Archive: Sep 2017

  • Wetterbericht für den 31. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Schaurig schöner Halloween Tag

    Guten Morgen Freunde, Fans, Follower, Hater und Groupis!

    War das gestern ein geiler Sonntag. 7 Sonnenstunden und bis zu 15 Grad in der Region. Da lies es sich gut aushalten. Und heute? Heute legen wir noch eine Schippe drauf. Ähnlich wie vor einem Jahr. Da wurde der 31. Oktober auch bis zu 18 Grad warm. Nachzulesen im Archiv auf www.meteoaachen.de

    Wir starten in die neue Woche recht frisch. Werfen wir mal einen Blick auf die Frühwerte in der StädteRegion.

    Aachen Brand 7.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 7.2 Grad
    Monschau Mützenich 5.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 7.5 Grad
    Welz bei Linnich 4.4 Grad

    Heute bekommen wir bis auf wenige harmlose Wolken wieder viel Sonnenschein. So ähnlich wie auf dem Foto von Bernward Föllmer, gestern aufgenommen in Monschau. 7 von möglichen 9 Sonnenstunden sind drin. Bei einem schwachen Ostwind klettern die Temperaturen am Nachmittag auf 15 bis 17 Grad. Örtlich sind auch 18 Grad nicht ganz ausgeschlossen.

    In der Halloween Nacht gehen die Temperaturen auf 6 bis 3 Grad zurück und es klart oft auf. Im Monschauer Land muss zudem mit leichtem Bodenfrost gerechnet werden.

    Auch an Allerheiligen geht das untypisch, freundliche Wetter weiter. Allerdings nicht mehr ganz ungetrübt. Mehr Wolken versperren der Sonne den Blick auf die Region. Mit 13 bis 16 Grad wird es aber nochmals recht mild.

    Ab Mittwoch riegelt ein Hoch auf dem Atlantik diesen ab und das Wetter stellt sich grundlegend um. Zum Wochenende fallen dann in der Eifel vermutlich die ersten Flocken.

    Statt milder Luftmassen bekommen wir es dann mit Polarluft zu tun, die sich über der Nordsee etwas aufwärmt. 6 bis 10 Grad sind dann nur noch als Höchstwerte drin.

    Jetzt wird es wirklich Zeit auf Winter- oder Allwetterreifen umzustellen.

    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Halloween

    img_1835

    Monschau am Sonntag

    img_1837

  • Wetterbericht für den 30. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Quinn setzt sich durch

    Guten Morgen ihr Zeitreisenden!

    Das Zeireisen ab dem späten 20. Jahrhundert die Normalität sind, hätte sich Albert auch nicht erträumen lassen. Das hat sich auch im 21. Jahrhundert nicht geändert.

    Letzte Nacht ist der europäische Kontinent eine Stunde zurückgereist. Mit den Auswirkungen müssen wir uns in den nächsten Stunden, teils auch noch in den nächsten Tagen rumschlagen.

    Das Wetter hat der Zeitreise aber gut getan. Hoch Quinn setzt sich durch und gestaltet den Sonntag recht freundlich. Immerhin 4 bis 5 Sonnenstunden werden uns erquicken. Dazu gibt es einige Wolken und einen schwachbrüstigen Ostwind.

    Perfekt um im Garten letzte Vorbereitungen auf den anstehenden Winter zu tätigen oder dem Naturschauspiel der sich entblätternden Bäume beizuwohnen.

    Die Frühwerte indes sind recht frisch heute früh. Es konnte in der letzten Nacht teilweise aufklaren.

    Aachen Brand 6.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 5.3 Grad
    Monschau Mützenich 5.4 Grad
    Stolberg Donnerberg 7.8 Grad
    Welz bei Linnich 6.6 Grad

    Mit maximal 13 Grad wird es zwar etwas kühler als gestern. Das tut dem schönen Tag aber keinen Abbruch.

    Auch die Nacht zum Montag wird locker bewölkt und mit 3 bis 6 Grad recht frisch. In den Frühstunden kann sich stellenweise wieder Nebel bilden, der sich aber nach Sonnenaufgang relativ schnell verzieht.

    Dann gibt es auch wieder einen freundlichen Sonne-Wolken Mix und die Temperaturen klettern in den Tälern als auch im Bergland auf bis zu 15 Grad.

    Auch zum Feiertag schaut es noch sehr ansprechend aus. Erst am Mittwoch wird es deutlich kälter.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Quinn setzt sich durch

    img_1830

    img_1831

  • Wetterbericht für den 29. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Time to say goodbye

    Guten Morgen liebe Fans, Freunde, Follower und Groupies!

    Die aktuellen Herbstfarben sind True Color. Yesterday wurden die Bäume ganz schön durchgepustet. Sozusagen Blow in the Wind. Einzelne Exemplare haben das Blätterkleid schon fast gänzlich verloren.

    Während der heutige Samstag ziemlich ruhig über die Bühne geht, wird die Nacht umso hektischer. Saturday Night Fever bricht aus, wenn kommende Nacht um 3:00 Uhr, die Uhren um eine Stunde zurückgestellt werden.

    Time to say goodbye Sommerzeit!

    Dann befinden wir uns wieder in der Winterzeit. Für uns Meteorologen bedeutet das, dass die Wettermodelle eine Stunde früher da sind. Für uns alle ist es morgens dann früher hell. Allerdings ist es dann um 17:30 Uhr schon fast zappenduster.

    Aachen Brand 10.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 10.2 Grad
    Monschau Mützenich 9.2 Grad
    Stolberg Donnerberg 10.0 Grad
    Welz bei Linnich 12.0 Grad

    Das einzige was nicht zur Winterzeit passt sind die Temperaturen. Vor einem Jahr war es mit über 17 Grad schon fast richtig warm. Aber auch heute können wir uns nicht beklagen, denn mit 11 bis 15 Grad wird es auch angenehm.

    Nur der Vormittag ist ziemlich grau und kühl. Ab dem Mittag zeigt sich die Sonne dann öfter. In der teils aufklarenden Nacht gehen die Temperaturen auf 3 bis 6 Grad zurück.

    Sonntag gibt es bei 13 bis 15 Grad noch mehr Sonnenschein.

    Bis nach Allerheiligen bleibt es in der Region recht schön und schon fast frühlingshaft mild. Dann stellt sich die Wetterlage grundlegend um. Mehr dazu heute Nachmittag.

    Ich wünsche euch einen schönen Start ins Wochenende!

    Euedr Wetterfrosch

    Willy

    Say goodbye

    img_1821

    img_1823

  • Wetterbericht für den 28. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Florentine präsentiert Fifty Shades of Grey Shit

    Guten Morgen!

    Auch wenn der Titel des heutigen Films etwas gewöhnungsdürftig klingt, trifft er den Nagel auf den Kopf. Gab es gestern noch etwas Sonne, sucht man diese heute vergebens.

    Stattdessen können wir uns an einer Vielfalt von Grautönen ergötzen. Da das noch nicht spannend genug ist, können wir uns noch an nackisch machenden Lebewesen erfreuen.

    Die erregen nichtmal den Tatbestand öffentlichen Ärgernisses, wenn sie sich entkleiden und sich einfach so zur Schau stellen. Dazu leuchten sie sogar in unterschiedlichen Farbtönen. Wir reden natürlich vom Baumkleid. Was habt ihr denn gedacht?

    Bei einem auflebenden Westwind schütteln sich die Bäume heute kräftig. Selbst Drachenfliegen sollte heute bedenkenlos möglich sein. Nur für Schwiegermütter ist der Wind unbrauchbar. Dafür ist der Wind dann doch zu schwach.

    Ansonsten erfreuen wir uns an Höchstwerten von 10 bis 14 Grad und teils an schönem Nebel oder Hochnebel. Bis auch etwas Vogelpipi steht auch keine große Inkontinenz an. Ein rundum gelungener Herbsttag also.

    Bevor ich auf den Samstag eingehe, hier noch schnell die Frühwerte aus der Region.

    Aachen Brand 10.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 10.0 Grad
    Monschau Mützenich 8.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 9.7 Grad
    Welz bei Linnich 11.0 Grad

    In der Nacht zum Samstag bleibt es trocken und ziemlich dunkelgrau. Wenn es richtig dunkel ist auch schwarz. Mit 8 bis 10 Grad bleibt es mild und trocken dazu.

    Am Samstag bleibt es bis zum Nachmittag bedeckt. Dann schafft es die Sonne vielleicht, für 2 bis 3 Stunden zu scheinen.

    Mit 12 bis 14 Grad bleiben die Temperaturen auf dem Niveau des Vortags. Nur der Wind hat deutlich nachgelassen und dreht auf nördliche Richtungen. Regen ist auch keiner zu erwarten.

    Alles in allem völlig normales Herbstwetter, wenn auch etwas zu grau. Der Oktober ist im Durchschnitt normalerweise sonnenreicher.

    Vielen Dank für die zahlreichen Genesungswünsche!

