Archive: Sep 2017

  • Wetterbericht für den 30. September 2016

    Leave a Comment

    Bye bye Zwanziger

    Guten Morgen!

    Hex Hex und die Zwanziger sind weg. Hexe Walpurga hat ganze Arbeit geleistet. Tschö wa ihr Zwanziger! Es war eine schöne Zeit mit euch. Nun dürfen die Sommerklamotten in den Kleiderschrank verschwinden.

    Jahreszeitlich angepasste Temperaturen zaubert uns Walpurga. Allerdings scheinen die Tiefdruckgebiete in letzter Zeit Anti-Struller Pillen zu nehmen. Oder war es womöglich das böse Militär, das geheime Gifte versprüht, um den Regen zu unterdrücken?

    Extrem giftige Chemtrails werden wir heute auch kaum zu Gesicht bekommen. Denn bis in den Nachmittag gibt es wiederholt Mückenpipi von inkontinenzträchtigen Wolken. Dann ist der Spuk auch schon wieder vorbei und der Aachener Firmenlauf kann im Trockenen stattfinden.

    Aachen Brand 12.6 Grad
    Eschweiler Hehlrath 13.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 11.2 Grad
    Monschau Mützenich 10.0 Grad
    Stolberg Donnerberg 11.9 Grad
    Welz bei Linnich 14.2

    Während es bis zu einer Linie Roetgen-Raeren zum frühen Nachmittag auflockert, hält sich der graue Driss im Monschauer Land bis in den Samstag. Dort erreichen die Höchstwerte auch nur noch magere 13 Grad. Immerhin 17 Grad werden zum Start des Aachener Firmenlaufs gemessen. 18 Grad sind noch in Eschweiler möglich.

    Der Westwind kommt nur noch mäßig daher und die Sonne zeigt sich schüchtern nachmittags für maximal 2 bis 3 Stunden.

    In der Nacht zum Samstag kehrt der Regen zurück. Allerdings ist der Strullerdruck ziemlich niedrig und so kommt nicht viel Driss zusammen. Die Temperaturen gehen auf 7 bis 9 Grad zurück.

    Samstag etwas freundlicher

    Samstag gibt es viele Wolken. In der Eifel hält sich fast den ganzen Tag etwas Niederschlag und Sonne ist dort kein Thema. In der restlichen Region zeigt sich immerhin zwischendurch mal die Sonne. Aber mehr als 2 bis 4 Stunden sind nicht drin und Regenschauer sind auch dort nicht ganz ausgeschlossen.

    Die Temperaturen pendeln sich zwischen 14 Grad in der Eifel und bis zu 19 Grad in der Jülicher Börde ein. Der Wind schwächt sich weiter ab und kommt nur noch relativ schwachbrüstig aus westlicher Richtung daher.

    Heute Nachmittag werfen wir mal einen Blick auf das lange Weekend.

    Ich wünsche euch allen einen entspannten Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Zwanziger

    img_1595

    img_1600

  • Wetterbericht für den 29. September 2016

    Leave a Comment

    Alles Walpurga oda was?

    Guten Morgen!

    Echt krass! Da bekommen wir in der kommenden Nacht Besuch von einer Hexe und es ist nicht mal der 31. Oktober geschweige denn der 30. April. Auf die Pünktlichkeit der Damen wird auch kein Wert mehr gelegt.

    Bevor Walpurga uns aber ein tiefherbstliches Wochenende beschert, lenkt Otto heute nochmal lauwarme Mittelmeerluft in unser Gefilde. Dazu gibt es einen flockig rockigen Sonne-Wolken Mix bei einem sturmerprobten Südwestwind.

    Das laue Lüftchen merken wir auch schon an den Frühwerten in der Region.

    Aachen Brand 15.7 Grad
    Eschweiler Hehlrath 16.4 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 15.0 Grad
    Monschau Mützenich 12.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 14.9 Grad
    Welz bei Linnich 17.2

    Der Heissluftfön aus südwestlicher Richtung treibt vormittags wenig Wolken und nachmittags mehr Wolken über den Catwalk. Der Fixstern ist mit 6 bis 8 Stunden dabei. Bis kurz vor Mitternacht bleibt es noch meist trocken.

    Zweiter Frühling

    Die Temperaturen erleben nochmals ihren zweiten Frühling. Im Monschauer Land geht es immerhin bis auf 19 Grad hoch. Etwa 22 Grad werden in Aachen erreicht. In Eschweiler und Umgebung klettert die Kröte sogar auf 24 Grad. Örtlich kann sogar zum letzten Mal in diesem Jahr ein Sommertag geknackt werden.

    Nach Mitternacht zieht dann Walpurga ein und bringt den Hexenkessel zum Kochen. Bei etwas Regen gehen die Tiefstwerte auf 11 bis 14 Grad zurück.

    Am Freitag gibt es viele Wolken aus denen es zeitweise etwas strullern kann. Zum Nachmittag kommt aber auch öfters die Sonne heraus. Nur im Eifelumfeld dauert es womöglich bis zum Abend, bis der Hexensabbat vorbei ist.

    In der Summe kommen vielleicht 2 bis 5 Liter Regen zusammen. Es reicht zumindest, um den Staub zu binden, den Walpurga aufgewirbelt hat.

    Die Temperaturen indes erreichen keine 20 Grad mehr. Bei 15 bis 19 Grad ist schon Schluss mit lustig.

    Den Bericht der Sekundarschule reiche ich euch nach, sobald ich das Ok der Schule für die Bilder habe.

    Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Walpurga

    img_1586

    img_1588

  • Wetterbericht für den 28. September 2016

    Leave a Comment

    Otto gegen den Rest der Welt

    Guten Morgen!

    So könnte man titeln, wenn man sich die Bodendruckkarte anschaut. Der Ex-Hurrikan Karl setzt unserem Sonnenschein mächtig zu und an den Küsten gewinnt dieser Fiesling auch die Oberhand.

    Selbst in unserer Region bekommen wir die Auswirkungen von diesem Schlechtwetter-Schlawiner noch zu spüren. Denn viele Wolken versperren der Sonne die Sicht auf die StädteRegion. Erst zum Nachmittag setzt sich Otto wieder langsam durch und lässt der Sonne viel Spielraum sich zu entfalten.

    Durch die vielen Wolken, die gestern Abend schon aufgezogen sind, konnte die Nacht sich nicht so auskühlen. Das macht sich auch auf die Frühwerte bemerkbar.

