerfrostig bleibt, kann es in der restlichen Region knapp über den Gefrierpunkt gehen.

    Der scharfe Nordwind kommt mäßig daher und lässt die Temperatur noch kälter erscheinen, als diese sind. In der Nacht zum Freitag müssen wir uns auf die bisher kälteste Nacht des Jahres einstellen.

    Die Putinpeitsche sucht uns heim und lässt uns bei -8 bis -12 Grad nicht nur das Blut in den Adern gefrieren. Auch die Rotznase friert bei diesem tiefen Werten ein. Deswegen gebe ich für die Nacht Frozen Noise Rotzlöffel Alarm heraus.

    Am Freitag wird es wieder ähnlich schön als am Vortag werden. Allerdings kommen die Temperaturen nicht aus dem Keller. -6 Grad werden wir wohl als Höchstwert für das Monschauer Land notieren. Unter Null bleibt es in der restlichen Region.

    In der Nacht zum Samstag geht es mit -5 bis -9 Grad wieder abwärts. Damit sollte das Kälteintermezzo dann beendet sein.

    Ich wünsche euch allen einen knusprig schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Der eiskalte Engel

  • Wetterbericht für den 4. Januar 2017

    Leave a Comment

    Axel mag die harte Tour

    Guten Morgen!

    War der Dezember wettermäßig ein langweiler, legt der Januar richtig los. Nach dem Schneeintermezzo am Montag, legte der Dienstag eine kleine Pause ein. Selbst die Sonne zeigte sich öfters als erwartet.

    Der Mittwoch wird aber nun ein ganz anderes Kaliber. Denn Axel mag die harte Tour! Er hat sich zu einem stürmischen Rambo entwickelt und pumpt besonders in den Osten und Süden des Landes arschkalte Lufmassen. Zwar werden wir nur gestreift. Für Wetteräktschn reicht es allemal.

    Heute früh quälen wir uns allerdings noch mit der 1. Kaltfront von Axel herum. Warum habe ich jetzt Axel F. von Harold Faltermeyer im Kopf? Bestimmt weil das Wetter heute so cool wird. Zunächst aber ein Blick auf die Frühwerte.

    Temperaturen um 5:50 Uhr

    Aachen Brand 2.2 Grad Boden 1.7 Grad
    Eschweiler Röthgen 3.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack –
    Monschau Mützenich 0.1 Grad
    Nettersheim Frohngau 1.0 Grad Boden 0.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 1.1 Grad
    Übach-Palenberg 2.7 Grad
    Welz bei Linnich 3.3 Grad

    Heute morgen gibt es teils kräftige Regenschauer, ab Roetgen aufwärts auch kräftige Schneeschauer. Von den recht milden Temperaturen verabschieden wir uns am Nachmittag. Dann können aus den Regenschauer Graupelgewitter und Schneegewitter werden.

    Zum Abend sinkt die Schneefallgrenze dann ganz runter. Ganz runter haut auch der stürmische Nordwestwind. In Böen kann dieser bis zu 55 km/h erreichen.

    Von anfänglichen 6 Grad sinkt das Thermometer zum Abend auf etwa 2 Grad. In der Eifel bleibt es meist dauerfrostig. In der Nacht zum Donnerstag klart es dann auf und die Temperaturen sinken auf -3 bis -4 Grad.

    Am Donnerstag ist der Spuk vorbei. Bis zu 7 Sonnenstunden sind in der Region möglich. Und auch der auf Nord gedrehte Wind kommt nur noch mäßig daher. Dafür sind die Temperaturen absolut wintertauglich. -2 bis 0 Grad sind wohl die Höchstwerte.

    Dazu gesellt sich womöglich überall ein Winterkleid. Das hängt natürlich auch davon ab, wieviel Schnee heute Abend fällt. In der Eifel sehe ich das als gesichert an.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Mittwoch!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Axel mag die harte Tour

  • Wetterbericht für den 3. Januar 2017

    Leave a Comment

    Ein Hoch auf die Damen

    Guten Morgen!

    Neues Jahr, neue Regeln. Die Hochdruckgebiete sind dieses Jahr wieder weiblich und die Tiefdruckgebiete männlich. Darauf trink ich erstmal nen Pott Kaffee. Ein Hoch auf die Damen!

    Heute bewegen wir uns in Neverland. Außer grauer Driss und tauender Schnee in der Unterwelt ist heute nix zu holen. Gott Hades wird erst heute Abend mit der Ankunft von Tief Alex wieder transpirieren, da er eine Warmfront vor sich her schiebt.

    Auf dem eifelischen Olymp schüttelt dagegen Frau Holle ordentlich die Kissen. Dort bleibt es auch weiterhin winterlich und dauerknusprig ähm dauerfrostig.

    Das aber alles erst nach Sonnenuntergang. Vorher bleibt es bei gammeligen Vegan-Wetter. Die Sonne erhascht leider nur selten einen Blick auf das gemeine Volk. Der himmlische Wind aus Südwest legt dagegen teuflisch zu und erregt die Glieder bis zu 45 km/h.

    Aber es wird noch lange nicht alles so heiß gegessen wie es gekocht wird. Die Höchstwerte liegen nämlich gerade mal bei -1 bis 3 Grad.

    Ach ja, wo wir gerade bei den Temperaturen sind. Ich habe euch bis jetzt die Frühwerte glatt unterschlagen. Ich hoffe, ihr seid eurem Märchenonkel nicht böse.

    Temperaturen um 5:50 Uhr

    Aachen Brand 0.8 Grad Boden 0.6 Grad
    Eschweiler Röthgen 1.5 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 0.1 Grad Boden -0.6 Grad
    Monschau Mützenich -0.9 Grad
    Nettersheim Frohngau 0.0 Grad Boden -1.1 Grad
    Stolberg Donnerberg -1.8 Grad
    Übach-Palenberg 1.2 Grad
    Welz bei Linnich 0.4 Grad

    In der kommenden Nacht kühlt es sich zunächst auf 1 bis -2 Grad ab. Tief Alex rauscht aber noch vor dem heute Journal und den Tagesthemen mit seinem Warmfrontgedöns herein und es kann in der Unterwelt durch Glatteisregen spiegelglatt werden.

    Im Laufe der Nacht steigen die Temperaturen in der Unterwelt aber wieder an und erreichen zum grauen Morgen 4 bis 5 Grad. Der Monschauer Olymp bekommt davon nichts mit. Teils kräftiger Schneefall um 0 Grad läßt die Schneedecke dort ordentlich wachsen. In der Unterwelt ist dagegen alles grün.

    Am Mittwoch gibt es im Monschauer Land weiterhin kräftige Schneefälle. Im Rest der Region pratscht es schaurig vor sich hin. Von den anfänglichen 4 bis 5 Grad geht es spätestens am Nachmittag wieder bergab. Dann kreisst Thor mit seinem Hammer und Alex zeigt uns seinen nackten Hintern ähm Kehrseite mit seiner Kaltfront.

    Dabei kann es zu kurzen Gewitter mit Graupel und Schneeregen kommen. Am Abend sinkt die Schneefallgrenze dann ganz runter und Frau Holle tanzt mit Unterweltboss Hades einen Flocken Tango.

    Die Temperaturen sind dann auch schon wieder auf wintersporttaugliche 2 bis -1 Grad gefallen. Donnerstagmorgen muss dann oben wie unten wieder mit winterlichen Straßenverhältnissen gerechnet werden.

    Für diesen epischen Beitrag dürft ihr gerne eine Emotion zeigen oder einfach direkt den Daumen nach oben drücken.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Start in den Dienstag!

    Euer Wettergott

    Willy

    Ein Hoch auf die Damen

  • Wetterbericht für den 2. Januar 2017

    Leave a Comment

    Die erste Schneeflocke

    Guten Morgen!

    Die erste Schneeflocke sorgt immer für Gesprächsstoff in der Region. Vor allem, wenn Weihnachten schon vorüber ist, braucht angeblich keiner mehr das weiße Zeug.

    Zum Glück ist Wetter kein Wunschkonzert. Sonst gäbe es jedes Jahr Weiße Weihnachten. Karneval wäre immer sonnig bei 20 Grad. Ostern wäre schon sommerlich warm. In den 6 Wochen Schulferien gäbe es nur Wärme und Sonnenschein und der Herbst würde sich nur von der goldenen Seite zeigen.

    Da bin ich froh, das Mutter Natur da auch noch ein Wörtchen mitzureden hat. Sonst wäre das Wetter eine ziemlich öde Angelegenheit und ich würde hier nicht mehr gebraucht werden.

    Vielerorts ist es heute früh extrem glatt und weiß. Leider bleibt der Schnee nur eine Eintagsfliege. Um die Schneehasser und Wintermildlinge zu ärgern langt es aber allemal. Dazu passen auch die Frühwerte der Region.

    Temperaturen um 5:45 Uhr

    Aachen Brand -0.6 Grad Boden -0.8 Grad
    Eschweiler Röthgen -0.0 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -1.7 Grad Boden -1.7 Grad
    Monschau Mützenich – Grad
    Nettersheim Frohngau -1.4 Grad Boden -1.7 Grad
    Stolberg Donnerberg -1.8 Grad
    Übach-Palenberg -0.3 Grad
    Welz bei Linnich 0.4 Grad

    Bis in den Vormittag bleibt es stark bewölkt und bedeckt. Überall fällt auch noch etwas Schnee. Insgesamt reicht es wohl für 2 bis 5 cm Neuschnee. Dieser verflüssigt sich aber rasch am Mittag. Nur im Monschauer Land bleibt es winterlich.

    Ab dem Mittag kommt die Sonne etwas heraus und es bleibt trocken. Bei einem mäßigen Westwind steigen die Temperaturen auf 0 bis 4 Grad.

    In der Nacht zum Dienstag wird es wieder überall glatt durch Schneematsch und überfrierende Nässe. Die Tiefstwerte sinken auf -1 bis -4 Grad.

    Der Dienstag wird trüb und grau. Voraussichtlich bleibt es bei 0 bis 4 Grad aber trocken. Der Wind frischt aus westlichen Richtungen stark auf.

    Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Die erste Schneeflocke

  • Wetterbericht für den 1. Januar 2017

    Leave a Comment

    Frohes neues Jahr

    Guten Morgen!

    Wahnsinn! Schon wieder ein Jahr mit meteo aachen rum. Ende Januar wird der Wetterdienst schon 5 Jahre alt. Wie ich mich weiterentwickelt habe könnt ihr euch im Wetterbericht Archiv anschauen. Vom Zweizeiler zur Romanvorlage innerhalb 16 Monate.

    Gute Vorsätze für das neue Jahr habe ich auch schon. Mehr Zeit mit meiner Frau verbringen und Gewicht loswerden. Der Delikatessencontainer ist doch deutlich zu groß geworden. Was für Vorsätze habt ihr euch für das neue Jahr vorgenommen?

    Auch im neuen Jahr gibt es weiterhin um kurz vor 6 den epischen Wetterbericht. Dazu den neumodischen Wetter Flash. Dieser scheint bei euch gut anzukommen. Und selbstverständlich bleibt der Service komplett kostenlos.

    Um die Serverkosten, die Grafiken und das ganze Drumherum zu bezahlen, bekomme ich weiterhin die Unterstützung von unserem Öcher Prinz Karneval Thomas Jäschke und Jo Geffroy. Denn jede Grafik, die meteo aachen verwurstet, wird richtigerweise korrekt lizensiert.

    Und wie jeden Tag gibt es jetzt wieder die aktuellen Frühwerte aus der Region. Frisch angezapft von den privaten Wetterfröschen auch im neuen Jahr.

    Temperaturen um 5:35 Uhr

    Aachen Brand -2.3 Grad Boden -2.8 Grad
    Eschweiler Röthgen -5.0 Grad
    Hürtgenwald Vossenack -0.6 Grad Boden -6.7 Grad
    Monschau Mützenich -7.3 Grad
    Nettersheim Frohngau -5.7 Grad Boden -6.7 Grad
    Stolberg Donnerberg -2.4 Grad
    Übach-Palenberg -3.7 Grad
    Welz bei Linnich -4.2 Grad

    Knusprig kalt startet das neue Jahr. Die meisten von uns werden in der Pupskiste liegen und bekommen diese Kälte gar nicht mit. Allerdings sind die Hunde schon sehr geschäftstüchtig unterwegs. Somit Frauchen und Herrchen ebenfalls.

    Aktuell ist es sternenklar. Im Laufe des morgens tummeln sich ein paar Wolken am Himmelszelt. Die werden uns den ganzen Tag begleiten.

    Bis zum Nachmittag scheint die Sonne etwa 4 bis 5 Stunden. Bei einem mäßiges Südwestwind klettert das Thermometer auf 2 bis 4 Grad. Dann zieht es sich zu. Es bleibt aber erstmal noch trocken.

    Das ändert sich aber in der Nacht zum Montag. Dann werden die ersten Schneeflocken des Jahres erwartet. Bei -3 bis 1 Grad bleibt in den Städten aber nichts liegen. Außerdem steigt die Schneefallgrenze später etwas an.

    So werden in Richtung Eschweiler und Alsdorf die Schneeflocken mit Regen gemischt. Im Monschauer Land dagegen wird alles langsam und gemütlich weiß.

    Bis in den Vormittag schneit es noch etwas. Unterhalb von etwa 200m wird es aber mehr Regen sein. Dann trocknet es ab und die Sonne kriecht hervor.

    Die Temperaturen steigen bei einem mäßigen Westwind auf 0 bis 4 Grad. Somit bleibt der gefallene Schnee in der Eifel erstmal liegen.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Neujahrstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Jahr

meteo aachen Chat 
Log in using:
by Willy Küches & Stefan Ständner
#
Impressum | powered by meteoaachen