    Einen schönen Freitag wünscht euer Wetterfrosch

    Willy

    Fifty Shades

    img_1814

    img_1815

  • Wetterbericht für den 27. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Ende, aus und vorbei

    Guten Morgen!

    Nicht erschrecken! Die Überschrift bezieht sich auf meinen gestrigen Zustand. Die Trigeminusneuralgie hat mich so im Griff gehabt, dass ich nichts auf die Reihe bekam. Und das, obwohl es gestern rund 7 Sonnenstunden in der Region gab. Nebel ist das gefürchtetste Wetterphänomen, was wir Meteorologen beackern müssen. Und gestern lag ich total daneben.

    Heute früh ziehen einige Wolken in die Region. Nebel ist auch wieder ein großes Thema. Denn die Nebel-Lotterie schlägt auch heute wieder zu. Vermutlich werden alle die Sonne mal sehen. Nur ab wann, kann ich nicht sagen. Lasst euch überraschen. Ich bin selbst gespannt.

    In Brand sind es heute früh 8.8 Grad. Das ist schon etwas milder als noch gestern. Aus Zeitgründen entfallen die anderen Werte der Region heute morgen.

    Die Temperaturen steigen außerhalb des Nebels auf 10 bis 14 Grad. Im Nebel gefangen werden es keine 10 Grad. Die kommende Nacht wird mit 7 bis 9 Grad recht mild.

    Morgen wird sich die Sonne wirklich schwer tun. Viele Wolken bestimmen das Bild in der Region. Nebel und Hochnebel sind auch dann wieder ein Thema. Mit 11 bis 14 Grad wird es recht mild für die Jahreszeit.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Ende, aus und vorbei

    img_1811

    img_1812

  • Wetterbericht für den 26. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Über den Wolken …

    Guten Morgen!

    … muss die Öcher Luft wohl grenzenlos sein. Blöd ist nur wer drunter wohnt, der hatte die Tage nicht gut lachen.

    Auch heute wird nicht für alle die Sonne scheinen. Am ehesten ab dem Mittag in der Kaiserstadt. Nebellotto nennt sich das. Aber haut mich nicht, wenn es es an anderer Stelle oder gar nicht aufreißt.

    Hoch Quinn hat sich falsch platziert und zieht feuchte Nordsee Plörre in unsere Region. Deswegen ist es ein Glücksspiel, wo und wie lange die Sonne uns beglückt.

    Aachen Brand 5.7 Grad
    Eschweiler 5.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 4.8 Grad
    Monschau Mützenich 2.4 Grad
    Stolberg Donnerberg 4.7 Grad
    Welz bei Linnich 7.9 Grad

    Das Bergfest beginnt mit vielen Wolken, teils ist es auch wieder nebelig. Falls es um die Mittagsstunden aufreißt, sind 2 bis 3 Sonnenstunden möglich.

    Die Höchstwerte erreichen 10 bis 12 Grad. Im Nebel werden keine 10 Grad erreicht. Dazu weht der Wind nur schwach aus westlicher Richtung.

    In der Nacht zum Donnerstag bleibt es bewölkt oder nebelig. Die Tiefstwerte liegen bei 4 bis 7 Grad.

    Der Donnerstag wird in etwa so wie der Mittwoch. Nur die Temperaturen ziehen mit 11 bis 15 Grad etwas an.

    Heute Nachmittag werfen wir dann mal einen Blick auf das Wochenende. Vorweg schon mal: Es könnte schlimmer kommen.

    Da Facebook immer noch nen Knall hat, liked doch bitte alle mal den Beitrag. So kann ich ein wenig die Reichweite bestimmen. Vielen Dank.

    Ich wünsche euch allen ein schönes Bergfest!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Über den Wolken

    img_1805

    img_1808

  • Wetterbericht für den 25. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Nebel des Grauens

    Guten Morgen aus der Gruft!

    6 Tage sind es noch bis Halloween. Das Wetter probt heute schon mal die Kulisse dafür. Denn außer grauem Gewölk und Nebelgedöns, gibt die Natur nicht viel preis.

    Es hat schon was gespenstisches, wenn die Grabeslichter abends vom Friedhof herüberflackern, in Nebel eingehüllt sind und ein leises knirschen aus den Bäumen, durch die Luft hallt.

    Dann denkst du wirklich, das Michael Jackson jeden Moment auftaucht und Thriller zum besten gibt. Letztlich ist es nur ein kleines Eichhörnchen, das die letzten Futterreserven für den Winter sammelt.

    In der feuchten Luftmasse von Tief Elisabeth herrschen optimale Voraussetzungen, um einen perfekten Nebeltag in Szene zu setzen. Dazu ist es nur schwach windig und es baut sich ein Hochdruckgebiet auf, das vermutlich Quinn heißen wird.

    Regen ist zwar kein Thema mehr. Allerdings garantieren Hochdruckgebiete im Herbst sehr selten reinen Sonnenschein. Zumindest wird sie am Mittwoch und auch am Donnerstag etwa 3 bis 4 Stunden scheinen.

    Heute wird das allerdings kaum der Fall sein. Wir starten nämlich schon mit dieser feuchten Pampe in den Tag. Dazu gibt es noch folgende Frühwerte aus der Region.

    Aachen Brand 9.6 Grad
    Eschweiler Hehlrath – Grad
    Hürtgenwald Vossenack 8.7 Grad
    Monschau Mützenich 7.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 8.4 Grad
    Welz bei Linnich 10.3 Grad

    Aktuell könnt ihr auf dem Radar gut sehen, wo der Sprühregen eine Dienstbesprechung abhält. Wenn um 6:00 Uhr die Arbeit beginnt, weiß jedes Wassertröpfchen genau, wo es hin muss. Ziemlich dreist, muss ich schon sagen.

    Die Höchstwerte erreichen schon am frühen Nachmittag 10 bis 12 Grad und sind damit voll in dem Bereich, der für diese Jahreszeit üblich ist.

    In der Nacht zum Mittwoch geht es auf 5 bis 8 Grad runter. Regen, außer etwas Gefiesel, ist nicht zu erwarten.

    Am Mittwoch tut sich die Sonne lange schwer. Vermutlich erst um die Mittagszeit schafft sie es, gegen den Nebel anzukämpfen. Mit 10 bis 13 Grad wird es nicht viel wärmer als am Vortag.

    Ich wünsche euch einen entspannten Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Nebel des Grauens

    img_1800

    img_1802

  • Wetterbericht für den 24. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Sissi und der kaiserliche Schmarrn

    Guten Morgen!

    Jo mei, da rappelt es heute wieder inne Kiste. Dat Sissi kütt, bzw. das Warmfrontgedöns ihrer Hofgarde. Das gibt Wiener Sickweär vom Feinsten. 7 bis 10 Liter Wolkenpipi sind heute über Tag drinne.

    Dat Qeenchen aus London würde „It rains cats and dogs.“ mullen. Tut dat denn Not? Und hört mich auf mit de Spontex Klamotten. Der Spruch is sowas von deplatziert heute früh! Au huure …

    Lasst die Wasserspiele beginnen. Starten tun wer mal mit de Celsius van der Region. Keine Bange. Is nicht so knackig kalt wie gestern.

    Aachen Brand 6.8 Grad
    Eschweiler Hehlrath 10.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 5.8 Grad
    Monschau Mützenich 6.4 Grad
    Stolberg Donnerberg 6.2 Grad
    Welz bei Linnich 7.6 Grad

    Aus Westen und Südwestesten, da wo die belgischen und niederländischen Freunde wohnen, kütt der Driss inne Region. Meist schaurig mit en paar breaks. Aber Gedöns bleibt Gedöns.

    Einheitlich sind nicht nur die Teardrops. Auch dat Celsius schwankt nur leicht zwischen de 12. und 13. Grad. Dat Gebläse wechselt über Tag von de Eastside to the Westside. Ist aber nur leicht unterwegs. Steif wird de nackische Haut dafür von de Räin.

    Inne Nacht zu Dienstag, de Driss macht de Sprung over de Rhinn. Et drüscht dann langsam ab. Mit 7 bis 9 Celsius is de Nacht recht mild.

    Dat Gedöns zischt ab, de Driss blevt

    De Dienstag wird meist drüsch. Aber viele Wolken zaubern einen grauen Driss in die Region. Dat Elisabeth schafft es übrigens nit, gegen unseren Zaren Pit anzustinkern. Deswegen bleibt die auch aufm Atlantik liegen. Zumindest vorerst.

    Die Temperaturen liegen bei hochnebelartigem Strunks bei 9 bis 12 Grad. Das Windche kommt nur schwach aus dem Westen, da wo Thiange und Doel nicht weit weg sind. Strahlen tut aber weder de Kraftwerke noch dat Sönnche.

    Bitte lasst mich en jefällt mich da, wennste de Pipi in de Augen stehen hattest. Dat jefällt mir dann auch. Isch schwör.

    Tschö wa!

    Willy

    Sissi

    img_1797

    img_1798

  • Wetterbericht für den 23. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Freundlicher Sonntag

    Guten Morgen!

