2 mal täglich im Radio
für die StädteRegion Aachen
Der beste Mix
und das beste Wetter
Jetzt reinhören
Jäschke Immobilien Premium-Partner
Seit 1975 Dienstleistungen rund um Ihre Immobilien. Aus der Region für die Region! Webseite
Jäschke Immobilien
Optik Folian Premium-Partner
Optik Folian in Aachen-Brand! Seit über 35 Jahren steht Optik Folian für Qualität ein. Wir bieten Ihnen hochwertige Fassungen, ein großes Angebot an Glasprodukten und natürlich eine individuelle fachkompetente Beratung rund ums Sehen und Hören. Webseite
Full HD Livecam
Webcam ist Online
Wetterbericht für den 31. Juli 2016

Ein Sonntag zum verlieben?

Guten Morgen!

(mehr …)

Wetterbericht für den 30. Juli 2016

Zeigt her eure Bäuche

Guten Morgen zum Tag des Bierbauchs!

(mehr …)

Wetterbericht für den 29. Juli 2016

Bonjour Brigitte

Guten Morgen!

(mehr …)

Wetterbericht für den 28. Juli 2016

Ein schauerlicher Donnerstag

Guten Morgen zum Wetterbericht!

(mehr …)

Wetterbericht für den 27. Juli 2016

Frontenmikado

Juten Moin!

(mehr …)

Wetterbericht für den 26. Juli 2016

Ziljana streut Sand ins sommerliche Getriebe

Guten Morgen!

(mehr …)

Wetterbericht für den 25. Juni 2016

Nichts neues im Westen

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Wetterbericht für den 24. Juli 2016

Xaveria und die drückende Schwüle

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Wetterbericht für den 14. Juli

Guten Morgen,

ja temperaturmäßig sind wir heute und gestern auf dem Level wie Weihnachten 2015 ungefähr. Bescheidene 14 Grad wurden im hohen Venn am gestrigen Tag erreicht, auch an unserer Vossenacker Wetterstation war bei 16 Grad Schluss in der kalten schauerlastigen Luft.

Heute ist der Tiefpunkt in Sachen Kälte, auch morgens ging es frisch los mit 7 Grad am Rursee und im Hohen Venn. Selbst in Köln ging es auf 9 Grad herunter und konnte mit unserer Vossenacker Wetterstation mithalten. Im Dürener und Aachener Raum war es mit 10 Grad unwesentlich milder.

Die höhenkalte Luft beschäftigt uns heute noch mit immer wieder den Mix aus etwas Sonne (4-6 Stunden) und einige Wolken. Diese entladen sich heute im Tagesverlauf wieder zu einzelnen Schauern, teils aber auch mit Blitz und Donner. Zum warnen ist da nix dabei. Zum Abend wird es sogar schon langsam ruhiger.

Die Temperaturen erreichen im Hohen Venn und am Schneifelforsthaus gerade mal 14 Grad. Auch auf den höchsten Lagen der Städteregion bei Mützenich und Imgenbroich sind es schmale 15 Grad, gilt auch für Dahlem und Blankenheim. Bis zu 16 Grad sind es in Schmidt, Vossenack und Monschau. Um die 17 Grad sind es in Hürtgenwald und Nideggen. Aachen, Heimbach und Eupen kommen auf 18 Grad. Um die 19 Grad sind es in Düren, Inden, Baesweiler, Jülich und Kreuzau. Richtung Kölle können auch 20 Grad erreicht werden. Schwacher Westwind, in Schauern böig.

Dann kommt unser Azorenhochableger, aber so dumm, dass es die bedrissenste Luftmasse mitbringt. Eine wolkenreiche Luftmasse, frisch aufgefüllt via Großbritannien zu uns. Eigentlich müsste die Luft Zoll bezahlen. Diese Pampe beschäftigt uns am Freitag und am Wochenende mit sehr vielen Wolken und nur ganz wenig Sonnenschein. Niederschlag ist jedoch kaum dabei. Aber was aus einem schönen und sonnigen Wochenende Anfang der Woche noch war, bleibt uns nur noch der Seck übrig. Ja, das ist Wetter, man kann es nicht ändern und oft ist es so blöd und ändert sich letztendlich in die verkehrte Richtung. Immerhin ist das Tal der Temperaturen erreicht, denn oft werden laue 23/24 Grad erreicht. Erst ab Wochenanfang sieht es sonniger aus, dann viell. auch sommerlich, aber abwarten, denn die Wettermodelle leiden unter akuter Verschieberitis.