    Aachen Brand 15.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 15.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 15.0 Grad
    Monschau Mützenich 13.2 Grad
    Stolberg Donnerberg 14.2 Grad
    Welz bei Linnich 15.9

    Nach Sonnenaufgang dominieren viele Wolken das Himmelszelt. Angetrieben durch einen starken Südwestwind ziehen die Wolken wie im Zeitraffer am Horizont vorbei.

    Nachmittags lösen sich diese Wolken allerdings mehr und mehr auf und machen der Sonne noch für etwa 5 Stunden platz. Die Höchstwerte erreichen im Monschauer Land angenehme 19 Grad. Mit etwa 22 Grad nehmen wir in Alsdorf vorlieb. Einen Tacken wärmer wird es noch in Eschweiler mit bis zu 23 Grad.

    Mit 11 bis 15 Grad wird die Nacht zum Donnerstag ausgesprochen mild. Dabei klart es verbreitet auf.

    Am Donnerstag erwartet uns viel Sonnenschein und nur wenige Wolken bei sehr warmen 20 bis 25 Grad. Es könnte da tatsächlich noch ein Sommertag für uns herausspringen. Trockenheit und starker Wind bleiben uns auch da noch treu.

    Erst zum Freitag wird es vorübergehend schlechter. Aber schon Anfang nächster Woche scheinen die ollen Weiber zurück zu wollen. Stabiles normales Herbstwetter ist weiterhin nicht in Sicht.

    Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Die Sekundarschule Stolberg spreche ich gleich auf Antenne AC und später in einem separaten Bericht auf meteo aachen an.

    Rest der Welt

    img_1582

    img_1583

  • Wetterbericht für den 27. September 2016

    Leave a Comment

    Indian Summer ohne Ende

    Guten Morgen!

    Hoch Otto sorgt heute vielerorts für einen stahlblauen Himmel und warme Temperaturen. Indian Summer ohne Ende? Im Moment schaut es so aus.

    Der September wird wohl zu sonnenreich und deutlich zu warm zu Ende gehen. Denn ein Wechsel zu kühlerem und feuchteren Herbstwetter ist weiterhin nicht in Sicht.

    Morgens ziemlich kühl und tagsüber angenehm warm. Da wird das Einkleiden nicht einfacher. Mit den Frühwerten der Region wird es aber zumindest etwas leichter.

    Aachen Brand 8.8 Grad
    Eschweiler Hehlrath 9.4 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 8.8 Grad
    Monschau Mützenich 7.7 Grad
    Stolberg Donnerberg 9.3 Grad
    Welz bei Linnich 9.1 Grad

    Heute erwartet uns bis zu 10 Stunden Sonnenschein. Bei einem nur schwachen Südwestwind erholen sich die Temperaturen nach Sonnenaufgang um 7:31 Uhr recht schnell.

    Das Monschauer Land darf sich auf milde 19 Grad freuen. Noch angenehmer wird es in Oche bei 22 Grad. Richtung Jülich und Düren sind auch 23 Grad drin.

    In der teils klaren Nacht zum Mittwoch sinken die Temperaturen auf 12 bis 8 Grad. Örtlich kann sich wieder etwas Nebel bilden.

    Der Mittwoch startet wolkig. Im Laufe des Tages lösen sich die Wolken aber mehr und mehr auf. Mit 18 Grad in der Eifel und 22 bis 23 Grad in der restlichen Region wird es wieder angenehm warm.

    Nach der Sendung auf Antenne AC geht es direkt nach Stolberg zur Sekundarschule. Ich bin gespannt, was mich dort erwartet und wie mich die Schüler aufnehmen.

    Ich werde euch selbstverständlich davon berichten. Heute Nachmittag kommt dann Monika Corsten von Bilderzoom Aachen vorbei und wir machen ein Shooting zusammen.

    Ich wünsche euch einen schönen Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    ohne Ende

    img_1573

    img_1574

  • Wetterbericht für den 26. September 2016

    Leave a Comment

    Otto kütt

    Guten Morgen!

    Er hat sich schon häuslich bei unseren belgischen Nachbarn niedergelassen und die Kaltfront von Vladiana ins Jenseits befördert. Aber der Wind hat auf Nordwest gedreht und es fließen deutlich kühlere Luftmassen in unsere Region.

    Heute gibt es zwar keinen Sommertag mehr, aber mit 6 bis 7 Sonnenstunden und bei einem schwachen Nordwestwind geht der Indian Summer in die nächste Woche. Leider geht auch die Trockenheit weiter. Zwar fielen gestern Abend an der Brander Station 3.8 Liter Regen. Für die Pflanzenwelt ist das aber viel zu wenig.

    Fast wolkenlos präsentiert sich der Himmel um 5:38 Uhr. Aus unserem Dachfenster kann ich jede Menge Sterne funkeln sehen. Schauen wir uns mal die Frühwerte der Region an. Kalt ist es geworden.

    Aachen Brand 10.4 Grad
    Eschweiler Hehlrath 10.6 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 9.9 Grad
    Monschau Mützenich 8.4 Grad
    Stolberg Donnerberg 10.0 Grad
    Welz bei Linnich 10.7 Grad

    Der Tag gestaltet sich recht freundlich mit größeren Sonnenanteilen. In den Eifeldörfern werden recht kühle 16 Grad erreicht. Im großen Rest der Region werden 19 bis 20 Grad erreicht und es bleibt trocken.

    In der Nacht zum Dienstag kühlt es sich auf 9 bis 5 Grad ab und in der Frühe können einzelne Nebelbänke bilden.

    Am Dienstag lacht die Sonne fast 9 Stunden und kaum ein Wölkchen trübt das Firmament. Mit 19 bis 22 Grad wird es angenehm mild.

    Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Otto

    img_1561

    img_1564

  • Wetterbericht für den 25. September 2016

    Leave a Comment

    Die Möchtegern Herrscherin

    Guten Morgen!

    An der Vorderseite von Tief Vladiana strömt sehr warme Mittelmeerluft in unsere Breiten. Dank Hoch Nikolaus ist heute verbreitet ein letzter Sommertag möglich.

    In der Nacht zum Montag überquert uns dann die Kaltfront von Vladiana. Allerdings wird sie ihrem Namen nicht gerecht. Der Herrscherin geht nämlich die Puste aus.