    Nach einer kalten Nacht mit örtlichen Nebelfeldern geht es in einen trockenen Tag. Die Sonne scheint neben einigen Wolken bis zu 5 Stunden.

    Leider hält das schöne Wetter nur den heutigen Tag durch. Schon in der Nacht zum Montag ziehen neue Wolken auf, die zu Tief Elisabeth gehören. Dat Sissy versaut uns dann den Start in die neue Woche gewaltig.

    Zum Glück ist da aber noch der Sonntag. Und da schauen wir uns mal die Frühtemperaturen an. Es konnte sich gut auskühlen.

    Aachen Brand 2.6 Grad
    Eschweiler Hehlrath – Grad
    Hürtgenwald Vossenack 2.8 Grad
    Monschau Mützenich 2.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 1.7 Grad
    Welz bei Linnich 1.9 Grad

    Man erkennt gut, wo der Nebel Lücken bekommen hat. In Brand, Stolberg und Linnich könnte es aktuell sehr glatt sein. Fahrt dort bitte besonders vorsichtig.

    Wenn der frühe Nebel sich verzogen hat, dauert es bis fast in den Nachmittag, bis die Temperaturen zweistellig werden. Die Höchstwerte erreichen dann etwa 10 bis 13 Grad.

    In der Nacht zum Montag ziehen Wolken auf. In der zweiten Nachthälfte gibt es auch inkontinentes Gedöns. Die Temperaturen gehen auf 5 bis 6 Grad zurück.

    Den Montag gibt es nicht. Den kehren wir unter den Tisch. Wettertechnisch verpasst ihr da nämlich nichts. An die Gassigeher: Zieht euren Hunden die Pampers an. Es wird nämlich Katzen und Hunde regnen.

    Die Sonne hat nichts zu melden. Die Temperaturen verweilen derweil auf milde 12 bis 14 Grad. Nützt uns nur nichts, da es schauerartig regnet und Outdoor-Aktivitäten stark eingeschränkt sind.

    Ab Donnerstag geht es aber wieder bergauf, so wie es den Anschein hat. Ich behalte das für euch im Auge.

    Genießt den schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Freundlicher Sonntag

    img_1789

    img_1790

  • Wetterbericht für den 22. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Ruhiges Oktoberwochenende

    Guten Morgen!

    Nachdem in dieser Woche über 35 Liter Regen auf den ㎡ gefallen sind, beruhigt sich die Atmosphäre an diesem Wochenende. Überwiegen heute noch die Wolken, wird der Sonntag seinem Namen mal wieder gerecht. Wie so oft in den letzten Wochen.

    Wenn es dann kommende Nacht aufklart, kann es verbreitet zu Bodenfrost kommen. Die Straßen könnten dann auch durch überfrierende Nässe glatt werden. Heute früh ist das allerdings noch kein Thema.

    Aachen Brand 7.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 7.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 6.1 Grad
    Monschau Mützenich 5.1 Grad
    Stolberg Donnerberg 6.0 Grad
    Welz bei Linnich 8.2 Grad

    Stark bewölkt bis bedeckt geht es in den Samstag. Örtlich hat sich auch dichter Nebel gebildet. Dieser löst sich über Tag nur sehr zögerlich auf. Bis auf etwas Nieselgedöns bleibt es heute aber wohl trocken.

    Bei einem schwachen bis mäßigen Nordwestwind lockern die Wolken am späten Nachmittag auf. Die Höchstwerte erreichen 7 bis 10 Grad.

    In der Nacht zum Sonntag funkeln die Sterne am Firmament. Im Monschauer Land fällt das Thermometer auf -1 Grad. Dort ist neben Bodenfrost auch Luftfrost ein Thema. Ansonsten ist bei Tiefstwerten von 1 bis 2 Grad verbreitet Bodenfrost möglich.

    Am Sonntag wechseln sich Wolken mit viel Sonnenschein ab. Bis zu 8 Sonnenstunden sind möglich. Der Wind dreht auf Ost. Die Temperaturen erreichen herbstliche 10 bis 12 Grad.

    Montag wird es milder. Allerdings wird es dann wieder deutlich unbeständiger. Erst nach der Wochenmitte schaut es nach schönem Herbstwetter aus.

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Oktoberwochenende

    img_1780

    img_1782

  • Wetterbericht für den 21. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Typisches Oktoberwetter

    Guten Morgen!

    Tief Danielle verweilt auch heute noch über unseren Köpfen und gestaltet den Tag ziemlich unbeständig. Neben trockenen Momenten nieselt es auch oft und es ist grau oder nebelig.

    Typisches Oktoberwetter eben. So langsam geht aber Danielle die Puste aus, da sich auch unser Langzeithoch Peter wieder verstärkt und uns einen passablen Sonntag präsentieren möchte.

    Bis dahin ist es aber noch ein steiniger Weg. Denn feuchte Luftmassen werden in dieser voranschreitenden Jahreszeit immer schwerer ausgeräumt. So müssen wir bis Sonntag weitgehends auf Sonnenschein verzichten.

    Aachen Brand 5.9 Grad
    Eschweiler Hehlrath 6.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 5.1 Grad
    Monschau Mützenich 3.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 4.9 Grad
    Welz bei Linnich 7.8 Grad

    Heute früh ist es meist stark bewölkt. Oft ist es auch nebelig. Im Monschauer Land kommt noch etwas Regen oder Sprühregen dazu.

    Bei einem mäßigen Westwind machen die Temperaturen keine großen Sprünge. 6 bis 10 Grad sind heute das höchste der Gefühle. Machen wir das Beste daraus.

    In der Nacht zum Samstag klingt der Regen langsam ab. Es bleibt aber bedeckt und ziemlich trüb. Die Nachtwerte sinken auf 4 bis 7 Grad.

    Samstag überwiegen die Wolken. Es bleibt aber meist trocken. Gegen Sonnenuntergang lockert es langsam auf. Mit 7 bis 10 Grad bleibt es aber weiterhin kühl.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag! Bis gleich im Funkhaus.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Oktoberwetter

    img_1775

    img_1776

  • Wetterbericht für den 20. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Danielle und Peter tanzen Walzer

    Guten Morgen!

    Leider tanzen die beiden nicht synchron. Wie ein Kreisel eiert Danielle über das Parkett und verliert die Kontrolle über ihre Tanschritte.

    Das Parkett ist in diesem Fall good old Germany. Zar Peter verweilt über Mütterchen Russland. Er zwingt unsere Dame förmlich sich über Mitteleuropa auszuschütten, da ein Weiterkommen nicht möglich ist.

    Ganz nebenbei sinkt die Schneefallgrenze auf etwa 700m. Da könnte man am Mont Rigi vielleicht schon die ersten Schneeflocken sehen. Sonst bleibt es meist bei Regenschauern. Die Sonne, welche Sonne?

    Hier nun die Regensummen der Nacht. Zu den 20.4 Litern von gestern kommen heute noch 5 bis 10 Liter dazu. Die Trockenheit ist nun kein Thema mehr.

    Aachen Brand 7.1 Grad
    Eschweiler Hehlrath 7.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 6.2 Grad
    Monschau Mützenich 5.1 Grad
    Stolberg Donnerberg 6.3 Grad
    Welz bei Linnich 8.3 Grad

    Den ganzen Tag bleibt es bedeckt. Regenschauer gibt es heute früh und ab den Vormittagsstunden. Der Wind ist wesentlich ruhiger unterwegs und hat auf nordwestlicher Richtung gedreht.

    Nur noch 7 bis 10 Grad werden als Höchstwert erreicht. In der Nacht zum Freitag trocknet es etwas ab und die Temperaturen fallen auf 4 bis 6 Grad.

    Auch am Freitag dominieren die Wolken. Ab und an fällt etwas Sprühregen. Die Höchstwerte erreichen gerade mal 6 bis 10 Grad.

    Eine neue Vorschau gibt es heute Nachmittag. Dann werfen wir einen Blick auf das Wochenende und den Start in die neue Woche.

    Ich wünsche euch allen einen entspannten Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    tanzen

    img_1770

    img_1771

  • Wetterbericht für den 19. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Danielle und der Kaltlufttropfen

    Guten Morgen!

    Nein, Danielle ist kein französischer Filmstar. Ihr Zentrum liegt heute Abend genau über Niedersachsen. Ihr Körper ist in ca. 5.500m Höhe mit bis zu -28 Grad kalter Luft angereichert. Zum Boden ist also eine saftige Differenz von 38 Grad vorhanden.

    Das läßt das meteorologische Herz höher schlagen. Können sich doch so neben kräftigen Regenschauer auch kurze Gewitter nebst Graupelschauer bilden.

    Was ich toll finde, werdet ihr als Sauwetter abtun. Denn ihr werdet dem französischen Charme von Danielle aber auch gar nichts abgewinnen können.

    Immerhin kann die Dame 12 bis 15 Liter Regen in 12 Stunden abwerfen. Regen, den die Natur und auch die Landwirte dringend brauchen.

