Archive: Sep 2017

  • Wetterbericht für den 31. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

    Guten Morgen!

    Pünktlich zu Halloween hat sich unser Mega Hoch Tomoka zur Domina entwickelt. Sie domininiert praktisch große Teile von Europa und Russland und peitscht die angrenzenden Tiefdruckgebiete fort. Diese müssen einen großen Bogen um Europa machen und werden uns nicht gefährlich.

    Gefährlich tief sind die Frühwerte heute. Gerade mal 4 Grad sind es in Brand. Nach der klaren Nacht könnte es in den höher gelegenen Regionen und in der Eifel für Bodenfrost gereicht haben.

    Bei uns stellt sich heute heiteres Wetter ein. Nachdem es gestern Nachmittag doch einige Wolken gab, die der Sonne einen milchigen Charakter gab, werden es heute nur wenige Wolken sein, die das Himmelszelt bekleiden.

    In der Summe sind 6 bis 7 Sonnenstunden von möglichen 9 Stunden drin. Dazu steigen die Temperaturen bis auf 18 Grad. Örtlich sind 19 Grad nicht ausgeschlossen. Wenn wir auf das heutige Datum schauen, schon sehr ungewöhnlich.

    Der mäßige Wind kommt heute wieder aus Südost und schwächt sich über Tag langsam ab.

    Da bietet es sich an, den Grill anzuschmeißen. Neben Koteletts, Hähnchenbrust und Steaks, könnte man zu später Stunde auch Stockbrot oder Marschmallows anfackeln.

    Die kommende Nacht wird wieder klar und die Temperaturen machen sich im unteren Bereich bis etwa 6 Grad gemütlich. In der Eifel wird es orthographisch bedingt noch einige Grad kälter.

    Süßes oder saures ist die nächsten Tage keine Frage. Der erste November eignet sich prima, nach dem Besuch auf dem Friedhof, im Garten oder auf dem Balkon zu verweilen. Denn morgen gibt es noch mehr Sonne und die Temperaturen könnten erst nahe 20 Grad zum stehen kommen.

    Bis Mittwoch ändert sich da erstmal wenig …

    Wenn euch mein Bericht zusagt, gebt mir doch büdde ein Like. Es fehlen auch nicht mehr viele Follower bis zur 5.900. Sprecht doch mal mit euren Freunden oder teilt diesen Beitrag direkt. Vielleicht knacken wir ja die magische Zahl.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 30. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

    Guten Morgen!

    Der heutige Freitag wird fast eine exakte Kopie des Donnerstags. Neben etwa 5 Stunden Sonnenschein tummeln sich einige Wolken am Himmel.

    Schuld ist Hoch Tomoka, die die beiden Spießgesellen Tief Xandré und Yorsch auf Distanz hält uns uns traumhaft schönes Herbstwetter bescheren wird.

    Heute früh ist es mit fast 8 grad schon recht mild. Bei einem mäßigen Südostwind steigen die Temperaturen zum Nachmittag auf milde 16 Grad. Es bleibt selbstverständlich trocken.

    In der kommenden Nacht verziehen sich sämtliche Wolken und das Thermometer fällt auf 7 Grad. Morgen erwarten uns 8 Stunden Sonne und Höchstwerte bis 18 Grad. Vielleicht werden auch irgendwo in der Region die 19 oder sogar 20 Grad geknackt.

    So geht das dann erstmal weiter …

    Wer den Winter liebt und auf Schnee hofft, muss sich weiter gedulden. Bis mindestens Mitte November ist aktuell auf den Karten und in meiner Glaskugel nichts zu erkennen.

    Euch allen wünsche ich einen tollen Wochenausklang.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 29. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

    Guten Morgen!

    Gestern war es freundlicher, wie eigentlich prognostiziert. Die Sonne zeigte sich zum Nachmittag gelegentlich und es blieb im großen und ganzen nachmittags trocken.

    Wie ihr auf der zweiten Karte seht, haben wir neue Spieler in der Atmosphäre. Ihre Hochlaucht Sophie ist Geschichte. An ihrer Stelle tritt die Amazone Tomoka. Bärenstark übernimmt sie die Regie und hält größeres Unheil von uns fern und leitet einen längeren wärmeren und trockenen Wetterabschnitt ein.