    Zwar wird es am Montag deutlich kühler. Den ersehnten Regen wird es aber weiterhin nicht geben. Magere 22.4 Liter Regen sind im gesamten September bis jetzt gefallen.

    Damit ist nichtmal die Hälfte an Niederschlag gefallen, der sonst im September üblich ist, nämlich rund 31 Liter. Bis Ende des Monats wird es daher sehr schwer, bzw. fast unmöglich, das Soll von 62 Litern zu erreichen. Werfen wir mal einen Blick auf die Frühwerte der Region.

    Aachen Brand 13.8 Grad
    Eschweiler Hehlrath 8.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 14.8 Grad
    Monschau Mützenich 11.4 Grad
    Stolberg Donnerberg 14.0 Grad
    Welz bei Linnich 10.4 Grad

    Der Sonntag wird seinem Namen absolut gerecht. Bis zu 10 Sonnenstunden sind möglich. Nachmittags ziehen zwar Wolken von der Kaltfront auf. Regnen wird es aber daraus nicht.

    Die Höchsttemperaturen liegen im Monschauer Land bei angenehmen 22 Grad. In Herzogenrath werden warme 26 Grad erreicht und bis zu 27 Grad sind in Eschweiler möglich.

    Bei einem bewölkten Himnel gehen die Temperaturen in der Nacht zum Montag auf 8 bis 11 Grad zurück. In der Eifel könnte es ein paar spritzer Regen geben.

    Am Montag gibt es neben sonnigen Abschnitten auch einige Wolken. In der Eifel können die auch mal etwas dichter sein. Mit nur noch 17 bis 20 Grad wird es nicht mehr so warm als am Sonntag.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Herrscherin

    img_1554

    img_1555

  • Wetterbericht für den 24. September 2016

    Leave a Comment

    Ist denn schon Weihnachten?

    Guten Morgen!

    Diese Frage könnte man sich dieser Tage stellen. Weihnachtliche Genüsse im Diskounter, ein neues Harry Potter Buch, ein Hoch namens Nikolaus und in exakt 3 Monaten feiern wir Weihnachten.

    Das Wetter interessiert sich allerdings nicht für Kalendereinträge. Statt graue Tristesse gibt es einen fast stahlblauen Himmel und statt moderate zweistellige Höchstwerte gibt es spätsommerliche Temperaturen. Statt dicker Jacke gibt es T-Shirt und Sonnencreme.

    Die dicke Jacke könnte zumindest um diese Uhrzeit, wo dieser Bericht entsteht, noch sehr nützlich sein. Da merkt man dann doch, dass die Nächte jetzt schnell länger werden.

    Aachen Brand 13.1 Grad
    Eschweiler Hehlrath 9.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 12.3 Grad
    Monschau Mützenich 10.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 12.7 Grad
    Welz bei Linnich 9.8 Grad

    Wenn um 7:26 Uhr die Sonne aufgeht, könnte sich auch örtlich etwas Nebel gebildet haben. Nach deren Auflösung scheint die Sonne fast 10 Stunden. Sie wird nur durch Schleierwolken minimal getrübt.

    Bei einem schwachen bis mäßigen Südwind klettern die Temperaturen auf angenehme 21 Grad im Monschauer Land. 23 vieleicht auch 24 Grad sind auf der Stolberger Burg möglich. Ein Sommertag ist Richtung Jülicher Börde und Kölner Bucht drin.

    Bei einer sternenklaren Nacht sinken die Tiefstwerte auf 8 bis 12 Grad. In ungünstigen wie geschützten Lagen kann das Thermometer auch auf 5 Grad runtergehen.

    Am Sonntag ist verbreitet ein Sommertag und mehr in der Region möglich. Selbst in der Eifel klettert das Thermometer auf warme 23 Grad. 26 Grad werden in Aachen und bis zu 27 Grad in Eschweiler erwartet. Da lohnt sich doch noch ein Ausflug zum Blausteinsee oder Dürener Badesee.

    Aber auch wenn das graue und rauhe Herbstwetter immer noch hinausgeschoben wird, ist es nur eine Frage der Zeit bis der Driss zuschlägt. Deswegen nutzt das schöne Wetter.

    Ich wünsche euch ein tolles Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Weihnachten

    img_1510

    img_1511

  • Wetterbericht für den 23. September 2016

    Leave a Comment

    Der Nikolaus kommt

    Guten Morgen!

    Zwar schreiben wir heute nicht den 6. Dezember. Dennoch kommt der Nikolaus vorbei. Hoch Nikolaus hat sich mit seinem Kern in Österreich niedergelassen und hält uns das Frontensystem von Tief Ursula vom Leib.

    Die hat zwar einiges Gewölk in die Region geschickt. Bis auf ein paar dickeren Wolken, auch heute Vormittag, bleibt sie aber erstmal wetterunwirksam für uns.

    Stattdessen gelangt an der Vorderseite von Ursula am Wochende warme Mittelmeerluft zu uns. Da könnte es verbreitet noch zu einem letzten Sommertag oder zwei reichen.

    Die Wolkendecke hat dafür gesorgt, das es letzte Nacht nicht so auskühlen konnte. Bodenfrost am Rursee wie gestern morgen sollte heute kein Thema sein.

    Aachen Brand 12.7 Grad
    Eschweiler Hehlrath 12.8 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 11.1 Grad
    Monschau Mützenich 10.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 12.1 Grad
    Welz bei Linnich 10.9 Grad

    Heute Vormittag ist es noch ziemlich bewölkt. Die Sonne tut sich noch etwas schwer, die Wolkendecke anzuknabbern. Es bleibt aber gänzlich trocken. Ab dem Nachmittag werden die Wolkenlücken größer und die Sonne gewinnt das Duell gegen die Wolken.

    Bei einem schwachen bis mäßigen Westwind werden bei etwa 6 Sonnenstunden 17 Grad im Monschauer Land gemessen. Rund 20 Grad werden es auf dem Markt in Aachen und 21 Grad werden es wohl in Eschweiler.

    In der Nacht zum Samstag bleibt es leicht bewölkt. Die Tiefstwerte erreichen zum morgendlichen Grauen etwa 6 bis 10 Grad.

    Am Samstag gibt es 8 bis 9 Sonnenstunden. Dazu tummeln sich nur in der Eifel ein paar Wolken. Die Höchstwerte erreichen spätsommerliche 20 bis 24 Grad.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Nikolaus

    img_1491

    img_1492

  • Wetterbericht für den 22. September 2016

    Leave a Comment

    Indian Summer in da Regio

    Guten Morgen!