    Der starke Westwind in Kombination mit dem Regen oder Graupel, garantiert allen Outdoor-Liebhabern ein kostenloses Peeling. Blitze sorgen für ein einzigartiges neues Styling. Wenn das kein Schnapper ist?!

    Heute früh hat uns die Inkontinenz von Danielle schon erreicht. Aktuell regnet es etwas weniger. Das ändert sich aber bald wieder. Der Wind lebt schon gut auf und lässt die Frühwerte kühler erscheinen, als diese eigentlich sind.

    Aachen Brand 6.8 Grad
    Eschweiler Hehlrath 7.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 5.9 Grad
    Monschau Mützenich 4.8 Grad
    Stolberg Donnerberg 5.7 Grad
    Welz bei Linnich 7.6 Grad

    Über Tag bilden sich zahlreiche Schauer. Teils sind auch kurze Gewitter und Graupelschauer dabei. Örtlich kann es auch mal längere Zeit regnen. Die Sonne hat heute kaum eine keine Schnitte!

    Der Wind kommt zeitweise stürmisch aus westlichen Richtungen daher. Die Temperaturen erreichen nur noch 7 bis 11 Grad. In der Nacht zum Donnerstag geht es zeitweise schaurig weiter. Die Temperaturen sinken auf 4 bis 6 Grad.

    Auch der Donnerstag tiefherbstlich

    Am Donnerstag geht das ungemütliche Herbstwetter in die nächste Runde. Die Schauer sind aber nicht mehr so zahlreich als am Vortag. Auch der Wind lässt merklich nach, dreht aber auf Nordwest. Die Temperaturen verweilen dagegen auf sehr niedrigen Niveau und erreichen gerade mal 7 bis 11 Grad.

    Trotz aller Widrigkeiten wünsche ich euch ein schönes Bergfest!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    1476803428976

    Danielle

    img_1762

    img_1765

  • Wetterbericht für den 18. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Christas Frontengedöns

    Guten Morgen!

    Bevor wir zum heutigen Wetter übergehen, noch schnell die Quizauflösung von gestern. Insgesamt hatte ich 15 Schlager versteckt. Danke fürs mitraten.

    Nachdem es gestern bis auf das Monschauer Land wiedererwartend trocken blieb, kommen wir heute nicht so glimpflich davon. Auch wenn der Vormittag schönes Wetter verspricht, macht sich nachmittags Höhenkaltluft bemerkbar. Teils kräftige Duschen sind dann zu erwarten. Es ist eben Herbst!

    Erhaschen wir mal einen Blick auf das morgendliche Wetter und die dazugehörigen Frühwerte.

    Aachen Brand 10.3 Grad
    Eschweiler Hehlrath 11.0 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 9.9 Grad
    Monschau Mützenich 8.0 Grad
    Stolberg Donnerberg 9.6 Grad
    Welz bei Linnich 9.5 Grad

    Wir starten recht freundlich in den Dienstag. Wolken wechseln sich mit sonnigen Momenten ab. Ab dem Mittag zieht es sich aber zu und nachmittags wird es dann schaurig. Bei einem mäßigen Südwestwind klettern die Temperaturen auf 11 bis 15 Grad.

    Zum Abend klingen die Schauer zunächst einmal wieder ab, um in der zweiten Nachthälfte wieder aufzuleben. Die Tiefstwerte liegen bei bei 5 bis 7 Grad.

    Sauwetter am Mittwoch

    Der Mittwoch bekommt das Prädikat Sauwetter verliehen. Keine Sonne, dafür gibt es viele Wolken. In einem weiteren Schwall höhenkalter Luftmasse bilden sich zahlreiche Schauer. Auch ein kurzes Gewitter oder ein Graupelschauer sind drin.

    Mit nur noch 7 bis 12 Grad wird es richtig usselig. Das Frontengedöns von Christa hält uns auch noch am Donnerstag in Schach.

    Ich wünsche euch trotz des miesen Wetters einen schönen Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Frontengedöns

    img_1756

    img_1757

  • Wetterbericht für den 17. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Oh Christa …

    Guten Morgen!

    Vorbei, vorbei, vorbei ist der goldene Oktober. Er hielt gerade mal einen Tag durch. Oh Christa, deine himmelblauen Augen scheint die Masche der Mädchen zu sein. Schuhe so schwer wie Stein, da gehe ich lieber Barfuß im Regen.

    Zwar gibt es Wunder immer wieder. Das scheint allerdings in weite Ferne zu sein. Alle Blumen brauchen Sonne. Die kommt allerdings erst am Wochenende wieder. Spätestens am Mittwoch trällern wir die Wanne ist voll … huhu huuuu!

    Rausgehen ist diese Woche sowas von out. Komm in meinem Wigwam dagegen ist voll in. Wie der Teufel es will ist es kalt in meinem Zimmer. Da hilft auch kein Bett im Kornfeld.

    Ich habe hier Schlager aus den 70ern des letzten Jahrtausends ausgesucht. Bin mal gespannt, wieviel Hits ihr findet. Tipp: Es sind mehr als 7 Fässer Wein. Zum Glück gibt es Musik im Paradies meiner Träume. Anders ist das Wetter in dieser Woche auch nicht zu ertragen.

    Der Montag startet schon mit vielen Wolken. Sonnige Momente sind rar gesät. Spätestens um die Mittagszeit bilden sich einzelne Schauer, große Regenmengen bleiben aber weiterhin aus.

    13 bis 17 Grad werden noch erreicht. Abends beruhigt sich die Lage etwas und es trocknet ab. Die Nachtwerte erreichen 6 bis 9 Grad.

    Der Dienstag verläuft ähnlich wie der Montag. Viele Wolken und nachmittags einzelne Regenschauer, die sich abends intensivieren und etwas kräftiger ausfallen können. Dazu nur noch 11 bis 16 Grad. Hossa!

    Bevor ich euch die Frühwerte unterschlage, poste ich sie noch eben.

    Aachen Brand 10.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 6.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 9.6 Grad
    Monschau Mützenich 7.3 Grad
    Stolberg Donnerberg 9.8 Grad
    Welz bei Linnich 6.7 Grad

    Facebook schraubt immer noch gewaltig

    Wer meine Arbeit schätzt, lässt gerne ein gefällt mir da. So erreichen wir nicht nur mehr Menschen in der Region. Ihr werdet auch regelmäßig mit neuesten Infos versorgt. Sonst passiert es, das ihr womöglich keine Beiträge mehr zu lesen bekommt oder diese verspätet ankommen.
    Noch einfacher ist es, wenn ihr auf meteo aachen gefällt mir drückt und dort dann als erstes Anzeigen auswählt. Das funktioniert allerdings nicht über die App, sondern nur im Browser. Vielen Dank für eure zahlreiche Unterstützung.

    Gleich geht’s wieder ins Radio. Ich hoffe, wir hören uns.

    Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Christaimg_1748

    img_1749

  • Wetterbericht für den 16. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Ein goldener Oktobertag

    Guten Morgen

    Bevor uns Tief Christa ab morgen erreicht und eine tiefherbstliche Woche einleitet, erleben wir heute einen wunderschönen Herbsttag.

    Christa zapft nämlich Luftmassen aus dem Mittelmeerraum an und lenkt diese in unsere Region. Hoch Peter verpackt diese dann in einem tollen Sonntag. Werfen wir einen Blick auf die Frühwerte um kurz nach halb 6.

    Aachen Brand 10.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 6.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 9.6 Grad
    Monschau Mützenich 7.3 Grad
    Stolberg Donnerberg 9.8 Grad
    Welz bei Linnich 6.7 Grad

    Nach einer klaren Vollmondnacht starten wir vielerorts wolkenlos in den Tag. Nur selten gibt es Nebel heute früh. Daher hat die Sonne leichtes Spiel, wenn Sie um 7:48 Uhr aufgeht.

    Vielerorts scheint sie von früh bis spät. Da kommen locker 8 bis 9 Stunden Sonnenschein zusammen. Nur selten schiebt sich mal eine Wolke vor dem Fixstern.

    Bei einem mäßigen Südostwind steigen die Temperaturen zum Nachmittag auf warme 17 bis 21 Grad. Perfektes Wetter um draußen nochmal so richtig Gas zu geben.

    Wenn die Sonne dann um 18:43 Uhr untergeht, trudeln schon fast die ersten Wolken von Tief Christa ein. Die Nacht zum Montag wird mit 8 bis 9 Grad recht mild.

    Noch bevor die Sonne aufgeht, erreichen schon erste feuchte Ergüsse die StädteRegion Aachen. Die begleiten uns auch den ganzen Tag. Die Sonne spielt mit 2 Stunden nur noch eine kleine Nebenrolle. Mit 14 bis 18 Grad wird es schon etwas kühler als am Vortag.