    Tief Wymar, aktuell mitten über Deutschland liegend kommt nicht mehr weiter und löst sich auf. Das Zweigestirn Xandré I und Xandré II injektziert eine kleine Vorderseite und pumpt warme Luft aus dem Mittelmeerraum in unsere Region.

    So ist es nicht verwunderlich, das ich an der Brander Wetterstation schon 10.4 Grad messe. Dabei ist es bewölkt, örtlich kann sich etwas Nebel oder Hochnebel bilden.

    Wenn der Nebel ausgeräumt ist erwartet uns ein freundlicher Mix aus Sonne und Wolken. Etwa 6 Sonnenstunden habe ich heute für uns gebucht. Dazu gibt es einen mäßigen Südwind und Nachmittagstemperaturen von etwa 17 Grad. Trocken bleibt es selbstverständlich auch.

    Zum Abend verziehen sich die restlichen Wolken und machen für den abnehmenden Mond Platz. Die Nachtwerte gehen auf etwa 6 Grad zurück.

    Morgen gibt es ein Spiegelbild des heutigen Tages. Mit 16 Grad wird es nur geringfügig kälter wie heute.

    Das Wochenende wird sonnig, trocken und das Maximum an Sonnenscheindauer wird herausgeholt. Mit 18 bis 20 Grad wird es richtig warm. Wer an Allerheiligen Grillen möchte, sollte sich keinen Zwang antun. ?

    Geniale Aussichten verdienen viele Likes. Es sei denn, ihr seht das anders.

    Euch allen einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 28. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

    Guten Morgen!

    Nachdem Tief WYMAR im Zusammenspiel mit der Hochlaucht SOPHIE uns zwei Tage lang eine schöne Vorderseite präsentiert hat, greift er aktuell selbst in das Wettergeschehen ein. Da allerdings die blockierende Hochfraktion im Ostblock superstark ist, zerschellt WYMAR über unseren Köpfen und zeigt Auflösungstendenzen.

    Heute früh sind schon ein paar Tropfen Regen gefallen. Und nein, es war keine Vogelpipi. Im Laufe des Tages muss immer wieder mit etwas Regen gerechnet werden. Die richtig großen Mengen werden das aber nicht sein.

    Die Frühwerte liegen bei etwa 9 Grad. Bei einem mäßigen Südostwind steigen die Werte bis zum Nachmittag auf etwa 15 Grad. Der Regen bleibt uns bis in die zweite Nachthälfte zeitweilig erhalten. Danach trocknet es ab und es bleibt auch trocken.

    Die Tiefstwerte liegen morgen früh bei milden 9 Grad. Es lockert weiter auf und bei einigen Wolken, etwa 6 bis 7 Sonnenstunden, steigen die Temperaturen auf angenehme 16 Grad. Es bleibt trocken.

    Mit einer kleinen Unterbrechung heute, geht der Indian Summer weiter. Wobei es den Blättern so langsam richtig an den Kragen geht.

    Ich denke, mit diesen Aussichten können wir gut leben. In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Mittwoch. Und wenn ihr nichts besseres zu tun habt, macht doch noch an meinem kleinen Gewinnspiel mit.

    Über ein paar Likes freue ich mich selbstverständlich auch.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 27. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

    Guten Morgen!

    Wie ihr auf der 2. Karte seht, liegen wir immer noch zwischen dem Hoch Sophie und Tief Wymar. Mit einer südöstlichen Strömung wird warme Luft aus dem Mittelmeer zu uns gepumpt. Somit steht ein wunderschöner und warmer Herbsttag auf dem Programm.

    Die letzte Nacht war klar und so konnte der „fast“ Vollmond wie eine Taschenlampe alles hell erleuchten. Nebel ist heute überhaupt kein Thema. Vielleicht in einigen Tälern der Eifel. Ansonsten starten wir wolkenlos in den Dienstag.

    Die Frühwerte liegen bei rund 8 Grad. Bei einem schwachen bis mäßigen Südostwind steigen die Höchstwerte zum Nachmittag auf warme 20 Grad. Dabei trüben nur vereinzelte Wolken den Horizont. Bis zu 8 Sonnenstunden ergibt das in der Summe.