    Today scheint nach etwas Nebeldriss voll konkret dat Sönnche. Erst in the afternoon bigger clouds versperren da Sicht to the Fixstar. Da temperature krabbelt high over 20 degrees. And the Pollen Season is over and out.

    But vorher u and me schauen op dr Frühwerte in da Regio. Sometimes da klappert das Gebiss.

    Aachen Brand 11.5 Grad
    Eschweiler Hehlrath 7.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 10.4 Grad
    Monschau Mützenich 10.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 10.6 Grad
    Welz bei Linnich 8.6 Grad

    18 Grad, dat is de highest Temperatur today in da Eifel. Oche comes with 21 Grad davon. In Eschwieler is now a Hotspot mit 22 Grad. Um 16:21 Uhr da official Herbst is da!

    The night comes with 7 bis 11 Grad daher. Much clouds schieben sich vor da moon. Der Southwestwind is sleeping well this Nacht.

    On friday dat Sönnche comes with 8 Stunden daher. Some clouds schmücken da Firmament but no rain falls today. Da temperatures jumping sometimes over 20 Grad. But in Monschau only 18 Grad is the highest. In Merkstein are 20 Grad and on Bluestone Sea 21 Grad.

    Vielen Dank für die vielen Genesungswünsche. Ich arbeite daran wieder fit zu werden. Wir hören uns gleich wieder im Radio.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    1474472329990

    img_1471

    img_1472

  • Wetterbericht für den 21. September 2016

    Leave a Comment

    Die Zeit der alten Weiber

    Guten Morgen!

    Damit ist keine Diskriminierung von älteren Frauen gemeint. Nach einer Erklärung leitet sich der Name von Spinnfäden her, mit denen junge Baldachinspinnen im Herbst durch die Luft segeln. Der Flugfaden, den die Spinnen produzieren und auf dem sie durch die Luft schweben, erinnert die Menschen an das graue Haar alter Frauen. Mit „weiben“ wurde im Althochdeutschen das Knüpfen der Spinnweben bezeichnet.

    Diese Spinnennetze sieht man in den nächsten Tagen vermehrt, wenn nach Frühnebel und Dunst, der Morgentau auf diesen fällt. Durch die Bestrahlung der Sonne, sehen diese Netze dann wie kleine Kunstwerke aus.

    Mit ein wenig Glück sehen wir heute die Sonne länger, als in den letzten 3 Tagen zusammen. 6 bis 8 Stunden soll sie scheinen, wenn der Nebel sich gelichtet hat. Das geht in einigen Ecken schneller, in anderen, insbesonders in Eifeltälern dauert das auch schon mal länger. Die Sonne hat nur noch die Kraft wie Anfang März.

    Durch die Hochnebelpampe konnte es letzte Nacht nicht so gut auskühlen. Das schlägt sich auch auf die Frühwerte der Region nieder.

    Aachen Brand 13.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 13.6 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 11.9 Grad
    Monschau Mützenich 10.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 12.8 Grad
    Welz bei Linnich 14.2 Grad

    Die Temperaturen ziehen im Tagesverlauf auch wieder deutlich an und erreichen im Eifelumfeld 17 Grad. Etwa 19 Grad werden es in Aachen und in Eschweiler werden 20 Grad gemessen. Aber nur dann, wenn der Nebel sich lichtet.

    In der Nacht zum Donnerstag kühlt es sich bei wenigen Wolken gut aus. Die Temperaturen sinken auf 7 bis 4 Grad. Am Donnerstag gibt es neben einigen Wolken auch wieder jede menge Sonnenschein. Die Temperaturen klettern auf 19 bis 23 Grad. Pünktlich um 16:21 Uhr beginnt dann auch der kalendarische Herbst.

    Am Wochenende bis zu 25 Grad?

    Zum kommenden Wochenende könnten die alten Weiber dann mit 25 Grad und viel Sonnenschein zur Hochform auflaufen. Mehr dazu heute Nachmittag in der neuen Vorschau und gleich bei Antenne AC.

    Ich wünsche euch einen schönen Mittwoch!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Weiber

    img_1459

    img_1463

  • Wetterbericht für den 20. September 2016

    Leave a Comment

    Matthias – Das Geschenk Gottes

    Guten Morgen!

    Vor vier Wochen wäre Matthias, der der Bedeutung nach „Das Geschenk Gottes“ heißt, als wahrer Sonnenschein in Erscheinung getreten. Nun schreiben wir das letzte Septemberdrittel und Matthias erinnert eher an die Schwarz/Weiß Glotzen aus den 70ern des letzten Jahrtausends.

    Als Kind dachte ich wirklich, alles auf der Welt, was im Fernsehen war, wäre Schwarz/Weiß. Ich war erstaunt, als wir irgendwann um 1977 den ersten Farbfernseher ins Haus bekamen und alles bunt wurde.

    Bunt, sprich Sonnenscheinreich, wird es dann leider auch erst morgen. Heute müssen wir uns noch mit feuchter Pampe rumschlagen, aus der es manchmal piselt. Das wird wenn nur homöopathischer Natur sein. Der Drissfaktor ist dennoch hoch.

    Auch heute früh trüben viele Wolken den morgendlichen Himmel. Dabei ist Dunst, Nebel und Hochnebel ein leidiges Thema, was uns den ganzen Tag begleiten wird. Werfen wir mal einen Blick auf die Frühwerte der Region.

    Aachen Brand 12.1 Grad
    Eschweiler Hehlrath 12.5 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 10.9 Grad
    Monschau Mützenich 10.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 11.3 Grad
    Welz bei Linnich 12.7 Grad

    Eine magere Sonnenstunde, wenn überhaupt, ist uns heute gegönnt. Dementsprechend machen die Temperaturen keine großen Sprünge. 14 Grad werden mit Ach und Krach im Monschauer Land erreicht. 18 Grad werden nur in Burtscheid gemessen und Baesweiler kommt mit 19 Grad davon.

    In der Nacht zum Mittwoch lockert es langsam auf und Matthias kann sich besser in Szene setzen. Mit 8 bis 10 Grad wird die Nacht herbstlich frisch.

    Am Mittwoch gibt es neben etwas Gewölk viel Sonnenschein. 6 bis 9 Stunden versprechen uns die Modelle. Dazu geht es temperaturtechnisch wieder aufwärts. Monschau kommt immerhin auf 18 Grad. Bis zu 22 Grad werden in Stolberg erreicht. 23 Grad notieren wir letztlich in Eschweiler.

    So langsam kommt der Indian Summer ins Rollen. Ich wünsche euch allen einen entspannten Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Matthias

    img_1451

    img_1455

  • Wetterbericht für den 19. September 2016

    Leave a Comment

    Eine zähe Angelegenheit

    Guten Morgen!

    Bis auf ein wenig Nebelniesel blieb es gestern trocken. Sogar die Sonne hat sich am späten Nachmittag mal gezeigt. Allerdings wird das mit dem Vorhersagen des Wetterberichts bei einer Hochdrucklage immer schwieriger je weiter der Herbst fortschreitet. Die Sonne hat von Tag zu Tag weniger Power die Wolken und die Luftfeuchtigkeit zu eliminieren.

    Deswegen müssen wir uns auch heute bei einem schwachen Nordwind auf viele Wolken, etwas Nebelgedöns und etwas Sonnenschein einstellen. Bis Mittwoch ändert sich leider noch nicht viel an dieser gammeligen Depriphase. Dann sieht es allerdings um einiges besser aus, was die Sonnenausbeute angeht. Bis dahin vertickere ich euch die aktuellen Temperaturen aus der Region.

    Aachen Brand 13.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 13.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 12.3 Grad
    Monschau Mützenich 11.2 Grad
    Stolberg Donnerberg 12.3 Grad
    Welz bei Linnich 14.0 Grad

    Bei dem Grau, was uns heute erwartet, haben selbst die Temperaturen keinen Bock etwas zu erleben. 14 Grad wird es in Kalterherberg. Bis zu 18 Grad werden in Würselen erreicht. 19 Grad stehen für Alsdorf und Baesweiler auf dem Programm.

    In der Nacht zum Dienstag lockert es etwas auf. Teils kann sich auch wieder son Gedöns ala Nebel bilden. Die Temperaturen fallen auf 5 bis 9 Grad. Es bleibt weiterhin trocken.

    Der Dienstag selbst wird eine exakte Kopie des Montags. Mehr gibt’s dazu aus meiner Sicht nicht zu schreiben. Ausschmücken dürft ihr das gerne.

    Furztrocken geht es also weiter in der Region und Regen ist in größeren Mengen bis zum Monatsende nicht Sicht. Nichtmal 1/4 der sonst üblichen Regenmenge sind im September bisher gefallen. Das Bewässern des Gartens bleibt so tägliche Pflicht.

    Ich für meinen Teil freue mich gleich auf das Antenne AC Funkhaus. Da herrscht mehr Äktschn als aktuell beim Wetter.

    Euch allen einen schönen Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    1474231542908

    img_1447

    img_1448

  • Wetterbericht für den 18. September 2016

    Leave a Comment

    Graues Gedöns

    Guten Morgen!

    Nachdem uns dann letzte Nacht doch noch etwas homöopathischer Mückendriss heimgesucht hat, in einigen Ecken hat es auch kurz geklatscht, dauert es wegen der fortgeschrittenen Jahreszeit am nächsten Tag etwas länger, bis die Natur das verdaut hat. Ist praktisch wie mit dem Älterwerden. Als 20er konntest du das ganze Wochenende durchfeiern. Als Mitvierziger heißt das am nächsten Tag erstmal Wunden lecken. Ein Hangover bei Mutter Natur sozusagen.

    Wusstest du, dass das menschliche Auge gerade mal 60 Grautöne unterscheiden kann? Das kannst du prima heute testen, denn bis zum Nachmittag gibt es viele Wolken. Zum Glück bleibt es trocken, so hast du genug Zeit, die Wolkendecke zu inspizieren.

    Es sei denn du hast was besseres vor. Das Aachener September Special bietet zum Beispiel heute Nachmittag um 16:00 Uhr den STAWAG Music Award 2016 auf dem Aachener Markt an. Die bezaubernde Marijke Stasch moderiert das farbenfrohe Spektakel. Vielleicht scheint bis dahin auch wieder die Sonne.

    1.4 Liter Regen hat es letzte Nacht gegeben. In Monschau zieht gerade (5:36 Uhr) ein Schauer vorüber. Wir starten bedeckt, teils nebelig in den Sonntag. Hier die aktuellen Frühwerte.

    Aachen Brand 15.7 Grad
    Eschweiler Hehlrath 16.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack – Grad
    Monschau Mützenich 13.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 14.8 Grad
    Welz bei Linnich 16.9 Grad

    Bei dem grauen Gedöns bleiben die Temperaturen heute verhalten. 16 Grad werden in der Eifel erwartet. Am Aachener Markt werden wohl 20 Grad erreicht werden. 21 Grad werden es maximal in Eschweiler.

    In der Nacht zum Montag lockert es etwas auf und die Tiefstwerte sinken auf 10 bis 7 Grad. Montag gibt es bei vielen Wolken immerhin bis zu 4 Stunden Sonnenschein. Die Temperaturen steigen auf 16 bis 20 Grad.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Gedöns

    img_1444

    img_1445

  • Wetterbericht für den 17. September 2016

    Leave a Comment

    Dauerregen an der Luftmassengrenze

    Guten Morgen!

    Während sich in unserer Region recht freundliches Herbstwetter eingestellt hat, kommt es an der Luftmassengrenze von Tief Theresia im Süden der Republik zu starkem Dauerregen. Dort können in kurzer Zeit bis zu 100 Liter Regen fallen.

    Regen, der auch bei und gut aufgehoben wäre. Aber nicht in diesen Massen. Zwar könnten wir mit leichtem Sprühregen im späten Nachmittag von Theresia gestreift werden. Sicher ist das aber nicht. Die Frühwerte sind herbstlich angepasst.

    Aachen Brand 13.7 Grad
    Eschweiler Hehlrath 12.7 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 11.1 Grad
    Monschau Mützenich 11.1 Grad
    Stolberg Donnerberg 12.7 Grad
    Welz bei Linnich 11.8 Grad

    Heute erwartet uns ein ziemlich grauer Tag mit nur wenigen Auflockerungen. Zum Nachmittag und Abend muss mit etwas Regen gerechnet werden. Mehr als 2 bis 4 Liter in 12 Stunden werden aktuell aber nicht berechnet.