Wetterbericht gelesen? Gerne auch den Like zum Wetterbericht dalassen. Ist nicht fürs Wetter da, sondern für eine gute Erreichbarkeit des Publikums hier auf unserer Facebookseite. Es geht auch um Seriösität, denn es ist genug Schrott in den sozialen Medien unterwegs. Hier ist man richtig aufgehoben.

Allen einen schönen Donnerstag. Euer Andy

Wetterbericht für den 13.Juli

Guten Morgen,

die TIBA hat uns schon gestern mit wechselhafterem Wetter beglückt, auch wenn es nur schwache Aprilschauer waren. Sie brachten jedoch langsam die kühlere Luft mit, das merkte man in der vergangenen Nacht. Es wurde schlaffreundlicher mit knapp unter 10 Grad zwischen Hohes Venn und Vossenack. In Brand sind es 12 Grad, in Aachen-Orsbach (Deutscher Wetterdienst) 10,5 Grad, weil sie nicht in Aachen liegt und keine Aussagen über das Aachener Klima trifft. Düren meldet 12 Grad, Köln 13 Grad.

Heute startet es wechselnd bewölkt mit etwas Sonne. Jedoch kommen in den kommenden Stunden vermehrt Schauer auf, teils auch schauerartiger Regen. Örtlich kann es auch blitzen und donnern, sowie auch zu Starkregen oder kleinem Hagel kommen in der höhenkalten und labilen Luftmasse. Dazwischen gibt es etwas Sonne, teils mehr als 6 Stunden.

Mit der Sonne werden die höchsten Werte gemessen mit rund 16 Grad. In Simmerath, Kalterherberg und in Dahlem sind es 17 Grad. Rund um Nideggen, Hürtgenwald und Nettersheim stehen 18 Grad an. Bis zu 19 Grad sind es in Plombiéres und in Eupen. In der Aachener City sind es um die 20 Grad, ähnlich wie auch am Rursee oder in Heimbach. Düren, Eschweiler, Hückelhoven und Euskirchen kommen auf 21 Grad. Richtung Köln sind auch 22 Grad drin. In und nach den Schauern bleibt es erheblich kühler, oft nur so 12 bis 15 Grad. Schwacher bis mäßiger, in Schauern wieder böiger ungemütlicher Südwest- bis Westwind.

Der Donnerstag ist dann eine Kopie des Mittwochs nach einer frischen Nacht mit teilweise nur bis zu 6 Grad hier oben im Hohen Venn. Mit 15 bis 20 Grad ist es frisch. Aber zum Donnerstagabend und Freitag setzt sich besseres Wetter durch mit mehr Sonne, wenn auch nur zögerlich ansteigenden Temperaturen. Eher dann das Rasenmähwetter. Das Wochenende sieht nicht mehr so toll aus wie gestern oder vorgestern angenommen, denn es könnte oft bewölkt werden, wenn auch meist trocken bei mäßig warmen Temperaturen von 19 bis 24 Grad. Danach könnte dann die Tür zu angenehmen Sommerwetter aufgehen, das aber abgewartet werden muss.

Wetterbericht gelesen? Klar würde ich mich über einen Like zur meiner morgendlichen Arbeit vor der Arbeit freuen. Wünsche allen ein schönes Bergfest. Euer Andy

Wetterbericht für den 12.Juli 2016

Guten Morgen,

bereits schon sechs aufeinander folgende trockene Tage in der Region. Bei diesen Verhältnissen kann man es sogar fast als Dürre durchgehen lassen. Aber von einem supernassen Monat, wie der Juli 2014 sind wir ganz weit weg und auch das krasse Auf und Ab im Sommer 2015 zwischen 39 Grad und Bodenfrost innerhalb einer Woche haben wir auch nicht. Von den örtlichen Unwettern abgesehen ist der Sommer 2016 bisher sehr unauffällig, sprich schnell zum vergessen.