    Facebook schraubt wieder

    Wer meine Arbeit schätzt, lässt gerne ein gefällt mir da. So erreichen wir nicht nur mehr Menschen in der Region. Ihr werdet auch regelmäßig mit neuesten Infos versorgt. Sonst passiert es, das ihr womöglich keine Beiträge mehr zu lesen bekommt oder diese verspätet ankommen.
    Noch einfacher ist es, wenn ihr auf meteo aachen gefällt mir drückt und dort dann als erstes Anzeigen auswählt. Das funktioniert allerdings nicht über die App, sondern nur im Browser. Vielen Dank für eure Unterstützung.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    goldener Oktobertag

    img_1741

    img_1742

  • Wetterbericht für den 15. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Gute Zeiten, schlechte Zeiten

    Guten Morgen!

    Bei mir gibt es aktuell schlechte Zeiten. Trotzdem gibt es wie immer einen Frühbericht. Aber auch beim Wetter gibt es gute Zeiten, schlechte Zeiten. Das Wochenende wird quasi zweigeteilt.

    Gestern und heute haben wir es mit dem Frontensystems von Tief Christa bzw. Brigitte zu tun. Zwar strömt milde Luft in unsere Region. Es bleibt aber trüb und oft grau. Dazu könnten sich bis in den Vormittag noch ein paar Spritzer Regen mischen.

    Erst im späten Nachmittag zeigt sich die Sonne mal kurz. Dazu hat der Wind auf Südwest gedreht und frischt ziemlich stark auf. Werfen wir noch einen Blick auf die Frühwerte.

    Auf das Radarbild von WetterOnline habe ich heute verzichtet, weil es fehlerbehaftet ist.

    Aachen Brand 10.7 Grad
    Eschweiler Hehlrath 9.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 9.9 Grad
    Monschau Mützenich 8.3 Grad
    Stolberg Donnerberg 9.1 Grad
    Welz bei Linnich 9.7 Grad

    Die Höchstwerte liegen heute bei 11 bis 16 Grad. In der Nacht zum Sonntag klart es auf und die Temperaturen gehen auf 5 bis 7 Grad zurück.

    Am Sonntag erwarten uns 8 bis 9 Sonnenstunden. Dazu klettert das Thermometer bei wenigen Wolken, teils wird es auch wolkenlos, auf 17 bis 20 Grad. Örtlich können auch bis zu 22 Grad erreicht werden.

    Ab Montag wird es deutlich wechselhafter und die Temperaturen gehen langsam zurück. Eine neue Wetterschau mit Ausblick auf die kommende Woche gibt es heute Nachmittag.

    Wer meine Arbeit schätzt, lässt gerne ein gefällt mir da. So erreichen wir nicht nur mehr Menschen in der Region. Ihr werdet auch regelmäßig mit neuesten Infos versorgt. Sonst passiert es, das ihr keine Beiträge mehr zu lesen bekommt. Noch einfacher ist es, wenn ihr auf meteo aachen gefällt mir drückt und dort als erstes Anzeigen auswählt. Das funktioniert allerdings nicht über die App, sondern nur im Browser.

    Gute Zeiten, schlechte Zeiten

    img_1734

  • Wetterbericht für den 14. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Eiskalter Rückblick

    Guten Morgen!

    Heute vor einem Jahr sorgte das Zusammenspiel von Hoch Oldenburgia und einem Höhentief für eine weiße Überraschung in der Region. Damals sank die Schneefallgrenze auf etwa 200m und hier in Brand war alles angezuckert.

    Auch wurde der ein neuer Rekord aufgestellt. Denn an der Klima-Referenzstation des DWD in Orsbach wurde als Höchstwert nur 2.2 Grad gemessen. Damit wurde der alte Rekord aus dem Jahr 1971 von 3.9 Grad geradezu pulverisiert.

    Dieser frühe Kälteeinbruch rächte sich allerdings später, da der darauffolgende Winter ein Griff ins Klo war. Dieses Jahr sind wir weit entfernt von einem winterlichen Intermezzo.

    Denn nach einer sehr kühlen Woche wird das Wochenende recht warm. Zunächst müssen wir aber heute und morgen uns durch dicke Wolken kämpfen. In der Nacht zum Samstag kann es auch etwas strullern. Aber viel mehr als eine homöopathische Dosis Wasser wird meist nicht fallen.

    Das es milder geworden ist, werden die ganz frühen Gassigeher schon festgestellt haben. Hier kommen noch die Stationswerte dazu, die das untermauern.

    Aachen Brand 6.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 7.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 4.7 Grad
    Monschau Mützenich 4.5 Grad
    Stolberg Donnerberg 5.1 Grad
    Welz bei Linnich 7.8 Grad

    Heute bekommen wir weder Fisch noch Fleisch Wetter serviert. Ultravegan passt da eher als Beschreibung ganz gut. Tiefhängende Wolken von früh bis spät und nur spärlich Sonnenschein.

    Wenigstens ist der Ostwind nicht mehr so kräftig unterwegs. Dazu herrscht mal Gleichberechtigung bei den Temperaturen. 14 bis 15 Grad werden es auf den Bergen und im Tal. Dazu soll es trocken bleiben.

    Das Wochenende wird wärmer

    In der Nacht zum Samstag sinken die Temperaturen auf 7 bis 9 Grad. In den Frühstunden lässt dann auch der Regen nach und es trocknet ab.

    Neben etwas Sonnenschein gibt es auch am Samstag viele Wolken. Der Wind dreht auf Südwest und frischt ganz schön auf. Die Höchstwerte erreichen dabei schon milde 13 bis 17 Grad.

    Sonntag sind dann bei viel Sonnenschein 20 Grad sehr wahrscheinlich. In geschützten Lagen sind durchaus auch 21 Grad drin.

    Schätzt ihr meine Arbeit? Dann zeigt mir das mit einem gefällt mir. Nur so erhalten wir die Reichweite und können diese sogar noch ausbauen.

    Wir hören uns gleich wieder auf Antenne AC, wenn ihr mögt.

    Ich wünsche euch einen entspannten Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Eiskalter Rückblick

    img_1727

    img_1730

  • Wetterbericht für den 13. Oktober 2016

    2 Comments

    Der Pit der kriegt ne Delle

    Guten Morgen!

    Über den gestrigen Tag verlieren wir heute kein Wort und legen den Mantel des Schweigens darüber. Sprechen wir lieber über den heutigen Tag, der wesentlich mehr Potenzial bietet, dies aber teils nicht erfüllen kann.

    In Zahlen ausgedrückt werden wir 4 bis 6 Sonnenstunden erzielen. Dazu gibt es immerhin 9 bis 13 Grad als Höchsttemperatur. Soweit so gut! Der große Spielverderber wird der Ostwind werden, der echt fies unterwegs ist und in Böen bis zu 50 km/h erreichen kann.

    Daran nicht ganz unschuldig ist der Pit. Der bekommt ne Delle an seiner Südseite, die durch die Spanierin Brigitte verursacht wird. Dadurch wird mildere Luft auf dem Weg in unsere Region gebracht. Bevor die Luft allerdings ankommt, steigen die Luftdruckgegensätze deutlich an.

    So entsteht letztlich der starke Ostwind, der die gefühlte Temperatur, den so genannten Windchill, deutlich nach unten schraubt. Im Datenzentrum der Wetterstation auf der Homepage, könnt ihr den Windchill jederzeit ablesen.

    Ablesen werde ich jetzt auch die Frühwerte der regionalen Wetterstationen. Die Temperaturen liegen wieder etwas niedriger als in der vorangegangenen Nacht.

    Aachen Brand 5.7 Grad
    Eschweiler Hehlrath 4.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 4.5 Grad
    Monschau Mützenich 4.2 Grad
    Stolberg Donnerberg 4.1 Grad
    Welz bei Linnich 5.6 Grad

    Bis Sonntag einschließlich zeigt sich die Sonne im Norden und in der Mitte der StädteRegion recht häufig. Das Monschauer Land wird allerdings etwas benachteiligt sein. Sonntag setzt sich aber dann überall ein goldiger Oktobertag mit warmen Temperaturen durch.

    Wenn euch meine Arbeit zusagt, hinterlasst doch bitte ein gefällt mir. Vielen Dank!

    Delle

    img_1722

    img_1723

  • Wetterbericht für den 12. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Herrlicher Novembertag

    Guten Morgen!

    Während der südliche Teil der Region gestern fast ganztägig von der Sonne geküsst wurde, hat es in den anderen Regionen bis in die Mittagsstunden gedauert, bevor der Fixstern aus dem Nebel ragte.

    Heute bekommen wir einen traumhaften und überwältigenden Novembertag mitten im Oktober präsentiert. Hoch Peter sorgt dafür, dass wir diesen Tag so schnell nicht vergessen werden.

    Eine perfekt geschlossene Wolkendecke. Dazu gibt es klassischen Nebel in allen Höhenlagen. Garniert und als das I-Tüpfelchen gibt es feinsten Sprühregen.

    Das Wetter lädt förmlich dazu ein, sich einen grippalen Infekt zuzulegen. Den gibt es selbstverständlich Gratis in diesem genialen Paket. Als weiteren Bonus gibt es nur heute den Männerschnupfen dazu.

    Garniert wird dieses perfekte Novemberwetter mit einem Temperaturbonus zwischen 8 und 11 Grad. Wenn Sie das Wetter bis hierher gelesen haben, gibt es noch einen Sonderbonus von 2 bis 4 Grad als Nachtzuschlag.

    Leider macht dieses geniale Novemberwetter am Donnerstag schon wieder schlapp. Dann bricht die schreckliche Oktobersonne durch und es gibt 4 bis 6 Sonnenstunden. Nur die Temperaturen bleiben mit 8 bis 12 Grad auf Novemberkurs.

    Wenigstens erinnern die die heutigen Frühwerte an den goldenen Glanz des Novembers. Leider zieht sich der geniale Sport des Scheibenkratzens in die Eifeltäler zurück.

    Aachen Brand 7.3 Grad
    Eschweiler Hehlrath 7.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 6.3 Grad
    Monschau Mützenich 5.2 Grad
    Stolberg Donnerberg 6.4 Grad
    Welz bei Linnich 8.3 Grad

    Nicht traurig sein. Auch wenn am Wochenende der goldene Oktober Einzug hält, dauert es bestimmt nicht mehr lange, bis das Novemberfeeling zurück kommt.

    Ich wünsche euch allen einen genüsslichen Novembertag!

    Euer treuer Novemberfan

    Willy

    Novembertag

    img_1714

    img_1716

  • Wetterbericht für den 11. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Ruhiges Herbstwetter

    Guten Morgen!

    Immerhin 7.2 Liter Regen sind gestern an der Brander Wetterstation gefallen. Das war es leider vorläufig auch wieder mit dem Nass von Oben.

    Nach einer kalten Nacht dominieren heute wieder die Wolken. In den Frühstunden bildet sich örtlich auch wieder Nebel. Zudem muss in den höher gelegenen Gebieten mit überfrierender Nässe gerechnet werden. Die Frühwerte aus der Region.

    Aachen Brand 3.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 2.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 1.5 Grad
    Monschau Mützenich 1.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 3.0 Grad
    Welz bei Linnich 1.6 Grad

    Bis Sonnenaufgang fällt das Thermometer noch weiter und Bodenfrost ist heute früh sehr wahrscheinlich. In der Eifel und den Eifeltälern ist auch Luftfrost möglich. Bitte fahrt alle vorsichtig und plant etwas mehr Zeit ein.

    Über Tag zeigt sich die Sonne immerhin bis zu 3 Stunden und es bleibt trocken. Bei einem schwachen Nordostwind steigen die Temperaturen auf 9 bis 12 Grad.

    Zum späten Nachmittag schließt sich dann das Sonnenfenster und graue Tristesse hält wieder Einzug. Dichte Wolken begleiten uns dann auch durch die Nacht. Die Tiefstwerte liegen bei milderen 2 bis 6 Grad.

    Am Mittwoch dominieren zwar viele Wolken das Himmelszelt. Es bleibt aber bis auf etwas Niesel trocken. 8 bis 12 Grad notieren wir als Höchstwert.

    Ich wünsche euch einen schönen Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Herbstwetter

    img_1707

    img_1708

  • Wetterbericht für den 10. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Das Grau(en) kehrt zurück

    Guten Morgen!

    Nach einem recht schönen Herbstwochenende kehrt mit dem ersten Ferientag in NRW der triste Altag wieder ein. Eine alte Bekannte ist zurück und sorgt besonders am Nachmittag für etwas Brausewetter.

    Früh morgens muss wieder mit etwas Kondensat in der Luft, sprich Nebel, gerechnet werden. Frost sollte aufgrund der isolierenden Wolkenschicht heute morgen kein Thema sein.

    Aachen Brand 6.4 Grad
    Eschweiler Hehlrath 6.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 5.1 Grad
    Monschau Mützenich 4.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 5.9 Grad
    Welz bei Linnich 5.1 Grad

    Während es vormittags nebst dichtem Gewölk noch etwas Sonne gibt, verschwindet diese nachmittags immer öfters und es breiten sich einige Schauer von Tief Zofia in die Region aus.

    Während in der Eifel vielleicht 2 bis 4 Liter Regen zusammenkommen, werden es in der restlichen Region vielleicht 1 Liter. Mehr als 9 bis 13 Grad sind heute nicht zu erwarten.

    In der Nacht zum Dienstag lockert es wieder auf und teils funkeln die Sterne. Bei 0 bis 2 Grad muss verbreitet mit Bodenfrost, im Monschauer Land auch mit Luftfrost gerechnet werden.

    Am Dienstag überwiegen wieder die grauen Mäuse. Das Grau(en) ist sozusagen zurück. Ganz selten zeigt sich mal die Sonne. Mit 8 bis 12 Grad wird es für die Jahreszeit zu kalt. Heute Nachmittag werfen wir einen Blick auf den Rest der 1. Ferienwoche.

    Lasst mir bitte ein Smilie oder Daumen da, wie ihr den Bericht findet. Damit erhöht ihr die Reichweite und ihr sorgt dafür, das der Wetterbericht bei euch regelmäßig erscheint.

    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    das Grau(en)

    img_1671

    img_1675

  • Wetterbericht für den 9. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Die Belagerung bröckelt

    Guten Morgen!

    Der Belagerungsring der grauen Eminenz bekam gestern schon Löcher. Es wurde tatsächlich besser als ich es auf dem Schirm hatte. Heute wird der Ring weiter geschwächt. Und so ist es nicht verwunderlich, das wir dat Sönnche heute 4 bis 5 Stunden zu Gesicht bekommen. So steht einem halbwegs schönen Herbsttag wohl nichts im Wege.

    Zuvor kommen wir aber aus einer kalten Nacht. Örtlich kann sich wieder Nebel, Bodenfrost und auch Raureif gebildet haben. Werfen wir mal einen Blick auf die Frühwerte der Region.

    Aachen Brand 5.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 4.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 6.1 Grad
    Monschau Mützenich 4.0 Grad
    Stolberg Donnerberg 4.2 Grad
    Welz bei Linnich 4.9 Grad

    Heiter bis wolkig lautet das Motto des heutigen Tages. Da der Wind nur noch schwach daherkommt und auf Nord gedreht hat, kommen die 9 bis 13 Grad einen auch nicht ganz so kalt vor.

    Am späten Nachmittag werden die Wolken allerdings wieder kompakter. Es bleibt aber ganztägig trocken. In der Nacht zum Montag besteht wieder Bodenfrostgefahr. Die Temperaturen sinken nämlich auf 1 Bis 4 Grad.

    Am Montag wechseln sich wieder Sonne und Wolken ab. Allerdings könnte es Richtung Kölner Bucht und Monschauer Land etwas inkontinentes Gedöns geben. Sicher ist das aber noch nicht.

    Der weitere Verlauf der Woche sieht trüb aus. Gelegentlich zeigt sich mal die Sonne. Oft ist es aber auch einfach nur grau.

    Einen schönen Sonntag wünscht euch euer Wetterfrosch!

    Willy

    Belagerung

    img_1668

    img_1669

  • Wetterbericht für den 8. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Das Wetter hat keinen Bock mehr

    Guten Morgen!

    So könnte man den Eindruck gewinnen, wenn man sich die Bodendruckkarte von heute Mittag anschaut. Kaum Luftdruckgegensätze über Mitteleuropa. Und wir befinden uns im absoluten Niemandsland.

    Wenigsten bekommen wir neben vielen Wolken auch mal die Sonne für 4 bis 5 Stunden zu Gesicht. Die grauen Mäuse lockern den Belagerungsring etwas. Schauen wir uns mal die Frühwerte an.

    Aachen Brand 9.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 9.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 8.2 Grad
    Monschau Mützenich 6.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 8.3 Grad
    Welz bei Linnich 10.7 Grad

    Bis zum späten Vormittag bleibt es erstmal stark bewölkt. Besonders im Monschauer Land tröpfelt es auch noch etwas. Dann reißen die Wolken mehr und mehr auf und machen der Sonne etwas Platz. Allerdings dürfen wir nicht von lupenreinen Sonnenschein ausgehen.

    Die Höchstwerte erreichen am Nachmittag 10 bis 13 Grad und gehen in der Nacht auf 4 bis 1 Grad zurück. Da es zeitweise aufklart, kann örtlich Bodenfrost auftreten. In den Frühstunden kann sich wieder Nebel bilden.

    Der Sonntag wird ein Spiegelbild des Samstags. Nur das morgens und vormittags schon die Sonne da ist und sich erst zum Nachmittag so langsam verabschiedet. Die Temperaturen erreichen 10 bis 14 Grad. In der Nacht zum Montag besteht wieder Bodrnfrostgefahr.

    Das langweilige Novemberwetter im Oktober geht auch nächste Woche weiter. Wobei die Sonne zwischendurch aber auch mal zum Zug kommt. Richtiger goldener Oktober ist allerdings nicht in Sicht.

    Ich wünsche euch allen ein schönes Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    keinen Bock

    img_1665

    img_1666

  • Wetterbericht für den 7. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Ein Hauch Leerdammer

    Guten Morgen!

    Das Wetter ist wirklich Käse und zum Mäusemelken. Die kleinen Viecher sorgen auch am heutigen Freitag für eine graue Tristesse. Wenigstens bleiben wir vom Scheibenkratzen verschont, da durch die dunkelgraue Nachtbewölkung die Luft nicht sonderlich auskühlen konnte.

    Aachen Brand 9.1 Grad
    Eschweiler Hehlrath 9.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 7.9 Grad
    Monschau Mützenich 6.8 Grad
    Stolberg Donnerberg 8.4 Grad
    Welz bei Linnich 10.8 Grad

    Neben einem stahlgrauen Himmel erwartet uns heute früh zeitweise nebeliges Gedriss. Im weiteren Verlauf wird daraus hochnebeliges Gedöns. Dazu ist noch stellenweise Sprühregen unterwegs.

    Nachmittags sorgt ein Hauch von Leerdammer für ein paar Wolkenlücken. Da könnte die Sonne durchaus mal kurz durchblicken. Das ändert aber nichts daran, das unser Mäuserich Darth Mouse weiterhin regiert.

    In den sonnigen Momenten steigt das Quecksilber auf 10 bis 14 Grad. Wenn es allerdings Mausgrau bleibt, wird es sehr schwer, überhaupt die 12 Grad Marke anzukratzen.

    In der Nacht zum Samstag bleibt es meist bewölkt. Allerdings zeigt sich der Mond ab und zu. Mit 3 bis 6 Grad wird es wieder etwas kälter und in den Hochlagen ist Bodenfrost nicht ganz ausgeschlossen.

    Am Samstag überwiegt vormittags die Farbe grau. Ab dem Mittag lässt sich aber tatsächlich mal die Sonne blicken. In der Summe könnten so immerhin 3 bis 4 Emmentaler öhm Sonnenstunden zusammenkommen. Da geht es dem Mäuserich wenigstens etwas an den Speck.

    Die Temperaturen indes sind etwas verhalten und verweilen bei kühlen 10 bis 13 Grad. Ach ja und bevor ich es vergesse, kommt abends wieder die Mäusegarde zurück.

    Ich wünsche euch einen nicht ganz so grauen Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Leerdammer

    img_1656

    img_1658

  • Wetterbericht für den 6. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Die Rückkehr der grauen Mäuse

    Guten Morgen!

    Ich hoffe, ihr konntet den gestrigen Tag genießen. Von morgens bis abends Sonnenschein könnt ihr euch ab heute nämlich in die Haare schmieren. Der Wolkendriss eines Höhentiefs schwenkt nun in die Region.

    Für uns bedeutet das mausgrauer Siff. Dabei haben wir etwas Glück, das die Sonne sich bis zum Mittag noch etwas zeigt. Dann übernimmt Mäuserich Darth Mouse das Zepter.

    Das ist der Typ, der euch mit seiner Zahnspange auf der Wetterkarte blöd anlächelt. Den Mäuserich werdet ihr jetzt bei mausgrauen Gedöns öfters sehen. Die Frühwerte sind, nun ja, als arschkalt zu bezeichnen. Vereinzelt ist Eiskratzalarm gegeben. Plant etwas mehr Zeit ein.

    Aachen Brand 2.4 Grad
    Eschweiler Hehlrath 2.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 2.5 Grad
    Monschau Mützenich – Grad
    Stolberg Donnerberg 2.7 Grad
    Welz bei Linnich 5.1

    Ab dem Mittag wird es zappenduster. Das Gewölk läßt unserem Sonnenschein null Chance. Dazu pustet noch ein mäßiger Nordostwind ums Eck.

    8 bis 12 Grad werden es noch von Süd nach Nord. Der Vollhorst ähm Vollherbst ist da und bleibt wohl etwas länger. Dann werden wir mal die Heizung wieder anschmeissen. Denn Bauchnabelfrei ist es definitiv zu kühl in der Bude.

    In der Nacht zum Freitag ist es dunkler als sonst. Kein Himmelszelt, was einem dem Weg zeigt, da die grauen Mäuse in Scharen einwandern. Dazu gibt es mildere 7 bis 9 Grad.

    Freitag wiederholt sich das Bild des Vortags. Einziger Unterschied: Es ist jetzt auch schon morgens mausgrau. Die Temperaturen steigen sogar noch etwas an und erreichen tropische 11 bis 15 Grad.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr meinem Beitrag ein gefällt mir schenken würdet. So steigt die Reichweite beachtlich und ihr unterstützt meine Arbeit. Und bitte liked nicht nur den Beitrag in den einzelnen Gruppen, sondern direkt auf meteo aachen. Vielen Dank!

    Ich wünsche euch einen entspannten Donnerstag!

    Euer mausgrauer Wetterfrosch

    Willy

    grauen Mäuse

    img_1649

    img_1650

  • Wetterbericht für den 5. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Quo vadis goldener Oktober?

    Guten Morgen!

    Peter der Große ist ein richtig kräftiges und großes Hochdruckgebiet. Heute erreicht der Nordmann einen Kerndruck von 1045 hPa. Das ist für die Jahreszeit schon ganz ordentlich.

    Leider lenkt er an seiner Südflanke kalte und feuchte Luft in unsere Region. Tief Zofia ist da nicht ganz unschuldig dran. Sie befeuert Peter und lenkt ihrerseits kleine Fettaugen nach Mitteleuropa.

    Ihrem Zusammenspiel ist zu verdanken, das dem goldenen Oktober schon die Puste ausgeht, bevor dieser richtig loslegen konnte. Einzig der heutige Mittwoch wird mit viel Sonnenschein aus der grauen Pampe der nächsten Tage hervorstechen.

    In 14 Tagen vom Sommer in den fast Winter. Ganz so krass kommt es zwar nicht, da kein Schnee fällt. Aber die Temperaturen gehen zunächst vor allem nachts sehr weit nach unten. Anfang nächster Woche könnten dann gerade mal die 10 Grad Marke tagsüber geknackt werden.

    Wir starten nach einer klaren Nacht nur selten wieder mit Nebel. Verbreitet befinden sich die Temperaturen im niedrigen einstelligen Bereich. Das schauen wir uns mal etwas genauer an.

    Aachen Brand 6.5 Grad
    Eschweiler Hehlrath 6.4 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 4.9 Grad
    Monschau Mützenich 4.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 5.4 Grad
    Welz bei Linnich 8.0

    Nach dem der letzte Nebel sich gelichtet hat, erwartet uns ein toller Oktobertag. 8 bis 9 Stunden Sonnenschein sind heute möglich. Erst nachmittags kommen langsam Wolken auf. Einzig der frische Ostwind sorgt für ein wenig Salz in der Suppe.

    Die Höchstwerte erreichen nochmal 11 bis 15 Grad. In der bewölkten Nacht kann das Thermometer wieder weit nach unten rauschen. Bis zum Donnerstagmorgen werden magere 3 bis 5 Grad erreicht. Bodenfrost bzw. Luftfrost in der Eifel ist sehr wahrscheinlich.

    Die Rückkehr der grauen Mäuse

    Am Donnerstag ist es ganztägig bedeckt. Die grauen Mäuse machen die Region wieder unsicher. Teils ist es auch nebelig oder trüb. Nur noch 9 bis 13 Grad werden erreicht. Der Driss geht auch die Tage danach weiter.

    Ich wünsche euch ein schönes Bergfest!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Quo vadis

    img_1637

    img_1639

  • Wetterbericht für den 4. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Skandinavienhoch Peter

    Guten Morgen!

    Es ist nicht immer Gold was glänzt. Zwar hat sich unsere Antizyklone Peter über Skandinavien niedergelassen. Das bedeutet allerdings in den Herbst- und Wintermonaten nicht immer eitel Sonnenschein.

    Besonders dann nicht, wenn alternde Tiefdruckluft, die immer noch mit Feuchtigkeit geschwängert ist, nicht mehr ganz aufgelöst wird.

    Dazu tummeln sich dann noch Kaltlufttropfen, so genannte Höhentiefdruckgebiete über uns, die auf der Bodendruckkarte nicht auszumachen sind. Diese schwimmenden Fettaugen in der Wettersuppe können uns so manchen Teller ähm Tag kräftig versalzen. Das macht die Vorhersage für heute und die nächsten Tage nicht einfacher.

    So kam die Sonne am Tag der deutschen Einheit zunächst auch nur spärlich hervor. Auch am heutigen Dienstag tut sie sich verdammt schwer. Werfen wir zu allererst einen Blick auf die Frühwerte der Region.

    Aachen Brand 9.4 Grad
    Eschweiler Hehlrath 8.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 8.7 Grad
    Monschau Mützenich 7.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 8.1 Grad
    Welz bei Linnich 8.2

    Der Dienstag startet locker bewölkt, teils aber auch nebelig trüb. In den Vormittagsstunden ziehen auch mal dichtere Wolken auf. Erst zum Nachmittag setzt sich die Sonne vermutlich länger durch.

    Bei einem sehr frischen Ostwind klettern die Temperaturen nachmittags auf 13 bis 17 Grad. Durch den starken Ostwind fühlt sich das aber um einiges kälter an.

    Der schönste Tag der Woche

    In der Nacht zum Mittwoch ist es meist klar. Wobei es in den Frühstunden wieder zu Nebel kommen kann. In der Eifel kann es bei Frühwerten um 3 Grad verbreitet Bodenfrost geben. Dort ist auch erhöhte Glättegefahr gegeben. Ansonsten sollte es bei 5 Grad frostfrei bleiben.

    Der Mittwoch scheint der schönste Tag der Woche zu werden. 9 bis 10 Sonnenstunden versprechen einen goldenen Oktobertag. Mit 11 bis 15 Grad wird es aber noch etwas kälter. Zudem ist der Ostwind weiterhin kräftig unterwegs.

    Das Skandinavienhoch Peter bleibt und zwar im weiteren Verlauf erhalten, muss sich aber einem Fettauge beugen.

    Mehr dazu gleich auf Antenne AC. Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Skandinavienhoch

    img_1628

    img_1629

  • Wetterbericht für den 3. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Ein paar goldene Tage

    Guten Morgen!

    Auch wenn es heute Vormittag noch nicht danach ausschaut, schickt Peter der Große sich an, aus dem hohen Norden ein paar Tage sonniges Wetter in unsere Region zu schicken.

    Getrübt wird das ganze ab Donnerstag mit einem schwimmenden Fettauge, auch Kaltlufttropfen genannt. Liebesgrüße aus Moskau sozusagen.

    Dabei kommen wir 14 Tage nach dem späten Sommer schon fast in den Spätherbst. Nachts kann sich die Luft örtlich soweit abkühlen, das besonders in der Eifel Luftfrost auftreten kann. Aber auch in den tiefergelegenen Ortschaften kann nach Wochenmitte Bodenfrost ein Thema werden. Nicht winterfeste Pflanzen sollten in den nächsten beiden Tagen eingekellert werden.

    Die kühle Witterung und das trockene Wetter beschleunigen den Laubabfall zudem. Rutschige Straßen werden deswegen auch ein Thema. Aber bei einem fast wolkenlosen Himmel am Dienstag und Mittwoch werden wir mit einem tollen Farbenspiel belohnt.

    Heute früh überwiegt die Farbe grau. Dazu gibt es örtlich, in der Eifel noch vermehrt etwas Sprühregen oder Regen. Hier die aktuellen Werte aus der Region.

    Aachen Brand 9.9 Grad
    Eschweiler Hehlrath 10.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 9.1 Grad
    Monschau Mützenich 7.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 8.9 Grad
    Welz bei Linnich 11.6

    Im Laufe des Vormittags bis zum Mittag bekommt die Wolkendecke löcher und die Sonne zeigt sich schüchtern. Im Monschauer Land dauert der Prozess womöglich bis in den Nachmittag. Dann zeigt sich auch hier die Sonne. 2 bis 4 Stunden wird sie insgesamt scheinen.

    In der Nacht zum Dienstag klart es oft auf. Die Tiefstwerte liegen bei 5 bis 7 Grad. In den Frühstunden kann sich dazu Nebel bilden.

    Der goldene Oktober kommt auf Stippvisite

    Am Dienstag gibt es schon 8 bis 10 Stunden Sonnenschein und die Luft kann sich auf 14 bis 18 Grad erwärmen. Allerdings dreht der Wind auf Ost und die Temperaturen fühlen sich bei dem frischen Wind deutlich kälter an.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Feiertag. Den belgischen und niederländischen Freunden wünsche ich einen guten Start in die neue Woche.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    goldene

    img_1618

    img_1619

  • Wetterbericht für den 2. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Schaurige Rückseite

    Guten Morgen!

    Bevor wir uns den Sonntag vorknüpfen, müssen wir noch kurz den Samstag ansprechen. Der war besser als erwartet. Die Schauer hielten sich bis zum frühen Abend vornehm zurück. Dann erwischten uns einige Duschen doch noch.

    Ähnlich sieht es auch heute aus. Viele Wolken, wenig Sonne und nachmittags verbreitet inkontinentes Gedöns. Der Sonntag gehört den Couch Potatos. Wir starten allerdings wolkenlos und ziemlich kühl in den Tag.

    Aachen Brand 9.8 Grad
    Eschweiler Hehlrath 10.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 8.8 Grad
    Monschau Mützenich 7.5 Grad
    Stolberg Donnerberg 8.9 Grad
    Welz bei Linnich 11.4

    Diese kleine Schönwetterzone hat allerdings nicht lange Bestand. Schon im Vormittag quellt es kräftig und scheinbar wie per Knopfdruck kommen Regenschauer auf. Dazu ist noch ein kräftiger Südwestwind unterwegs.

    11 Grad gibt es nur im Monschauer Land. In Aachen und Herzogenrath werden maximal 14 Grad erreicht. 16 Grad werden es Richtung Jülicher Börde und Kölner Bucht.

    In der Nacht zum Montag lassen die Schauer allmählich nach und auch der Wind schwächt sich deutlich ab und dreht auf nordwestlicher Richtung. Die Temperaturen sinken auf 7 bis 9 Grad.

    Der Montag startet trüb und besonders vormittags kann es in der Eifel noch etwas Regen geben. Dann lockert es aber mehr und mehr auf und die Sonne zeigt sich bis zu 4 Stunden.

    Die Höchstwerte erreichen gerade mal 12 bis 17 Grad.

    Hoch Peter etabliert sich zur Wochenmitte als Skandinavienhoch und zapft mit einer östlichen Strömung kalte Luft aus Russland an. Dabei kann es ab Donnerstag verbreitet zu Bodenfrost, in der Eifel auch zu Luftfrost kommen.

    In der nächsten Woche solltet ihr auf jeden Fall einen Reifenwechsel auf Winterreifen in Betracht ziehen, da auch der Laubabfall verstärkt einsetzt und die Straßen in Rutschbahnen verwandeln kann.

    Ich wünsche euch allen einen entspannten Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Rückseite

    img_1613

    img_1614

  • Wetterbericht für den 1. Oktober 2016

    Leave a Comment

    Yanina und Xun dissen das Wochenende

    Guten Morgen!

    Bevor am Montag der Nordmann Peter auf seiner Blockflöte dudelt und so die grauen Mäuse aus der Region entführt, müssen wir uns noch mit den jungen Wilden, nämlich Bitch Yanina und Tussi Xun herumschlagen.

    Die Ladies führen nix gutes im Schilde. Tiefhängendes Wolkengedöns und fieses Aquapeeling sorgen für Unmut in der Bevölkerung. Outdooraktivitäten wie Gassigehen machen da echt keinen Spaß.

    Zum Glück ist Samstag und ich kann nach dem Bericht nochmal die Augen schließen. Im warmen Bett bekomme ich nämlich von dem Driss da draußen nix mit. Zuvor werfen wir noch einen schnellen Blick auf die Frühwerte, den heutigen Tag und das restliche lange Wochenende.

    Aachen Brand 11.0 Grad
    Eschweiler Hehlrath 11.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 9.7 Grad
    Monschau Mützenich 8.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 10.2 Grad
    Welz bei Linnich 12.2

    Bis mittags plätschert es leise vor sich hin. Meist ist es usseliger und ekelhafter Sprühregen. Dann trocknet es bei Dauergrau etwas ab, bevor es nachmittags neue Regenschauer bis in die Nacht geben kann.

    Der Wind kommt mäßig aus südwestlicher Richtung und verstärkt den Drissfaktor noch etwas. Die Temperaturen halten sich ganz schön zurück. Nur 14 Grad werden es in den Eifeldörfern der StädteRegion. Gerade mal 17 Grad werden es am Belvedere und 18 Grad in Alsdorf.

    Erst in der Nacht zum Sonntag lässt die Inkontinenz kurzfristig nach. Die Tiefstwerte liegen bei muckeligen 7 bis 9 Grad.

    Der Sonntag geht grau weiter. Besonders nachmittags bilden sich auch wieder einige Schauer. Mit 11 bis 16 Grad wird es noch etwas kühler als am Samstag.

    Der goldene Oktober kommt

    In der Nacht zum Tag der deutschen Einheit lockert es endlich auf. Teils kann sich auch Nebel bilden. Die Temperaturen Rauschen in den Keller und bleiben erst bei 5 bis 7 Grad stehen.

    Am Tag der deutschen Einheit erwarte ich 4 bis 7 Sonnenstunden. Das entspricht einem freundlichen Sonne-Wolken Mix. Die Höchstwerte erreichen 14 bis 18 Grad.

    So in der Art geht es dann auch die nächste Woche weiter. Der goldene Oktober kommt!

    Um die Reichweite wieder aufzubauen, bitte ich euch den Beitrag zu liken. So unterstützt ihr auch meine tägliche Arbeit. Vielen Dank.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Yanina und Xun

    img_1606

    img_1609

meteo aachen Chat 
Log in using:
by Willy Küches & Stefan Ständner
#
Impressum | powered by meteoaachen