    Während das Monschauer Land auf kühle 16 Grad kommt und der Drehturm am Belvedere auf 21 Grad, wird es in Alsdorf um 22 Grad mild. Der Wind dazu kommt schwach bis mäßig aus nördlicher Richtung.

    In der Nacht zum Sonntag gibt es noch vereinzelt weitere Schauer. Die Temperaturen sinken auf 12 bis 13 Grad. Bis zum Morgengrauen haben sich dann aber meist alle Regengüsse verdünnisiert. Nur Richtung Eifel und Richtung Köln könnte es noch bis in den Vormittag dauern, bis es abtrocknet.

    Mit 16 bis 21 Grad wird es recht angenehm in der Region. Der Wind kommt auch am Sonntag mäßig aus nördlicher Richtung. Mehr als 3 Sonnenstunden sind und allerdings nicht vergönnt.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Samstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    1474060470150

    img_1440

    img_1441

  • Wetterbericht für den 16. September 2016

    Leave a Comment

    Der Herbst ist da

    Guten Morgen!

    Mit Pauken und Trompeten hat der Herbst gestern Abend Einzug in die Region gehalten. Dabei sanken überall die Temperaturen um teils 12 Grad. Nur der Regen ist durch die Schauer und Gewitter sehr unterschiedlich gefallen. Von 17 Liter bis fast nix in zwei Stunden.

    Die Teile der StädteRegion, die wenig Regen bekommen haben, bekommen auch am Wochenende nicht viel dazu. Schuld daran ist Hoch Nikolaus, der am Sonntag dafür sorgt, das Stephanie die Luft ausgeht.

    Mit dem Luftmassenwechsel ist es deutlich angenehmer in der Region geworden. Allerdings sind die Frühwerte durch die schützende Wolkendecke noch ziemlich hoch.

    Aachen Brand 14.6 Grad
    Eschweiler Hehlrath 15.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 15.2 Grad
    Monschau Mützenich 13.1 Grad
    Stolberg Donnerberg 14.4 Grad
    Welz bei Linnich 14.2 Grad

    Heute bekommen wir es mit einem freundlichen Sonne-Wolken Mix zu tun. Richtung Kölner Bucht könnte es mal einen kurzen Schauer geben. Sehr wahrscheinlich bleibt es aber überall trocken.

    Die Temperaturen erreichen angenehme 19 Grad im Monschauer Land. In der restlichen Region werden warme 23 Grad gemessen. Der Wind frischt stark aus südwestlicher Richtung auf.

    In der Nacht zum Samstag bleibt es meist trocken. Nur in der Eifelregion könnten mal ein paar Fußnoten gesetzt werden.

    Am Samstag wiederum könnte es besonders nachmittags mal inkontinente Ergüsse geben. Mehr als homöopathische Mückenpipi kommt dabei meist nicht zusammen. Die Sonne tut sich indes schwer, mal gegen eine Wolke anzustinkern. Genießt den Moment, wenn ihr sie erblickt. Mit nur noch 16 bis 21 Grad wird es herbstlich frisch aber noch nicht zu kalt.

    Eine aktualisierte 7 Tage Vorschau gibt es heute Nachmittag wieder auf Facebook und der Webseite. Akustisch was auf die Ohren gibt es gleich um 20 nach 7 mit dem Wettertalk auf Antenne AC.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Start in den Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Der Herbst

    img_1428

    img_1429

  • Wetterbericht für den 15. September 2016

    2 Comments

    Der Sommer ist tot, es lebe der Sommer

    Guten Morgen!

    Mit 31.2 Grad wurde gestern an meiner Station wieder ein Hitzetag registriert. Selbst in Vossenack auf über 400m gab es noch mit 30.6 Grad einen Hitzetag. Und selbst auf dem Mont-Rigi auf 671m wurden noch 27.3 Grad als lupenreiner Sommertag gewertet.

    Auch heute sieht es erstmal richtig hochsommerlich aus. Nach einer lauen Sommernacht im Juli ähm September startet der Tag mit wenigen Wolken und viel Sonnenschein. Bevor die Sonne um 7:11 Uhr aufgeht, werfen wir aber einen Blick auf die Frühwerte.

    Aachen Brand 17.0 Grad
    Eschweiler Hehlrath 14.3 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 16.9 Grad
    Monschau Mützenich 16.9 Grad
    Stolberg Donnerberg 19.2 Grad
    Welz bei Linnich 15.2 Grad

    Die Sonne scheint heute etwa 9 Stunden und in dieser Zeit schafft sie es in Eschweiler und Alsdorf wieder einen Hitzetag mit 30 Grad zu produzieren. Aber selbst in Aachen und Herzogenrath wird so ein Hitzetag mit etwa 29 Grad nur knapp verfehlt. Die Höhenlagen des Monschauer Landes entspannen sich dagegen langsam bei maximal 25 Grad.

    Nachmittags macht sich dann Tief Stephanie mit ihrem Frontengedöns bemerkbar. Fette Wolken ziehen auf und kündigen Regen an, der eventuell und punktuell am Abend für ein paar Pfützen sorgt. Eventuell kann sich auch ein Gewitter bilden. Wahrscheinlich spielt sich das Blitzgewitter eher Richtung Luxemburg und östlich davon ab.

    Wenn der Regen dann endlich fällt, fallen auch die Temperaturen. Letzte Nacht hatte ich immerhin 28.7 Grad im Schlafzimmer. Auf angenehme 11 bis 14 Grad fallen die Tiefstwerte und bis in den frühen Morgen kann es den einen oder anderen Schauer geben.

    Der Freitag wird dann, anders als lange berechnet, recht schön werden. Sonne und Wolken wechseln sich ab und es bleibt vermutlich sogar trocken. Die Höchstwerte erreichen am Freitag 19 Grad in der Eifel, 22 Grad in Merkstein und 24 Grad in Eschweiler und Venwegen.

    Der Sommer ist tot, es lebe der Sommer

    Am Samstag gibt es noch einzelne Regenschauer bei kühleren 15 bis 20 Grad. Sonntag macht sich ausgerechnet der Nikolaus als Hochdruckgebiet bemerkbar und läutet den Indian Summer ein.

    Die Höchstwerte von 15 bis 20 Grad begleiten uns auch nächste Woche. Dabei ist es meist trocken und wir bekommen einen freundlichen Sonne-Wolken Mix. Wollschlüpferalarm ist erstmal nicht gegeben.

    Der Spätsommer geht somit fast nahtlos in einen freundlichen Herbst über, wenn die Modelle recht behalten.

    Freut ihr euch denn jetzt auch auf den Herbst?

    Euch allen einen schönen Donnerstag! Bis gleich im Wettertalk um 7:20 Uhr auf Antenne AC.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    tot

    img_1416

    img_1417

  • Wetterbericht für den 14.September 2016

    Leave a Comment

    Angezählt

    Guten Morgen!

    Gestern wurde kein Dekadenrekord in Aachen aufgestellt. Trotzdem war es an der DWD Station Orsbach, die leider nichts mehr mit Stadtklima zu tun hat, 32.1 Grad heiß. Der Rekord mit 32.8 Grad vom 13. September 1947 war somit nicht in Gefahr.

    Meine Station hier in Brand hat immerhin 31.6 Grad gemessen. In Eschweiler Hehlrath wurden brütend heiße 35.1 Grad erreicht. Selbst in Hürtgenwald Vossenack bei meinem geschätzten Kollegen Andy wurden 31.2 Grad gemessen. Damit ist der Höhepunkt der Hitze endlich erreicht.

    Heute gibt es bei ähnlichen Wetter wie gestern etwas „kühlere“ Temperaturen. Allerdings kommen wir aus der Nacht teils wieder tropisch. Wirklich unglaubliche Nachtwerte!

    Aachen Brand 21.9 Grad
    Eschweiler Hehlrath 16.6 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 21.6 Grad
    Monschau Mützenich 18.4 Grad
    Stolberg Donnerberg 22.7 Grad
    Welz bei Linnich 18.0 Grad

    Heute dürfen wir uns auf mindestens 11 Sonnenstunden freuen. Bei wenigen Wolken und einem mäßigen Südostwind klettern die Temperaturen zum Nachmittag auf 28 Grad im Monschauer Land. Heiße 32 Grad werden in Aachen und Eschweiler erreicht.

    In der lauen Sommernacht zum Donnerstag erreichen die Tiefstwerte 13 bis 16 Grad. Teils werden am Wochende diese Werte nicht mehr als Höchstwert erreicht.

    Donnerstag gibt es zunächst wieder viel Sonnenschein. Die Temperaturen klettern wieder rasch auf 26 bis 30 Grad. Zum Nachmittag erreichen dann aber erste Wolken die StädteRegion und abends kann Regen einsetzen.

    Tief Stephanie setzt in der Nacht zum Freitag zum KO Schlag an und Lukas wird schwer angezählt. Davon erholt er sich dann auch nicht mehr und Stephanie leitet das erste Herbstwochenende ein.

    Genießt den Mittwoch! Für mich geht’s gleich wieder ins Antenne AC Funkhaus etwas Wetter machen. Wir hören unsicher, oder?

    Euch allen wünsche ich einen schönen Tag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Übrigens sollte www.meteoaachen.de jetzt in allen Browsern wieder vernünftig aussehen. Stefan und ich freuen uns über euer zahlreiches Feedback.

    Angezählt

    img_1408

  • Wetterbericht für den 13. September 2016

    Leave a Comment

    Ein flotter Dreier

    Guten Morgen!

    Auch wenn die Überschrift heute hocherotisch klingen mag, hat sie nur den einen Sinn, euch zum lesen und schmunzeln zu animieren.

    Wenngleich doch etwas Wahrheit in der Überschrift nicht zu verleugnen ist. Auf der männlichen Seite stehen nämlich Lukas und Karl ihren Mann. Auf der anderen Seite die unterkühlte Stephanie, die heute den Spaniern Gänsehaut garantiert.

    Während nämlich die Spanier frösteln, wird an Stehanies Vorderseite heiße Luft in unsere Region geblasen. Lukas und Karl stemmen sich dagegen, so wird der Druck nochmal verstärkt.

    Was wie eine Szene aus einem billigen Schmuddelfilmchen klingt, hat tatsächlich was mit Wetter zu tun. Wenn ihr euch die Bodendruckkarte dazu anschaut, wisst ihr was ich meine.

    Aber eure Gedankengänge sind sowieso schon in eine andere Richtung abgedriftet. Sich jetzt auf den weiteren Text zu konzentrieren wird sicherlich nicht einfach. Und wenn in 9 Monaten die Geburtenrate sprunghaft gestiegen ist, bin ich wieder schuld!

    Das heutige Wetter ist allerdings schnell erzählt. 12 Stunden Sonnenschein. Dazu Gluthitze bis 34 Grad und ein 69 Jahre alter Rekord, der womöglich fällt. Ein Blick auf die lauwarmen Frühwerte, teils sogar Tropennächte, sei mir noch gestattet.

    Aachen Brand 18.5 Grad
    Eschweiler Hehlrath 18.1 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 21.4 Grad
    Monschau Mützenich 17.6 Grad
    Stolberg Donnerberg 21.0 Grad
    Welz bei Linnich 17.7 Grad

    Schatten müsst ihr euch auch heute selbst suchen. Die Wolken werden euch keinen spenden können, da nicht vorhanden. Selbst der Wind, der nur mäßig aus südöstlichen Richtungen bläst, verschafft euch keine Abkühlung.

    Und täglich grüßt das Murmeltier

    Die Nacht zum Mittwoch wird klar und recht warm. 14 bis 17 Grad werden kurz nach Sonnenaufgang um 7:10 Uhr gemessen. Das könnten so auch die Höchstwerte für nächste Woche sein.

    Der Mittwoch wird wiederum ein Spiegelbild des Dienstags. Viel Sonne und heiße 30 bis 33 Grad erwarten uns. Ein recht versöhnlicher Sommerabschluss.

    Mit diesen heißen Zeilen entlasse ich euch in den Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Dreier

    image

    image

  • Wetterbericht für den 12. September 2016

    Leave a Comment

    Karl und die große Hitze

    Guten Morgen!

    Der Sommer legt diese Woche ein fulminantes Finish hin. Denn unser Sonnenkönig Karl klaut den Balearen die Hitze und verfrachtet diese in die StädteRegion.

    Dabei wird mitunter die wärmste Luftmasse zu uns transportiert, die in dieser Jahreszeit überhaupt möglich ist. Dienstag könnte dann sogar ein 69 Jahre alter Dekadenrekord fallen. Denn am 13. September 1947 wurde ein Spitzenwert von 32.8 Grad in Aachen gemessen.