    Die kommende Nacht wird wieder klar. Die Tiefstwerte liegen bei etwa 7 Grad. Morgen gibt es mehr Wolken bei rund 16 Grad. Zum Abend muss mit etwas Regen gerechnet werden.

    Danach gibt es den Indian Summer Open end …

    Wieviel Likes ist euch dieses Wetter wert?

    Euch allen wünsche ich einen schönen Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 26. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Zwischen unserem Hoch Sophie über der polnischen Küste und dem Tief Wymar westlich von Irland gelangt milde Luft in unseren Breitengrad.

    Wie das so ist Ende Oktober braucht die Luft länger, um sich zu erwärmen und die Feuchte, die sie über Nacht aufgenommen hat, los zu werden. Da es in der letzten Nacht nämlich aufgeklart ist, konnte sich so Nebel bilden.

    Dieser Nebel sollte heute morgen aber relativ schnell angeknabbert werden. Dann erwartet uns ein schöner Tag mit bis zu 7 Stunden Sonnenschein.

    Die Frühwerte, aktuell bei knapp 6 Grad, ziehen kräftig an und zum Nachmittag werden sehr angenehme 17 Grad erreicht. Der Wind kommt schwach aus östlicher Richtung.

    In der kommenden Nacht wird es wieder klar und die Tiefstwerte fallen auf etwa 6 Grad. Dabei kann sich wieder Nebel bilden, der sich morgen aber rasch auflöst.

    Der Dienstag wird wieder goldig. Die Temperaturen ziehen weiter an und so kann es auf über 20 Grad rauf gehen. Mittwoch gibt es einen kleinen Dämpfer, da da Tief Wymar uns überquert. Spätestens am Donnerstag ist dann alles wieder im grünen Bereich.

    Tolle Aussichten, die sicherlich ein gefällt mir verdienen, oder?

    Euch allen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Abziehende Kaltfront

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Abend!

    Das ist ein Blick auf die abziehende Kaltfront heute Nachmittag Blick Richtung Süden.

    Das Bild wurde in 100m Höhe im Brander Feld aufgenommen. Links ist die Brander Schwimmhalle zu erkennen. Rechts oben erkennt ihr die Abtei in Kornelimünster. Am Horizont erkennt ihr die Eifel mit den tiefhängenden Wolken.

    Das Bild gibt es in voller 12 Megapixel Auflösung auf meiner Webseite. Da könnt ihr auch so richtig reinzoomen.

    In Zukunft werdet ihr öfters solch spektakulären Aufnahmen sehen. Gefällt euch das? Dann freue ich mich über viele Likes. Teilen ist auch auch erwünscht.

    Ich wünsche euch noch einen schönen Abend! Morgen gibt es dann garantiert viel Sonne.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 25. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Unser Tief Valentin liegt mit seiner Schleppe heute Mittag quer über der Republik. Hoch Sophie hat aber noch nicht die Power, die Wolken aufzulösen. Das schafft sie erst morgen. Dann im Zusammenspiel mit Tief Wymar, der warme Luftmassen in die Region pumpt und unsere Sophie stärkt.

    Heute gibt es bei einem schwachen umlaufenden Wind wenig Lichtblicke. Vornehmlich zum Nachmittag sind vielleicht mal ein paar Auflockerungen möglich. Im Großen und Ganzen bleibt es aber trüb und bedeckt. Heute Vormittag ist auch etwas Sprühregen nicht ganz ausgeschlossen. Der Nachmittag bleibt trocken.

    Die Temperaturen steigen von milden 10 Grad am Morgen nur spärlich an und stagnieren am Nachmittag bei rund 12 Grad.

    In der kommenden Nacht ist es zunächst noch stark bewölkt. In der zweiten Nachthälfte lockert es auf. Die Tiefstwerte erreichen rund 8 Grad.

    Morgen Vormittag gibt es nur noch wenige Wolken, die sich bis zum Mittag ganz verziehen. Bei viel Sonnenschein steigen die Nachmittagswerte auf angenehme 17 Grad.

    Am Dienstag sind bei viel Sonnenschein sogar 20 Grad möglich. Der Indian Summer kommt!

    Gefällt euch das? Dann lasst mir ein gefällt mir da.

    Ich wünsche euch allen einen schönen und vorallem entspannten Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wer hat an der Uhr gespielt?

    Leave a Comment

    image

     

     

    Heute Nacht um Punkt 3:00 Uhr werden die Uhren wieder eine Stunde zurückgestellt. Des einen Freud ist des anderen Leid. Viele von uns freuen sich über eine Stunde mehr Schlaf. Die Menschen, die im Schichtdienst arbeiten, könnten sich was besseres vorstellen.

    Findet ihr die Zeitumstellung noch zeitgemäß? Erzählt es mir.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 24. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

    image

     

    Guten Morgen!

    Unser Hoch Quinta hat sich ins östliche Europa verabschiedet. Sie transportiert im Zusammenspiel mit Tief Valentin, der am Polarkreis sitzt, milde Aber feuchte Luftmassen in unsere Region. Die Schleppe von diesem Valentin spielt in den nächsten 24 Stunden noch eine Rolle, bevor Hochlaucht Sophie das Zepter schwingt und einen wahrscheinlich längeren, stabilen und für die Jahreszeit zu milden Witterungsabschnitt einleitet.

    Wir starten auch schon mild mit rund 9 Grad in den Samstag. Vielfach bleibt es heute bewölkt. Allerdings ist es eher ein milchiger Schleier und die Sonne findet immer wieder Mittel und Wege sich zu zeigen. In der Summe macht das etwa 3 bis 4 Sonnenstunden aus.

    Der Wind kommt heute schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen und lässt die Temperatur bis auf 15 Grad steigen. Bei längerem Sonnenschein sind auch 16 Grad nicht ausgeschlossen. Es bleibt den ganzen Tag trocken.

    Das wird auch den Gästen auf der Brander Kirmes schmecken, die seit gestern wieder auf dem Marktplatz statt findet. Entertainen könnt ihr euch wieder bis einschließlich Montag. Das Wetter dazu spielt größtenteils mit.

    In der kommenden Nacht ist es wolkig aber trocken. Die Frühwerte liegen bei etwa 10 Grad. Morgen Vormittag ist etwas Regen möglich aber nicht sicher. Die Kaltfront von Tief Valentin überquert uns wenig wetterwirksam.

    Zum Nachmittag ist es wieder trocken und mit 14 Grad etwas kühler wie heute. Da könnte man doch in Brand bummeln gehen. Immerhin lädt ein verkaufsoffener Sonntag zum Verweilen in den Geschäften ein.

    Selbstredend freue ich mich wieder über viele Likes. Schließlich seid ihr die beste Community der Welt!

    Euch allen wünsche ich ein schönes Wochenende!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Gewinnspiel

    Leave a Comment

    image

     

     

    Im Stadteil Brand gibt es tolle Menschen, die mit einem ausgeprägten sozialem Angagement in unterschiedlichen Bereichen ehrenamtlich tätig sind. Auf 24 Großformatigen Seiten werden diese Personen und Gruppen vorgestellt. Ich bin einer von diesen Menschen und bin stolz darauf, ein Teil dieses Projekts zu sein.

    Der Kalender kostet 3 EUR und kommt zu 100% dem Brander Bürgerverein zugute.

    Bei mir könnt ihr einen von 5 Kalendern gewinnen. Was ihr dafür tun müßt? Diesen Beitrag kommentieren oder eine WhatsApp Nachricht oder SMS mit eurem Namen an 01573 299 38 90 schicken.

    Ende des Gewinnspiels ist der 31. Oktober 2015. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Die Gewinner werden am 01. November 2015 benachrichtig.

    Selbstverständlich könnt ihr diesen außergewöhnlichen Kalender auch in vielen Brander Geschäften sowie bei der Sparkasse in Brand erwerben.

    Viel Glück wünscht euch euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 23. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Hoch QUINTA liegt heute mitten über unserer Republik. Über Island liegt ein Tief, das uns morgen Abend touchiert. Die feuchten Reste von Tief ULI verweilen derweil in unserer Region. Aber mild es geworden. Etwas über 9 Grad zeigt die Brander Wetterstation an. