2 mal täglich im Radio
für die StädteRegion Aachen
Der beste Mix
und das beste Wetter
Jetzt reinhören
Jäschke Immobilien Premium-Partner
Seit 1975 Dienstleistungen rund um Ihre Immobilien. Aus der Region für die Region! Webseite
Jäschke Immobilien
Optik Folian Premium-Partner
Optik Folian in Aachen-Brand! Seit über 35 Jahren steht Optik Folian für Qualität ein. Wir bieten Ihnen hochwertige Fassungen, ein großes Angebot an Glasprodukten und natürlich eine individuelle fachkompetente Beratung rund ums Sehen und Hören. Webseite
Full HD Livecam
Webcam ist Online
Wetterbericht für den 30. November 2016

Uwe im Doppel

Guten Morgen!

Auch wenn Uwe über Mitteleuropa herrscht, macht ihn ein Seitensprung mit Sanne anfällig für eine Spaltung seiner. So wird aus dem Einzeller ein Zweizeller.

Während Uwe I auf dem Balkan haust, lässt sich Uwe II über Britannien nieder. Das nutzt Sanne für ihren persönlichen Brexit. Nun gibt es Uwe im Doppel.

Bevor nun Sanne am Donnerstag das Ruder bei uns in die Hand nimmt und Grauschleier Experimente durchführt, schenkt uns Uwe I noch einen schönen Mittwoch.

Wie ein Blick auf die Frühwerte zeigt, ist auch heute wieder schweißtreibender Frühsport angesagt.

5:36 Uhr
Aachen Brand -2.3 Grad Boden -2.8 Grad
Hürtgenwald Vossenack -0.1 Grad Boden -6.1 Grad
Monschau Mützenich -1.5 Grad
Stolberg Donnerberg -3.1 Grad
Übach-Palenberg -3.4 Grad
Welz bei Linnich -3.7 Grad

Bei den Gefrierbrand Temperaturen ist wieder Rudelkratzen angesagt. Wenn die Sonne dann aufgegangen ist, scheint sie wieder von früh bis spät. Ab dem Mittag wird sie allerdings milchiger, da Sanne ihre Warmfront schickt.

Das merken wir auch an den Temperaturen. Die steigen immerhin auf 3 bis 6 Grad. Und auch der Wind dreht auf Südwest und kommt gemäßigt daher.

Und in der Nacht zum Donnerstag zieht es sich überall zu. Dafür wird es dann nicht mehr so kalt. -3 bis 1 Grad werden in der Früh gemessen.

Am Donnerstag spielt Sanne gräuliche Sadomaso Spiele mit uns. Nebel und Hochnebel bestimmen das Bild in der gesamten Region. Ab und an kann es auch etwas fieseln. Mit 3 bis 6 Grad bleibt es recht kühl.

Zusammenfassung von Uwe im Doppel

Bis zum Mittag fast wolkenlos. Dann Aufzug harmloser Schleierwolken. Bei einem mäßigen Südwestwind steigen die Temperaturen auf 3 bis 6 Grad. In der Nacht zum Donnerstag ist es bedeckt, bei Tiefstwerten von -3 bis 1 Grad.

Um eure Lieblingswetterseite weiterhin als erstes zu sehen, bitte weiterhin ein gefällt mir oder eine Emotion dalassen. Zusätzlich bitte den Beitrag teilen. Vielen Dank schon jetzt für eure Unterstützung!

Ich wünsche euch allen einen schönen Mittwoch!

Euer Wetterfrosch

Willy

PS: Da mir die Erkältung auf die Bronchien und Stimmbänder geschlagen ist, bin ich erst nächste Woche wieder im Radio.

Uwe im Doppel

img_2149

img_2150

Wetterbericht für den 29. November 2016

Uwe eskaliert

Guten Morgen!

Zwei Tage fast nur purer Sonnenschein. Unser Uwe macht den Sunnyboy schlechthin. Aber wir müssen mit krassen Nebenwirkungen rechnen. Ohne Sonnenbrille geht seit zwei Tagen nix mehr.

Ihr seid nämlich voll krass gefoppt von der Sonnenlicht und bekommt volle Kanne Phobie, wenn ihr in geschlossenen Räumen mit Keramik seid. Voll dumm, wennste als Stehstruller nix mehr triffst.

Deswegen immer mit Sonnenbrille auf Klo. Doppelte Brille, doppelte Sicherheit. Aber was noch viel krasser ist, sind die Bellas, die Biss zur Mittagsstunde durch die Stadt traben.

Wenn graues Wetter alles is gut. Aber bei dem krassen Sunburner, da Mädelz sehen aus, als kämen aus Bäckerei. Voll mehlig die Haut. Ey extrem white Skin. Und nix mit Sunglasses. Die schließen Augen als pressen aufm Topf 🚽. Geht nix gut.

Und alles voll stressig. Nix lachen wenn dat Sönnche da scheint. Brauchen alle schattigen Kellerraum zum Lachen.

Dat Beste is aber de Mitfünziger in da Cabrio. Voll coole Topgun Jacke Typ trällert Ole Julia von dat Helene oda so ähnlich und volle Kanne Heizung uffgedreht. Fehlt nur noch de Yeti aus de Ardennen. Fröhliche Christmastime!

Dem Autor dieser Seite sind auch ein paar kleine Sicherungen durchgebrannt. Uwe eskaliert … Mal gucke, ob wer das wieder hingebogen bekomme.

Nun etwas Seriösität bitte. Hier die schockgefrosteten Frühwerte aus der Region.

5:36 Uhr
Aachen Brand -4.2 Grad Boden -5.0 Grad
Hürtgenwald Vossenack -5.4 Grad Boden -10.0 Grad
Monschau Mützenich -5.7 Grad
Stolberg Donnerberg -4.3 Grad
Übach-Palenberg -3.4 Grad
Welz bei Linnich -2.7 Grad

Und denkt daran, dass das noch nicht die Tiefstwerte sind. Die werden wir mit dem Sonnenaufgang erreichen. Das kann also durchaus noch schattiger werden.

Plant heute früh 15 Minuten mehr ein, um den Eispanzer eures Autos zu knacken. Fahrt danach bitte besonders vorsichtig. Gerade auf Brücken könnte sich so manche Reifbildung mit geringer Bodenhaftung bemerkbar machen.

Und in einigen Tälern könnte sich dichter Nebel gebildet haben, der ebenso schnell weg ist, wie er aufgetaucht ist.

Sonniger Dienstag

Wenn um 8:11 Uhr die Sonne aufgeht, wird diese bis zu 7 Stunden scheinen. In der trockenklaren Luft verirrt sich kaum ein Wölkchen am Firmament.

Bei einem schwachen Ostwind erreichen die Höchstwerte gerade mal 2 bis 3 Grad. Kurz nach Sonnenuntergang rutscht das Thermometer dann auch wieder in den Frostbereich.

Im Monschauer Land können in der Nacht zum Mittwoch -8 Grad und tiefer gemessen werden. Im tiefergelegten Land werden immerhin noch unterkühlte -4 Grad gemessen.

Der Mittwoch startet wieder wolkenlos. Erst ab dem Mittag oder Nachmittag kündigen hohe Wolken einen Wetterwechsel an. Es bleibt aber bei etwas milderen 3 bis 6 Grad trocken.

Zusammenfassung von Uwe eskaliert

Nach tieffrostigen Beginn viel Sonnenschein. Höchstwerte nur 2 bis 3 Grad. Allerdings schwacher Ostwind. Nachts wieder mäßiger Frost bei -4 bis -8 Grad.

Um Facebook auszutricksen bitte weiterhin ein gefällt mir oder eine Emotion dalassen. Zusätzlich bitte den Beitrag teilen und wenn ihr dann noch mögt, einen Kommentar zu diesem irrsinnigen Beitrag schreiben. Vielen Dank für eure tolle Unterstützung!

Ich wünsche euch allen einen sonnigen Dienstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Uwe eskaliert

img_2144

img_2145

Wetterbericht für den 28. November 2016

Eiskalt erwischt

Guten Morgen!

Eiskalt erwischt werden wir heute morgen. Überall in der Region ist es aufgeklart oder es hat sich etwas Nebel gebildet. Dabei wurde es überall frostig. Das bestätigen auch die Frühwerte aus der Region.

5:43 Uhr
Aachen Brand 0.8 Grad – Bodenfrost
Hürtgenwald Vossenack -0.1 Grad
Monschau Mützenich -1.4 Grad
Stolberg Donnerberg -0.1 Grad
Übach-Palenberg 0.0 Grad – Bodenfrost
Welz bei Linnich 0.6 Grad – Bodenfrost

Plant heute 5 Minuten länger ein, wenn ihr das Haud verlasst. Diejenigen unter euch, die keine Standheizung oder Garage haben, dürfen nämlich kratzen.

Zwischen Hoch Uwe und Tief Renate wird mit einer nordöstlichen Strömung polare Luftmassen in die Region befördert. Da diese Luft extrem trocken ist, haben Wolken fast keine Chance. Etwas Frühnebel ist allerdings nicht ausgeschlossen.

Die Höchstwerte von 1 bis 4 Grad fühlen sich durch den frischen Nordostwind wie Minusgrade an. Deswegen trotz der Sonne bitte gut einpacken. Die scheint immerhin bis zu 7 Stunden.

In der Nacht zum Dienstag gibt es teils wieder mäßigen Frost. Das Thermometer fällt auf -4 bis -6 Grad.

Auch am Dienstag gibt es von früh bis spät Sonnenschein. Die Temperaturen kommen dagegen kaum aus dem frostigen Bereich heraus. Zarte 3 Grad werden wir wohl als Höchstwert notieren.

Bis Mittwoch bleibt uns das kalte und schöne Wetter erhalten. Mehr vom Wetter gibt es dannheute Nachmittag in der Wochenvorschau. Wenn meine Erkältung mitspielt.

Zusammenfassung

Nach sehr frostigen Beginn viel Sonnenschein. Höchstwerte allerdings nur 1 bis 4 Grad. Schneidiger Nordostwind. Nachts wieder mäßiger Frost bei -4 bis -6 Grad.

Wenn euch der Bericht erreicht hat, lasst mir bitte ein gefällt mir oder eine andere Emotion da. Ihr dürft auch sehr gerne kommentieren oder teilen. Das erhöht nicht nur die Reichweite sondern ich sehe das auch als kleine Anerkennung meiner Arbeit an. Vielen Dank!

Ich wünsche euch allen einen schönen Start in die neue Woche!

Euer Wetterfrosch

Willy

Eiskalt erwischt

img_2131

img_2136

Wetterbericht für den 27. November 2016

1. Advent

Guten Morgen!

Nachdem ich gestern wegen starker Schmerzen und einem grippalen Infekt ausgefallen bin und Andy von Huertgenwaldwetter mich so toll vertreten hat, bin ich heute wieder persönlich für euch da. Vielen Dank Andy!

Immerhin habe ich 16 Stunden geschlafen und habe wohl auch gestern nichts verpasst. Wenn ich einen Blick auf die Modelle werfe und mir das Wetter auf dem Satbild anschaue, könnt ihr getrost ausschlafen. Denn erst zum Nachmittag wird es wohl auflockern.

Ich werde gleich selbiges tun, euch aber vorher noch mit den Wetterinfos zum 1. Advent beglücken. Dazu werden wir erstmal einen Blick auf die Frühwerte.

5:38 Uhr
Aachen Brand 3.7 Grad
Hürtgenwald Vossenack 3.9 Grad
Monschau Mützenich 2.6 Grad
Stolberg Donnerberg 2.8 Grad
Übach-Palenberg 3.6 Grad
Welz bei Linnich 4.2 Grad

Bis zum Nachmittag bleibt es grau und ziemlich usselig. Ab dem Mittag wird die Sonne versuchen, gegen den Driss anzukämpfen. Gelingen wird ihr das aber womöglich erst kurz vor Feierabend. Die Höchstwerte erreichen nochmal 4 bis 8 Grad.

Zum Abend und in der Nacht zum Montag klart es dann auf und die Temperaturen sinken auf frostige -2 bis -3 Grad. Denn an der Westflanke von Hoch Uwe gelangt kurzfristig polare Luft in unsere Region.

Das macht sich am Montag mit schönem trockenen Wetter aber kalten Temperaturen bemerkbar. 2 bis 4 Grad werden dann nur noch erreicht werden.

Zusammenfassung

Bis zum Nachmittag viele Wolken, teils nebelig oder hochnebelartig bewölkt. Dann vermehrt Auflockerungen und trocken, Höchstwerte 4 bis 8 Grad. In der Nacht zum Montag überall Frost bei -2 bis -3 Grad.

Wenn euch der Bericht erreicht hat, lasst mir bitte ein gefällt mir oder eine andere Emotion da. Ihr dürft auch sehr gerne kommentieren oder teilen. Das erhöht nicht nur die Reichweite sondern ich sehe das auch als kleine Anerkennung meiner Arbeit an. Vielen Dank!

Ich wünsche euch allen einen schönen 1. Advent!

Euer Wetterfrosch

Willy

1. Advent

img_2125

img_2126

Wetterbericht für den 25. November 2016

Sonnenscheinkollaps

Guten Morgen!

Ist das denn war? Da schien gestern die Sonne viel früher als erwartet. Und heute? Da legt sie Sonderschichten ein. Da musst du dir Ende November tatsächlich die Sonnenbrille aufsetzten. Sogar ein Sonnenscheinkollaps droht.

Da werden wieder Glückshormone ausgeschüttet und Vitamin D produziert. Wo kommen wir denn da hin? Also ich finde, das geht mal gar nicht! Ich bin wieder für graues Spätherbstwetter und ihr so?

In der Region sieht es heute früh so aus.

5:45 Uhr
Aachen Brand 4.3 Grad
Hürtgenwald Vossenack 3.2 Grad
Monschau Mützenich 3.1 Grad
Stolberg Donnerberg 7.0 Grad
Übach-Palenberg 3.1 Grad
Welz bei Linnich 4.3 Grad

Wie ihr auf dem aktuellen Satbild erkennt ist es locker bewölkt. Bis zum Sonnenaufgang um 8:06 Uhr werden die Wolken noch weniger. In der Eifel dauert dieser Prozess etwas länger. Aber auch dort wird sie rauskommen.

In Aachen scheint auch heute die Sonne für etwa 6 Stunden. Das Monschauer Land wird mit etwa 4 Stunden beglückt und in Eschweiler tummeln sich wenige Wolken bei etwa 5 Stunden.

Die Temperaturen erreichen nicht mehr die warmen Werte des Vortages. Bei etwa 7 bis 8 Grad ist das Ende der Fahnenstange erreicht und der Nordostwind ist ziemlich unangenehm unterwegs.

Hauptsache dat Sönnche scheint! Alles andere is shiet egal. In der Nacht zum Samstag ist es teils klar. In der zweiten Nachthälfte bildet sich der Nebel des Grauens in der Eifel. Im großen Rest bleibt es klar. Die Tiefstwerte gehen auf den Gefrierpunkt zurück.

Am Samstag gibt es wieder mehr graues Gedöns. Im Monschauer Land gibt es mit etwas Glück 2 Sonnenstunden. Im ganzen Rest etwa 4 Stunden. Bei 6 Grad schmeckt der Glühwein oder der Eierpunsch richtig gut. Selbst der Nordostwind schläft ein.

Ideale Voraussetzungen um einen Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten. Denn es bleibt vermutlich trocken.

Zusammenfassung

Ganztägig viel Sonnenschein. Nur im Monschauer Land stärker bewölkt aber überall trocken. Höchstwerte um 8 Grad. Sehr unangenehmer Nordostwind. Nachts ziemlich dunkel und Abkühlung auf den Gefrierpunkt.

Wenn euch der Bericht erreicht hat, lasst mir bitte ein gefällt mir oder eine andere Emotion da. Ihr dürft auch sehr gerne kommentieren oder teilen. Das erhöht nicht nur die Reichweite sondern ich sehe das auch als kleine Anerkennung meiner Arbeit an. Vielen Dank!

Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Sonnenscheinkollaps

img_2112

img_2113

Wetterbericht für den 24. November 2016

31 Tage

Guten Morgen!

Ich will euch ja nicht unter Druck setzen. Aber heute in 31 Tagen ist Heiligabend. Ihr habt bestimmt schon alle Geschenke zusammen, oder? Petrus macht uns auch ein Geschenk. Der Novemberfrühling geht endlich zu Ende und die Temperaturen rutschen langsam in den normalen Bereich zurück.

Mal ehrlich, 15 Grad in der Nordeifel sind ja auch schon happig. In Brand waren es gestern immerhin 14.2 Grad. Und es hat sogar etwas gepiselt, wo ich gestern noch vollmundig im Netz und im Radio erwähnt habe, das es trocken bleibt.

Zum Glück waren es keine großen Mengen, die da runtergekommen sind. Heute früh gibt es noch etwas Regen. Bis zum Vormittag hört dieser allerdings auf und dann bleibt es garantiert trocken. Zum Nachmittag setzt sich die Sonne mehr und mehr durch. Dafür legt der Wind aus Nordost kräftig zu und lässt die Temperaturen langsam sinken.

Werfen wir zusammen mal einen Blick auf die Frühwerte.

5:45 Uhr
Aachen Brand 7.9 Grad
Hürtgenwald Vossenack – Grad
Monschau Mützenich 9.0 Grad
Stolberg Donnerberg 7.0 Grad
Übach-Palenberg 9.2 Grad
Welz bei Linnich 9.7 Grad

Die Sonne macht sich ziemlich rar. Vom grauen Stratus bekommen wir dagegen genug zu sehen. 11 Grad werden im großen Teil der StädteRegion erreicht werden. Nur Richtung Kölner Bucht und Richtung Heinsberg werden etwa 13 Grad erreicht. Nachmittags lockert es langsam auf.

Die Nacht zum Freitag wird einheitlich etwa 3 bis 4 Grad kühl. Am Freitag selbst gibt es nur wenige Wolken, dafür 5 bis 7 Stunden Sonnenschein.

Der Wind kommt immer noch sehr frisch aus nordöstlicher Richtung und bremst die Temperaturen. Maximal 6 bis 8 Grad werden wir wohl notieren.

Heute Nachmittag schauen wir dann mal genauer auf das Wochenende und werfen einen Blick auf den restlichen November.

Zusammenfassung

Viele Wolken erst nachmittags ein wenig Sonnenschein. Temperaturen zwischen 11 und 13 Grad. Auffrischender Nordostwind. Nachts Auflockerungen und mit 3 bis 4 Grad recht kühl.

Damit ihr meine Beiträge auch jeden Tag seht, unterstützt mich bitte mit einem Emoticon oder dem Daumen nach oben. Facebook „vergisst“ sonst die Beiträge und ihr seht nichts mehr von meteo aachen. Vielen Dank!

Ich wünsche euch allen einen entspannten Donnerstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

31

img_2098

img_2099

Wetterbericht für den 23. November 2016

Ruhiges Spätherbstwetter

Guten Morgen!

Nach der Wetteräktschn der letzten Tage kehrt Ruhe in die Wetterküche ein. Statt Arnold Schwarzenegger gibt es weichgespülte Rosamunde Pilcher Geschichten.

Noch befinden wir uns aber in der milden Mittelmeer-Plörre. Da aber Petrine und Queenie keine besten Freundinnen mehr sind, bricht der Zustrom ab. So kann die Luft unter der Regie von Thomas langsam abkühlen.

Ende November verspricht so ein Hoch aber nicht immer Sonnenschein. Heute zeigt sie sich vielleicht 3 bis 4 Stunden. In den nächsten Tagen wird es aber langsam gammeliger und die Sonne wird sich immer schwerer tun. Nebel und Wolken gewinnen dann zum Wochenende die Oberhand.