    Der Montag startet meist klar. Nur vereinzelt treten flache Nebelbänke auf. Bis auf die Höhenlagen der Eifel, ist es recht mild in der Region. Werfen wir mal einen Blick darauf.

    Aachen Brand 16.2 Grad
    Eschweiler Hehlrath 13.9 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 14.7 Grad
    Monschau Mützenich 14.2 Grad
    Stolberg Donnerberg 19.1 Grad
    Welz bei Linnich 14.5 Grad

    Nach Sonnenaufgang um 7:05 Uhr schnellen die Temperaturen rasch nach oben. Bei einem schwachen bis mäßigen Südostwind werden nachmittags hochsommerliche Werte mitten im Herbst gemessen.

    27 Grad werden im Eifelumfeld erreicht. 30 Grad werden an der Burg in Stolberg gemessen. 31 Grad, eventuell auch 32 Grad sind in Eschweiler möglich. Dazu scheint 11 bis 12 Stunden die Sonne, bei nur wenigen hohen Wolken.

    Mit 13 bis 17 Grad wird die Nacht zum Dienstag ziemlich lau. Dazu gibt uns wieder ein sternenklares Firmament.

    Und Dienstag erwartet uns dann temperaturtechnisch das Hitzefinale dieses späten Sommers. Bei einem mäßigen bis frischen Südostwind klettert das Thermometer in der Eifel auf 30 Grad. 32 Grad werden am Drehturm Belvedere erwartet und das Mekka der Hitzejunkies ist mal wieder der Blausteinsee, mit bis zu 34 Grad.

    Im Laufe des späten nachmittags geht die Webseite www.meteoaachen.de für 4 bis 6 Stunden wegen Wartungsarbeiten offline. Zudem gibt es heute Nachmittag eine neue 7 Tage Vorschau.

    Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche! Bis gleich im Radio.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Hitze

    image

    image

  • Wetterbericht für den 11. September 2016

    Leave a Comment

    Quila trübt den Sonntag
    Guten Morgen!

    Wie kann man einem Tief einen so bescheuerten Namen geben? Vielleicht soll das Killa ausgesprochen werden. Als Killer gegen King Karl hat Quila aber keine Chance. Sie versucht zwar unseren Sonnenkönig zu unterwandern. Allerdings geht ihr die Power aus und die zerbröselnde Front wird abends rückläufig.

    Da wir schon in der Nacht erste Wolkenfelder von Tequila Chinchilla oder whatever hatten, konnte es nicht so auskühlen als in den vorangegangenen Nächten. Das zeigen auch die aktuellen Frühwerte der Region.

    Aachen Brand 17.3 Grad
    Eschweiler Hehlrath 17.2 Grad
    Hürtgenwald Vossenack 15.0 Grad
    Monschau Mützenich 15.3 Grad
    Stolberg Donnerberg 17.2 Grad
    Welz bei Linnich 15.1 Grad

    Über Tag wird es beiweitem nicht mehr so schön als die letzten Tage. Viele Wolken versperren der Sonne immer wieder die Sicht. Das wirkt sich leider auch auf die Sonnenstunden aus. Mehr als 3 bis 5 Stunden werden wir nicht notieren können. Zumindest soll es trocken bleiben und zum Abend setzt sich der Fixstern dann endlich wieder durch.

    Die Temperaturen laden zum durchschnaufen ein. 22 Grad werden in den Eifeldörfern erreicht. 23 Grad sind es am Brander Stier und bis zu 25 Grad werden in Eschweiler gemessen.

    In der Nacht zum Montag saugt King Karl heiße Luftmassen aus dem Südosten an. Mit 11 bis 15 Grad wird die Nacht schon nicht mehr ganz so kühl, obwohl es komplett aufklart.

    Hitzebelastung steigt

    Am Montag wird es bei viel Sonnenschein in der StädteRegion wärmer sein als am Ballermann. 11 Stunden heizt der Fixstern die Luft auf. Während es auf den Balearen gerade mal mickrige 26 Grad werden, kann Kalterherberg da mit 28 Grad locker mithalten, bzw. die Balearen temperaturtechnisch sogar platt machen.

    Noch wärmer mit bis zu 30 Grad wird es am Hangeweiher. Die Sangria-Eimer-Hochburg wird allerdings der Blausteinsee mit mindestens 31 Grad sein. Örtlich sind dort auch schon 32 Grad drin.

    Damit steigt auch die Hitzebelastung extrem. Wer kann, sollte um die Mittagszeit auf halbe Kraft runterfahren. Werdende Mamis, kleine Kinder und ältere Menschen, sollten die Hitze ganz meiden.

    Wald und Wiesen entzünden sich bei diesem trockenheißen Wetter sehr schnell. Deswegen sollte es selbstverständlich sein, offenes Feuer und Rauchen im Wald zu vermeiden. Davon abgesehen, dass es aktuell verboten ist. Wir brauchen hier keine verheerende Waldbrände, wie sie zurzeit auf der iberischen Halbinsel wüten.

    Wie es mit dem Sommer im September weitergeht, erzähle ich euch heute Nachmittag im Wettertalk, wenn alles klappt und ich fit bin.

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

    Quila

    image

    image

  • Wetterbericht für den 10. September 201

    Leave a Comment

    Karl der Große

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 9. September 2016

    Leave a Comment

    Dolce Vita

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 8. September 2016

    Leave a Comment

    Petra vs Johannes

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 7. September 2017

    Leave a Comment

    Johannes hat die Region fest im Griff

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 6. September 2016

    Leave a Comment

    Das trojanische Pferd

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 5. September 2016

    Leave a Comment

    Einmal müsst ihr noch schlafen …

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 4. September 2016

    Leave a Comment

    Tiefherbstlicher Driss

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Leave a Comment

    Ex-Hurrikan Gaston und die ollen Weiber

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 2. September 2016

    Leave a Comment

    Ian tritt das Erbe von Harald an

    Guten Morgen!

    (mehr …)

  • Wetterbericht für den 01. September 2016

    Leave a Comment

    Radio Ga Ga

    Guten Morgen!

    (mehr …)

meteo aachen Chat 
Log in using:
by Willy Küches & Stefan Ständner
#
Impressum | powered by meteoaachen