Nach einem friedlichen Montag, zwar mit etwas Wind, startete der heutige Dienstag ebenso friedlich mit einem netten Mix aus Sonne und Wolken. Die Temperaturen liegen aktuell im Hohen Venn und am Rursee bei 12 Grad, in Hürtgenwald-Vossenack bei 13 Grad und in Brand bei 15,2 Grad. Düren und Nörvenich melden 16 Grad, Geilenkirchen und Köln 17 Grad.

Der freundliche Sonne-Wolken-Mix bleibt uns heute auch erhalten, teils bis zu 9 Stunden Sonne sind dabei. Nur eine Troglinie des Tiefs TIBA erreicht uns, die dann die Schauer- und Gewitterneigung ansteigen lässt. So kann es speziell ab dem Mittag und Nachmittag örtliche Schauer oder Gewitter geben, lokal mit kleinem Hagel oder Starkregen um 15 l/qm. Natürlich betrifft es nicht jeden und manche gehen auch teilweise trocken durch mit einem Fortgang der „Dürre 2016“. In Schauernähe ist der Wind auch kräftig und lebhaft, kommt vorwiegend aus West.

Die Temperaturen erreichen normale Werte zwischen 19 Grad im Hohen Venn und 20 Grad in Kall und Simmerath. Bis zu 21 Grad stehen in Hürtgenwald, Roetgen und Nideggen an. Rund um Aachen, Eupen und am Rursee sind es meist 22 Grad. Zwischen Stolberg, Eschweiler und Düren, sowie auch im Raum Jülich/Geilenkirchen sind es um 23 Grad. Mit mehr Sonne können auch 24 Grad erreicht werden, speziell Richtung Rhein.

Das Schauerwetter bleibt uns dann am Mittwoch und Donnerstag erhalten, wobei wir nicht gänzlich auf Sonne verzichten müssen. Teils sind wieder Gewitter dabei und es ist kühl mit meistens unter 20 Grad. Zum Freitag wird es bei rund 22 Grad wieder langsam besser und dann erwartet uns wieder ein schönes und freundliches Wochenende bei Werten um 25 Grad. Also die wechselhafte und kühle Wetterlage ist nicht von langer Dauer.

Wetterbericht gelesen? Würde mich sicher über einen Like zur täglichen morgendlichen Arbeit freuen. So hält man die Erreichbrkeit von weiteren Menschen aufrecht und auch ihr selber bekommt die morgendlichen Infos angezeigt, während sonst Facebook gerne mal alles ausblendet und ihr schon auf die Facebookseite klicken musst, um die Infos nachzulesen.

Allen einen schönen Dienstag. Euer Andy

Wetterbericht für den 11. Juli 2016

Guten Morgen,

die Nacht verlief ruhig, jedoch oft bewölkt und wie erwartet absolut gewitterfrei. Nach 22,1 Grad in Hürtgenwald-Brandenberg, 21,9 Grad in Aachen-Brand oder 21,8 Grad an unserer Wetterstation in Vossenack hat es sich von Mitternacht an auf rund 15 bis 17 Grad abgekühlt.

Heute erwartet uns erstmal bewölktes Wetter, örtlich ist ein schlapper Schauer oder etwas „Muggeseck“ nicht ausgeschlossen. Im Tagesverlauf gibt es wieder öfters Wolkenlücken mit ab und an Sonnenschein, teils 5 bis 8 Stunden. Es bleibt dabei weitgehend trocken.

Der Südwestwind frischt spürbar auf und hält die Temperaturen deutlich kühler als gestern, nachdem z.B. in Brand 30,3 Grad erreicht wurden oder auch 32,4 Grad in Pulheim. So sind es an Botragne und Baraque Michel schmale 18 Grad. In Mützenich und Konzen, sowie in Dahlem werden 19 Grad erreicht. Bis zu 21 Grad sind es in Hürtgenwald, Nideggen und Nettersheim. Aachen, Heimbach und Eupen erreichen 22 Grad. Sonst sind es um die 23 Grad, wie in Kreuzau, Düren, Euskirchen oder Geilenkirchen. Richtung Köln sind auch 24 Grad drin. Jedoch sind mancherorts schon die höchsten Temperaturen des heutigen Tages erreicht worden, nämlich kurz nach Mitternacht. Also man merkt die Kaltfront temüperaturmäßig, wenn auch nicht die „Pauken und Trompeten“.