5:35 Uhr
Aachen Brand 7.5 Grad
Hürtgenwald Vossenack 6.6 Grad
Monschau Mützenich 6.2 Grad
Stolberg Donnerberg 8.1 Grad
Übach-Palenberg 8.7 Grad
Welz bei Linnich 8.3 Grad

Die aktuellen Frühwerte versprechen wieder einen milden Tag. Dazu ist die Wolkendecke schon teils löchrig. Das bleibt sie auch über Tag. Bei einem schwachen bis mäßigen Südostwind klettern die Temperaturen auf 14 Grad.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es wolkig aber trocken. Die Tiefstwerte erreichen 5 bis 7 Grad. Am Donnerstag gibt es dann wieder eine Mix aus Sonne und Wolken. Mit etwa 10 Grad wird es langsam kühler.

In den letzten Berechnungen der Wettermodelle verlagert sich der Kältepol Anfang Dezember nach Norwegen und Schweden. Der Atlantik würde mit hohem Luftdruck ausgesperrt werden.

Bei dieser Lage wäre es dann nur eine Frage der Zeit, bis die Kälte nach Mitteleuropa vordringen würde. Allerdings sind diese Berechnungen immer noch nicht sicher und es muss abgewartet werden, wie sich das weiterentwickelt.

Zusammenfassung

Sonne-Wolken Mix bei Höchstwerten bis 14 Grad. Es bleibt trocken. In der kommenden Nacht wolkig bei Tiefstwerten von 5 bis 7 Grad. Trend: Ruhiges Spätherbstwetter bei sinkenden Temperaturen.

Um die Reichweite hoch zu halten und damit ihr meine Beiträge hoffentlich auch jeden Tag seht, unterstützt mich bitte mit einem Emoticon oder dem Daumen nach oben. Vielen Dank!

Ich wünsche euch allen ein schönes Bergfest!

Euer Wetterfrosch

Willy

Ruhiges Spätherbstwetter

img_2087

img_2088

Wetterbericht für den 22. November 2016

Mediterrane Luftschlösser

Guten Morgen!

Neuer Service: Für ganz eilige bis zum letzten Abschnitt scrollen.

Ganz ehrlich! Im Sommer hätte ich diese Strömung mit Kusshand genommen. Weit über 30 Grad wären sicherlich drin gewesen. Aber hey Petrus, wir schreiben den 22. November. In wenigen Tagen beginnt der meteorologische Winter. Muss das sein?

Nicht nur das wir ins Schwitzen kommen. Die französische Mittelmeerregion und Norditalien bekommen durch das dynamische Duo Petrine und Queenie unwetterartige Regenfälle ab.

Davon bleiben wir zum Glück verschont. Bei uns beruhigt sich die Atmosphäre langsam wieder. Heute Abend könnte die Luft ein paar Tränchen auspressen. Bis dahin bleibt es aber durchgehend trocken und für die Jahreszeit viel zu mild.

5:32 Uhr
Aachen Brand 10.5 Grad
Hürtgenwald Vossenack 8.9 Grad
Monschau Mützenich 7.1 Grad
Stolberg Donnerberg 9.7 Grad
Übach Palenberg 11.6 Grad
Welz bei LinnIch 11.5 Grad

Ja, diese Frühwerte können sich sehen lassen. Statt Glühwein wechseln wir doch lieber zu Sangria. Wir haben ja auch erst November.

Immerhin popelt sich die Sonne so ein bis zwei Stunden hervor. Sonst überwiegt grauer Stratus. Die Temperaturen erreichen 10 bis 15 Grad. Der südliche Heißluftfön kommt in Böen immerhin noch mit 45 km/h daher.

Irgendwann am Abend kann es dann tröpfeln. Mehr als etwas Luftbefeuchtung wird das aber nicht sein. 5 bis 8 Grad notieren wir als Tiefstwert.

Mediterrane Luftschlösser

Der Mittwoch steht weiterhin im Zeichen der mediterranen Strömung. Die Sonne schlägt sich aber wacker gegen die graue Tristesse. 3 bis 4 Stunden soll sie scheinen. Der Wind flacht dazu weiter ab. Die Höchstwerte liegen oben wie unten bei Rund 15 Grad.

Ab Donnerstag wird es dann endlich kühler und zum 1. Advent stimmen die Temperaturen dann auch fast wieder. Und wem das jetzt spanisch vorkommt. Es könnte an der Luft liegen.

Um die Reichweite hoch zu halten und damit ihr meine Beiträge hoffentlich jeden Tag seht, unterstützt mich bitte mit einem Emoticon oder dem Daumen nach oben. Vielen Dank!

Zusammenfassung

Viele Wolken, zeitweise etwas Sonne. Teils böiger Südwind. Höchstwerte 10 bis 15 Grad. Abends etwas Regen möglich. In der Nacht zum Mittwoch mild bei 5 bis 8 Grad.

Ich wünsche euch einen schönen Dienstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

PS: Heute gibt es kein Radio, da ich die letzte Nacht kein Auge zugemacht habe.

Mediterrane Luftschlösser

img_2083

img_2084

Wetterbericht für den 21. November 2016

Frühlingsgefühle

Guten Morgen!

70 Wetterbedingte Einsätze gab es gestern in der Region. Nannette hat zwar nicht ganz ihr volles Potenzial gezeigt. Zum Glück, muss man wohl sagen. Denn es hätte schlimmer kommen können. Trotzdem bin ich froh, gewarnt zu haben und bedanke mich auch hier nochmal für eure starke Unterstützung.

Heute ist Nannette Geschichte. Ihre Nachfolgerin Petrine steht aber schon in den Startlöchern und sorgt weiterhin für ein steifes Gebläse und Frühlingsgefühle.

Wir reden hier von einem strammen Südwind und überdurchschnittlich milden Temperaturen im November. Was habt ihr denn gedacht?

Nichts hormonelles haben auch die Frühwerte. Aber einen Neuzugang gibt es zu verzeichnen. Übach Palenberg ist neu in der Übersicht.

5:38 Uhr
Aachen Brand 12.1 Grad
Hürtgenwald Vossenack – Grad
Monschau Mützenich 9.3 Grad
Stolberg Donnerberg 11.4 Grad
Übach Palenberg 12.9 Grad
Welz bei Linnich 12.6 Grad

Wie ihr auf der Wetterkarte schon bemerkt habt, ist unser grauer Mäuserich wieder da. Die Sonne scheint heute also fast nur über den grauen Stratus. Darunter ist ein netter Grauschleier zu sehen, der ab und an feucht wird.

Der Südwind kann in Spitzen immer noch 60 km/h erreichen. So heftig wie gestern wird es aber nicht mehr. Dazu gibt es T-Shirt taugliche 10 bis 14 Grad.

In der Nacht zum Dienstag klingt der Regen ab und es lockert etwas auf. Auch der Wind weht nicht mehr so kräftig ums Näschen. Die Nachtwerte sinken auf milde 7 bis 10 Grad.

Dienstag Wetterbesserung

Am Dienstag wechseln sich viele Wolken mit etwas Sonne ab und es bleibt bis zum Abend trocken. 11 bis 14 Grad notieren wir als Höchstwerte.

Im Laufe des Tages gibt es eine Vorschau auf diese Woche. Gleich hört ihr mich wieder auf Antenne AC.

Um die Reichweite hoch zu halten und damit ihr meine Beiträge seht, unterstützt mich bitte mit einem Emoticon oder dem Daumen nach oben. Danke für eure Unterstützung.

Ich wünsche euch einen schönen Wochenstart!

Euer Wetterfrosch

Willy

Frühlingsgefühle

img_2062

img_2063

Wetterbericht für den 20. November 2016

Der erste Herbststurm

Guten Morgen!

Aus gegebenem Anlass sieht der heutige Wetterbericht etwas anders als sonst aus. Auch würde ich sonst nicht einen Herbststurm so in den Fokus rücken. Die meisten Blätter sind von den Bäumen ab und leisten bei den heutigen Windverhältnissen keinen Widerstand mehr.

Allerdings haut das amerikanische GFS Model heute früh orkanartige Böen bis 108 km/h raus. Ab 10:00 Uhr sollte es vermieden werden, im Wald zu spazieren oder joggen zu gehen.

Auch sollte man sich die nächsten 2 bis 3 Tage nicht auf Friedhöfen aufhalten. Der Grund könnten herabfallende Äste sein. Deswegen sollte auch ein Waldbesuch vermieden werden.

Alles, was im Garten noch nicht abgesichert wurde, bitte heute früh sichern. Es treten jetzt schon Böen um die 40 km/h auf. Und ab dem Vormittag können selbst im Flachland schwere Sturmböen bis 90 km/h auftreten.

Deswegen gebe ich eine Warnung vor schwerem Sturm heraus. Diese Warnung gilt von 6:00 Uhr bis 15:00 Uhr. In diesem Zeitraum treten die stärksten Böen auf.

Keinesfalls soll dieser Bericht Ängste oder Panik schüren. Aber ein wenig Sensibilität und Respekt gegenüber den Naturgewalten möchte ich schon vermitteln.

Regenschauer gibt es heute auch. Durch den starken Wind, sind es aber keine großen Mengen. Selbst die Sonne zeigt sich zwischendurch mal kurz. Mit 9 bis 14 Grad wird es richtig mild.

Ich bitte euch heute besonders den Beitrag einen Daumen oder ein anderes Emoticon zu geben. So erreichen wir viele Menschen in der Region. Und wenn ihr den Beitrag zusätzlich teilt, erhöhen wir die Reichweite enorm. Bitte macht alle mit. Danke!

Morgen gibt es wieder einen normalen Wetterbericht.

Kommt mir alle Gesund durch diesen stürmischen Sonntag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Quellenangabe der Bilder: WetterOnline, Wetter3 und Institut für Meteorologie Berlin.

1479614668173

1479616645498

Herbststurm

img_2050

Wetterbericht für den 19. November 2016

Die Ruhe vor dem Sturm

Guten Morgen!

Nach dem stürmischen Aprilwetter und dem kleinen aber kräftigen Gewitter gestern Abend, geht es heute etwas gemächlicher zu. Nur der Südwestwind ist noch ziemlich stark unterwegs. Nach den rund 13 Liter Regen an der Brander Station gestern, soll es heute aber angeblich trocken bleiben. Ich melde mich wieder, falls sich daran etwas ändert.

Werfen wir mal einen Blick auf die Frühwerte der Region. Gegenüber gestern ist es doch ziemlich Gesäßkalt geworden.

5:38 Uhr
Aachen Brand 5.1 Grad
Hürtgenwald Vossenack 3.7 Grad
Monschau Mützenich 2.8 Grad
Stolberg Donnerberg 4.0 Grad
Welz bei Linnich 6.1 Grad

Ein bis drei Stunden bekommen wir die Sonne heute zu Gesicht. Nur im Monschauer Land wird sie sich womöglich erst am Nachmittag bemerkbar machen. Mit 4 bis 8 Grad ist es etwas kühler als die letzten Tage.

Die Nacht zum Sonntag verläuft aufgelockert. Mit 1 bis 4 Grad wird es recht frisch in der StädteRegion.

Am Sonntag zieht es sich schon zum Frühstück zu und es bilden sich Regenschauer oder auch mal etwas längeres inkontinentes Gedöns.

Das war es dann auch mit der Ruhe vor dem Sturm. Ein kleines Tief zieht sehr schnell über die Nordsee nach Norden. Nannette wird vermutlich an der Nordseeküste für schwere Sturmböen sorgen.

Aber auch wir liegen im kräftigen Windfeld der flotten Biene. Sturmböen von 70 km/h und mehr sind denkbar. Falls das Sonntag immer noch so gerechnet wird, würde ich eine Sturmwarnung herausgeben.

Die Höchstwerte erreichen am Sonntag milde 9 bis 13 Grad. Am Montag wird es ähnlich drissig bei noch höheren Temperaturen.

Bitte unterstützt mich in Form eines Likes oder einer Emotion. Wenn ihr nichts macht, kann es passieren, das die Wetterberichte nicht mehr bei euch angezeigt werden. Ich Danke euch für eure Unterstützung.

Ich wünsche euch allen einen schönen Start ins Wochenende!

Euer Wetterfrosch

Willy

Ruhe vor dem Sturm

img_2040

img_2043

Wetterbericht für den 18. November 2016

Geklonte Weibsbilder

Guten Morgen!

Nach einer regenreichen Nacht bekommen wir es heute noch mit dem schaurigem Nachspiel von Mirja zu tun. Die Dame hat sich verdreifacht und bestimmt heute noch das Wetter in der Region.

Dabei spielt auch der Wind immer noch eine große Rolle. In Spitzen erreicht dieser bis zu 60 Stundenkilometer. Dazu sinkt die Schneefallgrenze auf etwa 500m. Aber auch im Tiefland sind Graupelschauer möglich. Den Weibsbilder geht dann aber langsam die Puste aus.

Erst zum Nachmittag beruhigt sich das Wetter langsam und es wird trockener. Der Wind bleibt allerdings stark bis stürmisch. Hier nun der Blick auf die Frühwerte.

5:38 Uhr
Aachen Brand 6.9 Grad
Hürtgenwald Vossenack 7.8 Grad
Monschau Mützenich 5.1 Grad
Stolberg Donnerberg 5.8 Grad
Welz bei Linnich 7.5 Grad

Mit 6 bis 10 Grad wird es etwas kälter. Die Nacht zum Samstag und auch der Samstag werden trocken. Mit 4 bis 1 Grad wird es ziemlich frisch.

Am Samstag wechseln sich viele Wolken und etwas Sonne ab. Die Höchstwerte liegen bei 4 bis 9 Grad. Der Wind kommt in Böen immer noch stark bis stürmisch aus südwestlicher Richtung daher. Er erreicht aber nicht mehr die Spitzen vom Samstag.

Am Sonbtag wird es wieder schaurig und der Wind legt wieder deutlich zu.

Gleich geht’s zum letzten Mal in dieser Woche ins Funkhaus nach Merzbrück zu Antenne AC. Schaltet doch mal ein. Übrigens könnt ihr Antenne AC auch im Livestream hören.

Ich wünsche euch einen schönen Freitag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Weibsbilder

img_2034

img_2037

Wetterbericht für den 17. November 2016

Die ungezähmte Mirja

Guten Morgen!

Rund 16 Liter Regen hat das Gespann Laura/Mirja gestern abgeworfen. Heute kommen nochmal 3 bis 8 Liter hinzu, bevor in der Nacht zum Freitag die Sinnflut über uns hineinbricht.

Da können bis zum Morgengrauen unfassbare 32 Liter Regen zusammenkommen. Zum Glück passiert das alles in der Nacht und der Freitag birgt ab dem Mittag dann doch so einige Lichtblicke.

Der heutige Donnerstag wird mal wieder ziemlich grau. Dazu gibt es einige Regenschauer. Im Monschauer Land kann es auch mal länger und kräftiger regnen. Dazu dreht der Wind mächtig auf. In Böen können in der Eifel bis zu 70 km/h erreicht werden.

Dazu wird es 10 bis 14 Grad mild. Die Frühwerte können sich aber auch schon sehen lassen. Werfen wir mal einen Blick drauf.

5:34 Uhr
Aachen Brand 9.6 Grad
Hürtgenwald Vossenack 8.8 Grad
Monschau Mützenich 7.4 Grad
Stolberg Donnerberg 8.5 Grad
Welz bei Linnich 10.6 Grad

In der Nacht zum Freitag kühlt es sich auf 6 bis 8 Grad ab und in der zweiten Nachthälfte setzt kräftiger Regen ein, der bis in die Morgenstunden anhält.

Am Freitag gibt es bis in die Mittagsstunden einzelne Schauer. Aber auch die Sonne zeigt sich zwischendurch. Mit 7 bis 9 Grad wird es etwas kälter als zuletzt. Die ungezähmte Mirja verweilt noch etwas bei uns.

Der Wind kommt immer noch stürmisch daher und entsorgt auch die letzten Blätter von den Bäumen.

Den gestrigen Bericht haben wieder über 1.100 Menschen geliked und er wurde von über 16.000 Menschen gelesen. Ich freue mich über soviel Zuspruch und hoffe, dass ihr mir auch weiterhin zur Seite steht und liked, was das Zeug hält.

Ich wünsche euch allen einen entspannten Donnerstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

ungezähmte

img_2023

img_2024

Wetterbericht für den 16. November 2016

Mirja wird boes

Guten Morgen!

Endlich bekommen wir mal die volle Westdröhnung. Der Atlantik dreht auf und Laura bekommt Verstärkung. Mirja zapft tropische Luftmassen an und presst die förmlich über die Region aus.

Herrlich diese steife Brise. Dazu gibt es Regen in allen möglichen Variationen. Wenn das mal keine Abwechslung ist, weiß ich es auch nicht.

Die letzte Nacht verlief richtig mild. Dazu gab es immer wieder etwas Regen. Werfen wir mal einen Blick auf die frühlingshaften Temperaturen.

5:34 Uhr
Aachen Brand 10.6 Grad
Hürtgenwald Vossenack 10.8 Grad
Monschau Mützenich 9.1 Grad
Stolberg Donnerberg 9.6 Grad
Welz bei Linnich 11.4 Grad

Sonne gibt es heute nicht. Die wird sowieso nur überbewertet. Stattdessen bekommen wir tieffliegende Wolken und einen kräftigen Südwestwind, der in höheren Lagen bis zu 55 km/h erreichen kann. Typisches Schwiegermutter-Entsorgungswetter.

5 bis 12 Liter Regen, örtlich auch mehr, können über Tag auf den ㎡ zusammenkommen. Mit 10 bis 14 Grad wird es außerordentlich mild. Auch das ist eine Seite des Herbstes.

In der Nacht zum Donnerstag geht das turbulente Wetter weiter. Es regnet zeitweise und die Temperaturen gehen nur auf 7 bis 9 Grad zurück. Mirja wird boes.

Am Donnerstag regnet es weiter. Dazu kann der Südwestwind in der Spitze bis zu 65 km/h erreichen. Da nützt euch auch kein Regenschirm. Aber Sperrmüll kann so günstig entsorgt werden.

Im Laufe des Tages gibt es eine neue Wetterschau und heute Nachmittag werfen wir einen Blick in meine Glaskugel. Zum Monatsende scheint sich nämlich beim Wetter etwas zu tun.

Danke für eure Unterstützung

Ich freue mich, euch gleich wieder im Radio auf Antenne AC zu begrüßen. Vielen Dank auch für das Liken und Teilen meiner Beiträge. Inzwischen erreichen wir 82.000 Menschen in der Region und jeder Bericht bekommt über 1.000 gefällt mir.

Unterstützt mich bitte weiterhin so tatkräftig. Ihr seid die beste Community, die ich mir vorstellen kann. Vielen Dank!

Macht das Beste aus diesem bescheidenen Tag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Mirja wird boes

img_2016

1479243442667

img_2016

Wetterbericht für den 15. November 2016

Unsere kleine Farm

Guten Morgen Laura aus Walnut Grove!

Ja die kleine Laura ist los. Erstmals flimmerte sie Ende Mai 1976 in der Flimmerkiste. Nun turnt sie als richtig flotte Amazone über unseren Köpfen und vertreibt die Kälte aus der Region.

Dabei wird ihre stürmische Art den Laubbäumen extrem gefährlich. Die stehen nämlich spätestens Samstag ziemlich nackisch da. Schämen tun die sich aber keineswegs und sie bekommen nichtmal eine Anzeige wegen öffentlichen Ärgernisses.

Aber auch wir Menschen reißen uns wieder die Klamotten vom Leib. Bei den frühlingshaften Temperaturen kann die Reinhold Messner Überlebensjacke wieder im Schrank verstaut werden.

Dafür darf jetzt Lack, Leder, Neopren und Friesennerz wieder ausgegraben werden. Wusstet ihr, dass Friesennerze speziell für das miese Wetter gezüchtet werden und nur echt sind, wenn sie in Nordfriesland geboren und aufgezogen worden sind? Bei mir lernt ihr echt noch was fürs Leben.

Aber ich bin mit der Laura und den Nerzen viel zu weit abgeschweift. Werfen wir mal einen Blick auf die Frühwerte unserer schönen Region.

5:37 Uhr
Aachen Brand 5.6 Grad
Hürtgenwald Vossenack 4.1 Grad
Monschau Mützenich 1.9 Grad
Stolberg Donnerberg 5.0 Grad
Welz bei Linnich – Grad

Friesennerz tre chic

Das Wetter ist perfekt um modische Nerze in allen Farbvariationen auszuprobieren. Die Stimmung dafür ist perfekt. Immer wieder gibt es Anfälle von Sprühregen. Zwischendurch ist auch mal trocken und ziemlich grau.

Aber bei Temperaturen von 8 bis 11 Grad lächeln wir das trübe Novemberwetter einfach weg. Die Frisur müsst ihr aber zwischendurch korrigieren. Da der Südwestwind so langsam in Fahrt kommt.

In der Nacht zum Mittwoch geht das Grau in Nachtgrau über und die Sicht wird noch trüber als trüb. Die Temperaturen indes bleiben auf dem Stand des Tages stehen. Der Sick wird wärmer.

Am Mittwoch kommt der Friesennerz in Gelb am besten zur Geltung. Denn Regenschirme knicken bei Windgeschwindigkeiten von 45 km/h weg oder ihr seid Mary Poppins uns segelt über den Dom.

Laura verwandelt den Sprühregen zwar nicht zu Gold. Immerhin schafft sie es aber, das die Tropfen größer werden. Alle taffen Mädels halten ihr Gesicht in den Wind. Das Peeling gibt es nämlich gratis.

Mit Temperaturen von 10 bis 14 Grad klopft der Frühling an die Tür. Damit schließt sich das Kapitel mit der Laura und unsere kleine Farm dann aber auch wieder.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr für diesen herzerfrischenden Wetterbericht ein gefällt mir übrig hättet. Danke!

Allen Friesennerz Fetischisten wünsche ich einen tollen Dienstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Laura

img_2010

img_2011

Wetterbericht für den 14. November 2016

Die Eintagsfliege

Guten Morgen aus dem Kühlhaus!

Siegfried hat dann doch noch die Kurve bekommen und Karin eliminiert. Aber der Preis war hoch. Ein grauer Sonntag liegt hinter uns. Und die letzte Nacht war alles andere als muckelig warm. Die Tiefstwerte erinnern eher an ein Kühlhaus.

5:35 Uhr
Aachen Brand -0.5 Grad
Eschweiler Röthgen 0.0 Grad
Hürtgenwald Vossenack -0.7 Grad
Monschau Mützenich -1.5 Grad
Stolberg Donnerberg -1.3 Grad
Welz bei Linnich 2.0 Grad

Warnung vor Glätte

Aktuell kann es gefährlich glatt durch überfrierende Nässe sein. Dazu gibt es im Monschauer Land dichten Nebel. Bitte fahrt vorsichtig!

Von den 3 schönen Tagen ist letztendlich nur der Montag übrig geblieben. Denn leider tauchen zum Mittag schon die ersten Wolken von Laura auf. Sie leitet einen windigen und milden Witterungsabschnitt ein.

Mit südwestlichen Winden steigen die Temperaturen zur Wochenmitte auf Nahe 15 Grad. Somit ist Siegfried eine klassische Eintagsfliege.

Nach einer unterkühlten Nacht fangen sich die Temperaturen zum Nachmittag bei einem schwachen Südwind und bleiben bei 3 bis 6 Grad stehen.

Am Abend zieht es sich endgültig zu und im weiteren Verlauf setzt Sprühregen ein, der uns die gesamte Nacht begleiten wird. Die Nachtwerte liegen bei 2 bis -2 Grad.

Am Dienstag geht der Sprühregen in die nächste Runde. Zwischendurch gibt es aber auch einige Regenpausen. Die Sonne werden wir nicht zu Gesicht bekommen.

Der Wind frischt schon stark auf und kommt aus südwestlicher Richtung. Die Temperaturen ziehen an und erreichen 8 bis 11 Grad.

Am Mittwoch zieht stürmischer Wind auf, der die restlichen Blätter von den Bäumen holen wird.

Genießen wir den heutigen Tag. Denn der Rest der Woche gehört wettertechnisch in die Tonne.

Bitte unterstützt mich weiterhin zahlreich mit einem gefällt mir. Die Situation auf Facebook hat sich zwar gebessert. Wenn ihr aber nicht am Drücker bleibt, seht ihr bald keine Beiträge mehr von mir.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Euer Wetterfrosch

Willy

Eintagsfliege

img_1997

img_2001

Wetterbericht für den 13. November 2016

Leere Versprechungen

Guten Morgen!

Der Nordmann Siegfried ist ein Waschlappen. Die Amazone Karin vermöbelt den angeblichen Drachenkämpfer und wir bekommen das heute deutlich zu spüren. Anstatt 5 Sonnenstunden setzt sich heute die Farbe grau durch. Sonne gibt’s vornehmlich über den Wolken.

Da habe ich am Freitag noch im Radio getönt, dass das Weekend schön wird. Und nu strullert es heute im Tagesverlauf. In der Eifel können sich auch Schneeflocken in den Regen mischen. Aber so ist das Wetter. Manchmal unberechenbar und ziemlich chaotisch.

Dann kommt da noch so eine Winterprognosen ala Jahrtausendwinter. Vollpfostenmeteorologie vom Feinsten! Wenn manchmal das Wetter innerhalb von 48 Stunden kippt, wie soll das für 3 Monate funktionieren? Die Antwort kann sich jeder selbst geben.

Nun aber wieder zu diesem Sonntag, der seinem Namen nicht gerecht wird. Starten wir mal mit den kalten Frühwerten.

5:50 Uhr
Aachen Brand 1.6 Grad
Eschweiler Röthgen 2.1 Grad
Hürtgenwald Vossenack 1.5 Grad
Monschau Mützenich 0.1 Grad
Stolberg Donnerberg 1.2 Grad
Welz bei Linnich 2.8 Grad

Aktuell ziehen ziemlich dunkle Wolken über die Region, da es noch ziemlich dunkel ist. Aus denen kann es schon etwas inkontinenzieren.

Bis zum Nachmittag bleiben die Lichter aus und das Grauen nimmt seinen Lauf. Bei einem schwachen Ostwind kriegen die Temperaturen den Hintern nicht hoch. 2 bis 5 Grad, mehr ist heute nicht drin.

Am späten Nachmittag lockert es dann auf und die Temperaturen gehen ab dem Abend deutlich in den Keller. -2 bis -5 Grad stehen Montagfrüh auf dem Quecksilber. Da ist Scheibenkratzen angesagt.

Der Montag wird schön

Die kalte Nacht hat auch was Gutes. Ein Sternenhimmel verspricht tagsüber einen blauen Himmel. Angeblich soll die Sonne bis zu 7 Stunden scheinen. Ich halte mich aber mit meinen Versprechungen heute zurück. Mit rund 5 bis 6 Grad wird es langsam milder.

Auch am heiligen Sonntag hoffe ich wieder auf eure Unterstützung. Ein Like kostet nur einen Wimpernschlag. Das habt ihr doch sicherlich übrig.

Euch allen wünsche ich einen entspannten Sonntag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Versprechungen

img_1962

img_1963

Wetterbericht für den 12. November 2016

Siegfried der Drachentöter

Guten Morgen!

Der nordstämmige Siegfried, der als stiller Beobachter die letzten Tage in Norwegen ansässig war, ist nach Süden gewandert und hat an der polnischen Ostseeküste eine neue Heimat gefunden.

Damit wird die Julia auf den Balkan verjagt. So beruhigt sich das Wetter in unserer Region. Bis Montag einschließlich wendet nun Siegfried den Drachen Karin ab, die schon auf dem Atlantik lauert und liebend gerne mit ihrem Warmfrontgedöns auf den europäischen Kontinent übergreifen würde.

Ob ihr das letztendlich gelingt, steht noch nicht fest, da die Modelle ihre Probleme mit der kalten Lage haben. Die Wärme wird immer wieder nach hinten gerechnet.

Vier Buchstabenkalt wird das Wochenende. Allerdings zeigt sich nach Nebelauflösung Samstag wie auch Sonntag öfters mal die Sonne. Nur im Monschauer Bergland tut sich die Sonne schwer. Nebeldriss und tiefes Gewölk machen den Eifel Yetis zu schaffen.

Nach einer teils frostiger Nacht werfen wir mal einen zarten Blick auf die Frühwerte in der Region.

5:05 Uhr
Aachen Brand 0.4 Grad
Eschweiler Röthgen 0.0 Grad
Hürtgenwald Vossenack 0.0 Grad
Monschau Mützenich -0.7 Grad
Stolberg Donnerberg -0.3 Grad
Welz bei Linnich 0.8 Grad

Wenn die Sonne dann zu sehen ist, wechselt sie sich mit einigen Wolken ab. Bei einem schwachen bis mäßigen Südostwind steigen die Temperaturen nur auf etwa 2 bis 5 Grad.

In der Nacht zum Sonntag klart es oft auf und die Tiefsttemperaturen liegen im leicht frostigen Bereich bei 0 bis -2 Grad.

Ruhiges Spätherbstwetter

Sonntag wiederholt sich das Spiel bei 3 bis 7 Grad. So wird das Wochenende dann gar nicht so schlecht. Auch der Montag verläuft noch spätherbstlich ruhig. Erst zum Dienstag hin wird es vermutlich unbeständiger und etwas wärmer.

Auch gestern wart ihr wieder sehr fleißig und habt meinem Beitrag über 1.000 gefällt mir gegeben. Vielen Dank für die tolle Unterstützung. Bitte unterstützt mich auch heute wieder zahlreich.

Euch allen wünsche ich ein schönes Wochenende!

Euer Wetterfrosch

Willy

Siegfried

img_1955

img_1957

Wetterbericht für den 11. November 2016

Die fünfte Jahreszeit

Guten Morgen ihr Jecken!

So warm wie letztes Jahr zum Start in die Jeckenzeit wird es heute nicht. Wärme kann nur durch Schunkeln und Hochprozentiges erreicht werden. 3 bis 5 Grad sind heute das Maximum. Vor einem Jahr waren es hitzige 15 Grad.

Dafür ist der Wind dieses Jahr nicht so stramm. Allerdings kann es bis in den Nachmittag hinein etwas Regen geben. Es sind aber keine großen Mengen, die da runterkommen werden. In der Eifel fällt dagegen etwas Schnee.

Hier nun die Frühwerte aus der Region.

Aachen Brand 2.9 Grad
Hürtgenwald Vossenack 2.3 Grad
Monschau Mützenich 1.7 Grad
Stolberg Donnerberg 2.0 Grad
Welz bei Linnich 3.8 Grad

Am späten Nachmittag könnte die Sonne sich mal kurz sehen lassen. Die Martinsumzüge sollten am Abend trocken über die Bühne gehen.

In der Nacht zum Samstag wird es arschkalt. Die Temperaturen gehen verbreitet auf -2 bis -3 Grad zurück. Dazu wird es sternenklar. Manch einer wird auch im Zelt oder in der Kneipe die Sterne sehen. Gut Schluck!

Der Samstag gestaltet sich recht freundlich. Bei einem Sonne-Wolken Mix scheint die Sonne bis zu 5 Stunden. Die Temperaturen verweilen allerdings bei mageren 1 bis 4 Grad. Da ist jeder Kühlschrank wärmer.

Auch gestern ward ihr so freundlich und habt über 1.000 gefällt mir dagelassen. Die Seite erholt sich langsam. Das gelingt weiterhin aber nur mit eurer großzügigen Unterstützung. Jedes Like zählt. Ich zähle auf euch.

Allen Jecken und Pratschjecken wünsche ich einen schönen Freitag! Also auf in die fünfte Jahreszeit.

Euer Wetterfrosch

Willy

Die fünfte Jahreszeit

img_1939

img_1940

Wetterbericht für den 10. November 2016

Vor einem Jahr

Guten Morgen!

Vor einem Jahr lag Hoch Ulrike über Spanien und lenkte Tiefdruckgebiete in einem großen Bogen an uns vorbei. Ganztägig war es zwar trüb aber trocken. Bei einem starken Wind kletterten die Temperaturen bis auf 16 Grad.

Heute morgen schlagen wir uns mit Schnee und überfrierender Nässe rum. Mit 3 bis 6 Grad wird es rund 10 Grad kälter als letztes Jahr.

Schnee und Glätte ist nun nicht überall ein Thema. Erst ab rund 500m, etwa ab Konzen aufwärts, hat Frau Holle zugeschlagen. Fahrt dort bitte besonders Vorsichtig!

Aachen Brand 4.1 Grad
Hürtgenwald Vossenack 2.1 Grad
Monschau Mützenich 1.1 Grad
Stolberg Donnerberg – Grad
Welz bei Linnich 3.7 Grad

Die Niederschläge lassen aber bald nach und es trocknet etwas ab. Voraussichtlich zum Nachmittag erreichen uns dann neue Schauer, die dann aber erst ab 500m als Schnee fallen.

Diese Schauer begleiten uns auch in die Nacht zum Freitag. Die Luft kühlt sich da auf 4 bis 1 Grad ab. Am Freitag ziehen am Vormittag die letzten Schauer ab und es wird trocken.

Eventuell zeigt sich nachmittags mal kurz die Sonne. Mit 3 bis 6 Grad wird es leider nicht T-Shirt tauglich. Es bleibt zumindest trocken.

Das ist dann auch der Trend fürs Wochenende. Viele Wolken, etwas Sonne. Dazu bleibt es fast überall trocken. Die Höchstwerte pendeln sich zwischen 3 und 6 Grad ein. Erst nächste Woche wird es etwas milder.

Bitte lasst uns Facebook weiter austricksen und liked bitte den Beitrag oder lasst eine Emotion da. So unterstützt ihr meine Arbeit und meine Beiträge verschwinden nicht ins Zuckerberg Nirwana. Vielen Dank!

Auf in den Donnerstag. Den Wettertalk gibt es heute erst um 20 nach 8. Wenn ihr mögt, schaltet Antenne AC ein.

Euch allen wünsche ich einen entspannten Donnerstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Vor einem Jahr

img_1929

img_1934

Wetterbericht für den 9. November 2016

Julchen kütt

Guten Morgen!

Gestern war das Wetter besser als erwartet. Dafür wird es heute umso sickiger. Schuld an dem Malheur ist mal wieder ein Frauenzimmer. Dat Julia bringt etwas milderen Driss in die Region.

In der Eifel kommt dat Gedöns als weißes Geflöck runter. Ab 500m sind so 5 bis 10 cm Neuschnee drin. Bis 300m isset Pratsch und darunter nur noch Wasser.

Der Startschuss für den Driss fällt noch am Morgen. Aber Vorsicht. Bei Temperaturen um die 1 Grad kann es rutschig aufm Trottoir werden, da Bodenfrost möglich ist.

Aachen Brand 2.3 Grad
Hürtgenwald Vossenack 1.1 Grad
Monschau Mützenich 0.1 Grad
Stolberg Donnerberg 0.3 Grad
Welz bei Linnich 3.2 Grad

Am liebsten würde ich mich in meinem Plümo einpacken und gar nicht aufstehen. Aber wat mut dat mut. Schließlich muss ich ja auch noch ein bisschen Radio machen.

Bei 2 bis 6 Grad ist es heute ganztägig bedeckt. Die Sonne hat keine Chance gegen Julia anzustinken. Im platten Land sind 8 bis 12 Liter Regen möglich. In den Eifeldörfern 6 bis 10 cm Schnee. Dazu weht ein mäßiger Wind aus Südost.

Abends erreicht uns nochmal ein Schwall kälterer Luft. Die Schneefallgrenze sinkt dann kurzfristig auf etwa 200m. Im weiteren Verlauf steigt sie aber wieder auf 300 bis 400m an. Mit 0 bis 2 Grad bleibt es Gesäßkalt.

Am Donnerstag wird es mit Ausnahme des Monschauer Landes trüb und nass. Dort wirbelt immer noch Frau Holle. Die Höchstwerte erreichen 3 bis 6 Grad.

Noch was in eigener Sache. Den gestrigen Morgenbericht haben fast 20.000 Menschen gelesen. Dazu wurde der Beitrag 61 mal geteilt und fast 1.400 mal geliked. Ihr seid Spitze!

Bitte unterstützt mich auch weiterhin kräftig. Ein gefällt mir oder eine Emotion kostet euch nur einen Augenschlag. Vielen Dank!

Euch allen wünsche ich ein schönes Bergfest!

Euer Wetterfrosch

Willy

Jüpchens kütt

img_1918

img_1919

Wetterbericht für den 8. November 2016

Leicht winterlich

Guten Morgen!

Bevor ich heute früh über das Wetter berichte, möchte ich noch kurz auf den gestrigen Beitrag eingehen. Mit Absicht habe ich diesen nur hier geteilt. Ich wollte sehen, wieviel gefällt mir dieser Beitrag bekommt.

Mit über 1.150 gefällt mir wurden über 18.500 Menschen erreicht. Das ist ein Ergebnis, was mir sehr gefällt aber auch nachdenklich stimmt. Denn viele von euch liken meist nur einen Beitrag in einer Gruppe oder auf meinem öffentlichen Profil.

Deswegen werde ich heute, wie auch in den nächsten Tagen die Wetterberichte nur hier veröffentlichen. Denn jedes gefällt mir zählt letztlich nur hier. Ich bitte euch mich weiterhin so zahlreich zu unterstützen, indem ihr die Beiträge liked und ggf. kommentiert. Vielen Dank!

Heute früh ist es leicht winterlich in der gesamten StädteRegion. Dazu passen auch die Frühwerte.

Aachen Brand 2.1 Grad
Hürtgenwald Vossenack 0.9 Grad
Monschau Mützenich -0.1 Grad

Dazu kann es noch vereinzelt Schneeschauer geben. Auf dem Radarbild aktuell um 5:40 Uhr sind leichte Schneefälle im Monschauer Land zu sehen. Später zieht der Schneefall sich in die Eifel zurück und es trocknet ein wenig ab.

Mit etwas Glück sehen wir auch noch die Sonne. Kalt ist es geworden. Maximal 1 bis 5 Grad werden es heute.

In der Nacht zum Mittwoch wird es frostig. Verbreitet kommt es zu Bodenfrost. Auf den teils nassen Straßen kann es zu gefährlichem Glatteis kommen. Bitte plant am Mittwochmorgen etwas mehr Zeit ein.

Am Mittwoch erreicht uns eine Warmfront. Dabei kann es zunächst zu Schneefällen kommen, die in den Niederungen recht schnell in Regen übergehen. Ab 500m kann sich aber eine geschlossene Schneedecke bilden. Dort herrschen winterliche Verhältnisse.

Mit 2 bis 5 Grad wird es nicht wirklich milder.

Ich wünsche euch allen einen entspannten Dienstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Leicht winterlich

img_1909

img_1910

Wetterbericht für den 7. November 2016

Nasskalter Driss

Guten Morgen!

Von wegen Husch husch. Die unterkühlte Husch ist immer noch da. Mit ihrer Kaltfront bekommen wir heute richtig viel Spaß. Ab 400m tanzen nämlich die Flocken. Selbst darunter könnte sich mal die Eine oder Andere Schneeflocke verirren.

Von einem ganztags bedeckten Himmel gibt es immer wieder Schauer, die zum Abend auch im Tiefland in Schnee übergehen können. Nasskalter Driss eben. Mit 2 bis 6 Grad wird es recht Popokalt. Der Winter 2016/2017 lässt schon mal einen kleinen Gruß da.

Heute Früh gibt es schon viel Lila auf dem Satbild der WetterOnline App. Lila steht für Schnee. Besonders im Monschauer Land ist Vorsicht geboten, da die Straßen glatt sein können. Dazu regnet es unterhalb 400m etwas. Es ist richtig kalt geworden.

Aachen Brand 3.7 Grad
Hürtgenwald Vossenack 2.3 Grad
Monschau Mützenich 0.6 Grad

In der Nacht zum Dienstag lassen die Niederschläge nach und es kühlt sich auf 0 bis 2 Grad ab. Durch überfrierende Nässe und Schneematsch in den höheren Lagen kann es gefährlich glatt werden. Plant für den Dienstag etwa 10 Minuten mehr Zeit ein.

Am Dienstag dominieren viele Wolken den Himmel. Nur selten zeigt sich mal kurz die Sonne. Nachmittags können einzelne Schauer entstehen, die selbst auf 200m hinab als Schnee fallen werden. Mit nur noch 0 bis 4 Grad wird es der kälteste Tag der Woche.

Da Facebook weiterhin schraubt, ist es wichtig, auch diesen Beitrag zu liken oder ein Emoticon zu verwenden. So ist einigermaßen gewährleistet, dass ihr den nächsten Beitrag auch angezeigt bekommt.

Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

Euer Wetterfrosch

Willy

Nasskalter Driss

img_1897

img_1898

Wetterbericht für den 6. November 2016

Kältehammer läßt die StädteRegion zittern

Guten Morgen!

Eine äußerst ungewöhnliche Kältewelle für Anfang November erreicht am Montag die Region. Dabei werden exorbitant kalte Luftmassen herangeführt.

Im Bergland ab 400m stellt sich ein extrem winterlicher Witterungsabschnitt ein. Dabei müssen sich die Autofahrer auf glatte Straßen durch überfrierende Nässe und Schneematsch einstellen.

Schuld daran ist der Polarwirbel, der extrem gestört ist und so den kalten Winter in die StädteRegion bringt. Wann diese Störung behoben ist, können uns die Fachidioten der Boulevardpresse noch nicht sagen.

Um Klicks zu generieren tut die Presse alles, um den Leser zu animieren und ihren Content zu lesen. Mit den 3 Absätzen wollte ich euch mal demonstrieren, wie leicht ihr zu manipulieren seid.

Hand aufs Herz. Wer hat nach der Überschrift nicht direkt gierig weitergelesen? Das ist der Sinn von solchen Beiträgen und stellt eine gewisse Zunft in ein sehr schlechtes Licht dar. Denn die Wahrheit ist ernüchternd und ziemlich unspektakulär.

Ungewöhnlich ist an dem kälteren Intermezzo Anfang November rein gar nichts. Schnee in den Mittelgebirgen ist um diese Jahreszeit das normalste auf der Welt.

Selbst ein Polarwirbelsplitt, der in diesen Tagen gerne Verwendung findet, ist alles andere als unnormal und kommt fast jeden Winter mal vor. Dabei muss es aber nicht zwingend kalt werden.

Der Polarwirbel ist der Motor der Nordhalbkugel. Wenn dieser Wirbel ins Stottern gerät oder sich sogar teilt, kann es kalt werden, muss es aber nicht. Mehr zu diesem Phänomen erkläre ich euch mal in einem separaten Bericht. Das würde den Rahmen des Frühberichts bei weitem sprengen.

Wenden wir uns dem heutigen Wetter zu

Aachen Brand 4.4 Grad
Hürtgenwald Vossenack 4.6 Grad
Monschau Mützenich 2.0 Grad
Stolberg Donnerberg 3.4 Grad

Heute früh, um 6:23 Uhr, ist die Region ziemlich aufgelockert. Die Frühwerte stellen ab Dienstag die Höchstwerte des Tages dar. Heute wird es mit 3 bis 8 Grad noch etwas milder.

Dabei bleibt es meist trocken. Im Monschauer Land bilden sich aber einzelne Schauer, die zunächst als Schneeregen und später als Schnee fallen.

Beim Rest der Region ist es etwas unsicher mit der Vorhersage. Richtung Kölner Bucht wird es wohl trocken bleiben und auch die Sonne hat mal ne Chance, sich zu zeigen. Im Aachener Raum wird es nach einem recht freundlichen Morgen sich rasch zuziehen. Es soll aber trocken bleiben.

Von der Nordsee ziehen allerdings Schauer in die Region. Ob die uns erreichen, ist aber keinesfalls sicher. Schaut öfter mal nach oben und guckt euch gegebenfalls das Radar an.

Der Wind frischt heute sehr stark aus westlichen Richtungen auf und dreht zum Abend auf Süd. In der Nacht zum Montag ist es überall trocken. In der Eifel kann es bei Temperaturen um 0 Grad glatt werden. Sonst werden etwa 2 Grad gemessen. Bodenfrost möglich!

Morgen gibt es in den Frühstunden schon Schauer, die teils ab 200 bis 400m als Schnee fallen können. Über Tag wird sich die Schneefallgrenze wohl auf 400m einpendeln. Dann sind auch weitere Schauer möglich. Mit 2 bis 6 Grad wird es deutlich kälter.

Ich wünsche euch einen entspannten Sonntag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Kältehammer

img_1893

img_1894

Wetterbericht für den 5. November 2016

Fade to Grey

Guten Morgen!

Okay! wir haben November. Da darf das Wetter auch voll fürn Arsch sein. Sweet Dreams kommen bei dem Driss heute nur im Heiabettchen auf. What a wonderful life.

Ganz so krass wird es heute aber dann doch nicht. Ich neige ja immer dazu, etwas zu übertreiben. Das meiste Gedöns bekommt die Eifel ab. Der Rest der Region dürfte recht selten auch mal was abbekommen. The sun always shines on tv oder over the clouds passt heute heute wie die Faust aufs Auge.

Wir starten in den Samstag mit etwas Statistik. Da ich euch aber nicht zu sehr quälen möchte belasse ich es bei den Frühwerten.

Aachen Brand 6.2 Grad
Hürtgenwald Vossenack 5.4 Grad
Monschau Mützenich 4.1 Grad
Stolberg Donnerberg 5.4 Grad

Oh Lamour kommt bei den Temperaturen wohl kaum auf. 6 bis 9 Grad sind das Höchste der Gefühle. Never gonna give you up sag ich da nur. Und wem das nicht passt? Voyage voyage …

Der Westwind frischt über Tag langsam auf und drückt die gefühlte Temperatur, den sogenannten Windchill zusätzlich down under.

Völlig losgelöst geht es in die Nacht. Dort sinken die Temperaturen auf 2 bis 4 Grad. In the heat of the night ist das wohl kaum. Es sei denn, ihr seid auf der Piste. Da gilt dann das Motto: Das allerschönste was Füße tun können ist tanzen!

Fade to Grey

Sonntag ist Relax Tag und wir üben Self control. Während es in der Eifel Niederschläge gibt, die mehr und mehr in Schnee übergehen, bleibt es im Rest der Region trocken und selbst die Sonne zeigt sich mal für 1 bis 3 Stunden.

Mit maximal 3 bis 8 Grad geht die Talfahrt der Temperaturen weiter. Dazu frischt der Westwind stürmisch auf, C’est La Vie.

Bitte unterstützt meine Arbeit weiterhin mit einem like tatkräftig. Nur so können wir Facebook eins auswischen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Euer Wetterfrosch

Willy

Ach ja! Ich habe jede Menge 80er Jahre Hits im Wetterbericht versteckt. Wieviele findet ihr?

Fade to grey

img_1887

img_1888

Wetterbericht für den 3. November 2016

Erst Rafael dann Husch

Guten Morgen!

Gestern gab es wie vorhergesagt, einige Schauer in der Region. Dabei kamen hier in Brand aber nur 1.6 Liter Regen in 12 Stunden auf den ㎡ zusammen.

Bevor nun am Wochenende Tief Husch einen weiteren Schwall kalter und feuchter Drissluft in die Region befördert, stellt sich mit Rafael leichter Hochdruck ein.

Neben grauer Tristesse zeigt sich auch die Sonne mal für zwei bis 3 Stunden. Heute früh sind noch vereinzelt Schauer unterwegs. Die Chancen stehen aber recht gut, dass wir den Tag trocken überstehen. Aktuell (5:49 Uhr) muss örtlich mit Nebel gerechnet werden.

Aachen Brand 5.8 Grad
Hürtgenwald Vossenack 4.7 Grad
Monschau Mützenich 3.6 Grad
Stolberg Donnerberg 5.0 Grad

Das feuchtkalte Wetter begünstigt grippale Infekte und bei 8 bis 12 Grad kann sich die Invasion der Viren schön ausbreiten. Ein och herm für alle Geplagte.

Die kommende Nacht wird Gesäßkalt. Das Quecksilber fällt auf 2 bis 5 Grad. In der Eifel bahnen sich bei leichtem Bodenfrost Frostbeulen an.

Am Freitag gibt es noch weniger Sonne. Dafür ist die mausgraue Mäusebrigade wieder da. Die Temperaturen erreichen nochmal 6 bis 11 Grad.

Am Abend zieht dann Husch auf und es setzt Husch Regen ein, der später in der Eifel mit Schnee vermischt sein kann.

Auch heute habe ich wieder den Hinweis, den ich gestern schon gepostet habe. Ich brauche weiter eure Unterstützung in Form von gefällt mir Angaben. Gestern haben schon über 1.000 Follower den Daumen gedrückt. Das wirkt sich äußerst positiv auf die Seite aus. Vielen Dank auch weiterhin für eure Unterstützung.

Ich wünsche euch allen einen entspannten Donnerstag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Husch

img_1867

img_1872

Wetterbericht für den 4. November 2016

Husch husch, die Waldfee

Guten Morgen!

Ein paar Stunden noch, dann steht für viele von uns das Wochenende vor der Tür. Sonntag ist dazu noch ein verkaufsoffener Sonntag in Aachen. Und, spielt das Wetter da mit?

Für Menschen, die neckische Wasserspiele bei niedrigen Temperaturen mögen. Volltreffer! Für Menschen, die Neopren, Lack, Leder und Friesennerze lieben. Perfekt!

Alle anderen müssen sich wohl oder übel mit dem Novemberwetter arrangieren. Da passt es ganz gut, dass ihr beim Frühstück ein paar nette Zeilen zu lesen bekommt, die die Stimmung wieder ein wenig hebt.

Werfen wir mal einen kurzen Blick auf die aktuellen Temperaturen in der Region.

Aachen Brand 4.9 Grad
Hürtgenwald Vossenack 3.8 Grad
Monschau Mützenich 2.0 Grad
Stolberg Donnerberg 3.8 Grad

Der Mäuserich Darth Maus ist wieder da. Seine graue Eminenz leitet ein nasskaltes, in den Höhenlagen der Eifel auch leicht winterliches Wochenende ein.

Schuld ist das Tief Husch, das heute Abend mit ihrer Kaltfront die Region erreicht. Zuvor wird es ein ziemlich trister Tag. Die Sonne hat so gut wie keine Chance, sich gegen das Wolkenbauwerk durchzusetzen.

Heute morgen zieht etwas Regen über die Region. In der Eifel mischen sich auch Schneeflocken unter dem Regen. Danach trocknet es erstmal ab.

Die Temperaturen pendeln sich bei 7 bis 10 Grad ein. Der Wind kommt schwach bis mäßig daher und setzt den Baumkleidern weiter massiv zu.

Noch vor der Tagesschau setzt Regen ein, der einigen St. Martinsumzügen in der Region zusetzen wird. Das Drisswetter bleibt uns auch in der Nacht zum Samstag erhalten. Die Temperaturen gehen dann auf 3 bis 6 Grad zurück.

Der Samstag startet trüb und regnerisch. Am Vormittag trocknet es mit Ausnahme des Monschauer Landes ab und nachmittags zeigt sich die Sonne mal kurz. In der Eifel geht das usselige Wetter dagegen weiter.

Mit 6 bis 10 Grad tut sich nicht viel an den Temperaturen.

Facebook zickt weiter

Dank eurer Unterstützung steht meteo aachen aber wie ein Fels in der Brandung. Ich bin aber weiterhin auf euch alle angewiesen. Jedes gefällt mir zählt und jedes Teilen unterstützt mich zusätzlich. Lasst uns Facebook den virtuellen Stinkefinger zeigen. Vielen Dank!

Gleich geht’s wieder nach Merzbrück ins Antenne AC Funkhaus. Wenn ihr mögt, hören wir uns.

Ich wünsche euch einen entspannten Freitag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Die Waldfee

img_1880

img_1881

Huertgenwaldwetter-Kalender 2017

Huertgenwaldwetter-Kalender 2017

AB SOFORT ERHÄLTLICH!!!

Wer ein schönes Weihnachts-Geschenk sucht, wird hier fündig. Tolle Stimmungen aus dem Hürtgenwald, über die Rureifel bis ins Brackvenn. Ausgesucht per Voting auf der Facebookseite von Huertgenwaldwetter.

12.95 € pro Kalender zzgl. 1.95 € Versand, Größe DIN A3

Zur Bestellung: http://www.eifelkalender.net/bestellen.php

Zudem ist auch der Eifelkalender 2017 erhältlich, dort sind auch 5 Bilder von Andy Holz vertreten. Zur Übersicht: http://www.eifelkalender.net/kalender2017.php

Wetterbericht für den 2. November 2016

Launischer Mittwoch

Guten Morgen aus Brand!

Nachdem es gestern richtig schön war, ist am Abend dann die wilde Gisi über die Region gezogen. Es gab etwas inkontinentes Gedöns. Das hat aber nur gereicht, um den Blattfeuchtesensor in Extase zu versetzen. Der Regensensor hat sich bei diesen geringen Mengen geweigert anzuschlagen.

Heute sind auch zahlreiche Schauer im Spiel. Wie das bei Schauern aber so üblich ist, kann und muss es nicht jeden in der Region treffen. Eventuell bleibt es sogar ganz trocken. Wer draußen unterwegs ist, sollte also öfters mal nach oben schauen.

Der Wind hat auf Nordwest gedreht und kommt ziemlich fies daher. Generell geht warm anders. 6 bis 10 Grad werden noch so gerade erreicht. Gisi wirkt sich auch auf die Frühwerte aus.

Aachen Brand 6.6 Grad
Hürtgenwald Vossenack 5.4 Grad
Monschau Mützenich 4.3 Grad
Stolberg Donnerberg 5.6 Grad

In der Nacht zum Donnerstag trocknet es ab. Die Tiefstwerte liegen bei 3 bis 5 Grad. Auch der Wind lässt nach und dreht auf westliche Richtungen.

Donnerstag wird ein durchweg trüber Tag mit ganz wenigen Auflockerungen. Die Temperaturen pendeln sich zwischen 7 und 11 Grad ein. Der Wind bleibt mäßig aus westlicher Richtung. Regen soll es wohl keinen geben.

Noch etwas in eigener Sache!

Facebook trickst immer noch herum und sorgt dafür, dass immer weniger Menschen die Beiträge von meteo aachen zu lesen bekommen. Da ich kein Geld für Werbung auf Facebook übrig habe, kann sich das nur mit euer Unterstützung ändern.

Deshalb bitte ich euch, den Beitrag auf meteo aachen immer zu liken. Es reicht nicht, den Beitrag nur in den Gruppen oder meiner offiziellen Seite zu liken.

Wenn euch dieser Wetterdienst gefällt, sagt es doch auch bitte euren Freunden weiter. Vielen Dank!

Euer Wetterfrosch

Willy

Launischer Mittwoch

img_1859

img_1860

Wetterbericht für den 1. November 2016

Rafael sperrt den Atlantik aus

Guten Morgen!

2.5 Stunden Schlaf sind eindeutig zu wenig. Aber wer feiert, kann auch arbeiten. Wie ihr auf der Bodendruckkarte seht, nimmt Hoch Rafael heute seine Position ein und sperrt den Atlantik aus. Damit können keine weiteren Tiefdruckgebiete mehr Europa erreichen.

Dafür kann Tief Gisi in der kommenden Nacht mit ihrer Kaltfront über uns hinwegziehen. Große Regenmengen kommen dabei allerdings nicht zusammen. Dafür wird es dann aber deutlich kälter. Das milde Wetter geht also heute Abend zu Ende.

Zuvor starten wir aber in einen schönen Dienstag. Allerheiligen findet heute bei zunächst viel Sonnenschein und milden Temperaturen statt. Bei einem fast wolkenlosen Himmel werfen wir einen Blick auf die Frühwerte.

Aachen Brand 7.2 Grad
Hürtgenwald Vossenack 7.5 Grad
Monschau Mützenich 7.1 Grad
Stolberg Donnerberg 8.2 Grad
Welz bei Linnich 8.2 Grad

Im Laufe des Tages werden die Wolken aber immer dichter. Am späten Nachmittag dürfte die Sonne dann verloren haben. Mit 13 bis 16 Grad wird es nochmals mild. Am Abend setzt dann Regen ein, der uns aber in der ersten Nachthälfte schon wieder verlässt.

Am frühen Morgen liegen die Tiefstwerte dann bei 4 bis 6 Grad. Im Monschauer Land bilden sich dann schon wieder Regenschauer. Der Rest der Region wird am Mittwoch ausgespart, was Regenfälle angeht.

Aber auch dort überwiegen die Wolken und die Sonne tut sich schwer. Mit nur noch 7 bis 11 Grad wird es deutlich kälter und der November setzt seine erste Duftmarke.

Bis zum Wochenende bleibt es dann bei einem Mix aus vielen Wolken und wenig Sonne. Am Samstag zieht voraussichtlich eine neue Kaltfront über die Region hinweg und die Schneefallgrenze sinkt am Sonntag auf etwa 400m.

Etwas Statistik zum Monat Oktober

Deutschlandweit war der Oktober viel zu grau. Gerade mal 56% der üblichen Sonnenscheindauer haben wir erreicht. Dazu war der Monat im Mittel fast 0.6 Grad zu kalt. Somit ist der Oktober, der erste zu kalte Monat seit genau einem Jahr. Der Oktober 2015 war auch zu kalt.

Alles neu macht der November. Die Wetterkarte hat sich deutlich verändert. Sie wirkt moderner und übersichtlicher.

Dazu unterstütze ich ab sofort die Kindertagesstätte RoKoKo in der Robert-Koch-Straße in Aachen. Mehr dazu heute Nachmittag in einem eigenständigen Bericht.

Ich wünsche euch allen einen ruhigen Feiertag!

Euer Wetterfrosch

Willy

Atlantik

img_1852

img_1853

meteo aachen
Aktuelle Beiträge

Aktueller Beitrag

Deutscher Wetterdienst
Wetterwarnungen für StädteRegion Aachen
  • WINDBÖEN
    Gültig: 22.11. 23:10 - 23.11. 20:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst
  • STURMBÖEN
    Gültig: 23.11. 06:00 - 23.11. 16:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Wetterwarnungen für StädteRegion Aachen
Blitzkarte
Blitzkarte1 für Deutschland, letzte 2 Stunden
meteo aachen Wetterpartner
meteo aachen Werbepartner
Botanika Center GTS Aachen
Livewetter
Livewetter
meteo aachen durchsuchen
Google Werbung