Der Dienstag startet versöhnlich, ehe dann mit einer Troglinie die Schauer- und Gewitterneigung ansteigt. Dann sind bei ähnlichen Temperaturen wie heute verbreitet Schauer möglich. Diese bringen dann auch am Mittwoch und Donnerstag die Abkühlung mit., wobei dann im hohen Venn nur 13 oder 14 Grad erreicht werden. In den niederungen sind es höchstens 18 oder 19 Grad, ehe es sich ab Freitag deutlich bessert.

Wetterbericht gelesen? Würde mich klar über einen Like dazu freuen, auch wenn ich leider für diese Woche kein Sommerwetter ankündigen kann. Es ist ehrenamtliche Arbeit vor meiner Arbeit und ihr bekommt auch sicher die Infos serviert.

Wünsche allen einen schönen Wochenstart. Euer Andy

Wetterbericht für Sonntag den 10.07.2016

Guten Morgen,

die vergangene Nacht verlief meist locker bewölkt, teils aber auch eine Menge Schleierwolken. Diese kündigen schon die baldige Wetteränderung an. Es geht aber sehr mild in den Tag mit 19,3 Grad in Aachen und in Brand gegen 6:30 Uhr oder 19,8 Grad in Geilenkirchen um 6 Uhr. Auch hier oben in Hürtgenwald-Vossenack sinds 17,7 Grad oder auch im Dürener und Kölner Raum meist 17 Grad. In Kalterherberg ist es kühler mit 13 Grad oder mit 12 Grad in Erkensruhr am Fuße des Rursees.

Diese Schleierbewölkung begleitet uns auch durch den Sonntag. Es erwartet uns kein stahlblauer Himmel, aber die Sonne scheint auch 8 bis 11 Stunden durch die Schleierwolken durch. Teilweise gibt es auch richtig blaue Lücken, örtlich jedoch auch kompaktere Wolken. Schauer und Gewitter gibt es heute nicht, da muss man schon nach Bremen oder ins nördliche Emsland fahren.

Die Luft erwärmt sich bei mäßigem, teils böigem Südwind auf 24 bis 25 Grad auf den allerhöchsten Lagen oberhalb rund 600/650 Höhenmeter. In Simmerath und Dahlem werden um 26 Grad erreicht. Vossenack, Roetgen und Blankenheim erreichen 27 Grad. Bis zu 28 Grad stehen in Lüttich, Eupen oder auch in Nideggen an. Bis zu 28 oder 29 Grad sind es in Aachen und am Rursee. In der nördlichen Städteregion sind es um 29 Grad. Düren, Inden und Jülich erleben mit 30 Grad einen heißen Tag. Richtung Euskirchen und herunter zum Rhein sind es auch 31 Grad. Also ab ins Freibad!

Kommende Nacht wird es auch lange ruhig, lau (20 bis 16 Grad) und trocken bleiben. Zum Montagmorgen und am Montag selber gibt es ein paar Schauer an der Kaltfront des Tiefs TIBA: Mit 19 bis 24 Grad wird es schon deutlich kühler als heute. Auch Dienstag wird ähnlich, ehe Mittwoch uns dann richtig kühle Luft erreicht. Bei windigem Schauerwetter werden dann in Düren nur noch 17 Grad erreicht, selbst Aachen kämpft mit der Frühlingsmarke von 15 Grad. Richtig herbstlich wird es oben im Venn mit gerade mal 11 bis 12 Grad. Aber danach stabilisiert sich das Ganze, denn es setzt sich rasch schönes Wetter durch und zum kommenden Wochenende sieht es wieder schön und sommerlich aus. Also die kühle Phase ist nur von kurzer Dauer.

Wetterbericht gelesen? Natürlich den Like zum Wetterbericht dalassen. Ihr wisst, es ist eine ehrenamtliche Sache und freue mich immer auf die Gegenleistungen in Form von Teilnahme. Aber auch ihr selber bekommt sicher unsere täglichen Wetterinfos.

Genießt das Freibadwetter, in diesem Sinne einen schönen Sonntag. Eure Ersatzwetterkröte Andy

Wetterbericht für den 9. Juli 2016

Guten Morgen,

meine Vorhersageregion ist etwas größer und umfasst die Nordeifelregion, inbegriffen die Städteregion, sowie auch alles was Richtung Köln geht und Mönchengladbach (niederrheinische Tiefebene). Daher werdet ihr 14 Tage lang meine Karte sehen, die ich auch jeden Morgen auf Huertgenwaldwetter reinsetze.

Die Kaltfront des komischen Tiefs SCHEKIBA (hört sich an wie ein alkoholisches Getränk) ist gestern unspektakulär durch die Region gezogen, brachte örtlich was unmessbaren „Muggeseck“ mit. Heute früh ist es wechselnd bis stark bewölkt, teils auch mit tiefer Bewölkung.

Es ist mild aktuell mit 14,0 Grad in Mützenich, 15,5 Grad in Hürtgenwald-Vossenack, 16,1 Grad in Aachen-Brand, 16,5 Grad am Rursee und sogar 17,6 Grad in Köln.

Diese starke Bewölkung dümpelt auch heute vor sich hin, aber immer wieder kommt die Sonne für 5 bis 8 Stunden im Schnitt heraus. Es bleibt bei trockenen Bedingungen und der frische Wind von gestern schläft ein und ist nur noch schwach unterwegs, sowie kommt aus Südwest bis West.

Die Temperaturen erreichen ganz oben im Vennplateau rund 21 Grad. In Simmerath und Kall werden 22 Grad erreicht. Bis zu 23 Grad stehen in Nideggen und Hürtgenwald an, sowie 24 Grad in Aachen, Eupen und Lüttich. Diese 24 Grad erreichen wir auch am Rursee. Bis zu 25 Grad sind es in Baesweiler, Düren, Jülich und Kreuzau. Maximal 26 Grad stehen in Köln, Euskirchen und in Elsdorf an.

Kommende Nacht wird oft sehr mild, teils nicht unter 19 Grad z.B. in der Aachener und Kölner Innenstadt. Auch sonst, selbst auf den Höhen, kaum unter 15 Grad. Es folgt dann ein Freibad-Sonntag mit verbreitet 25 bis 30 Grad, in der Kölner Bucht auch 31 Grad. Danach wird der Sommer 2016 wieder mal für ein paar Tage bescheiden mit wechselhaftem Schauerwetter und Temperaturrückgang auf 15 bis 20 Grad zu Wochenmitte. Danach geht es wettermäßig wieder aufwärts.

Also der April macht was er will und ändert sogar schon seinen Namen auf Juli.

Allen ein schönes Wochenende. Euer Andy

Wetterbericht für den 8. Juli 2016

Ein Freitag mit kleinem Makel

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Wetterbericht für den 7. Juli 2016

Meisterwetter zum Halbfinalkracher

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Wetterbericht für den 6. Juli 2016

Zacharias und die Tage des Sommers

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Wetterbericht für den 5. Juli 2016

Renates Konter und die Folgen

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Urlaubswetter zum Ferienstart

Am Freitag beginnen in NRW die Ferien. Hier habe ich den passenden Überblick für euch.

Wo macht ihr dieses Jahr Urlaub?

 

Eure Urlaubskröte

Willy

 

image

Wetterbericht für den 4. Juli 2016

Zum Halbfinale kommt der Sommer auf Visite

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Wetterbericht für den 3. Juli 2016

Ein Hoch auf Yogi

Guten Morgen Schland!

(mehr …)

Wetterbericht für den 2. Juli 2016

Licht am Ende des Tunnels

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

Wetterbericht für den 1. Juli 2016

Grau – Der Trend dieses Sommers?

Guten Morgen aus Brand!

(mehr …)

meteo aachen
Aktuelle Beiträge

Aktueller Beitrag

Deutscher Wetterdienst
Wetterwarnungen für StädteRegion Aachen
  • WINDBÖEN
    Gültig: 22.11. 23:10 - 23.11. 20:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst
  • STURMBÖEN
    Gültig: 23.11. 06:00 - 23.11. 16:00
    Quelle: Deutscher Wetterdienst

Aktuelle Wetterwarnungen für StädteRegion Aachen
Blitzkarte
Blitzkarte1 für Deutschland, letzte 2 Stunden
meteo aachen Wetterpartner
meteo aachen Werbepartner
Botanika Center GTS Aachen
Livewetter
Livewetter
meteo aachen durchsuchen
Google Werbung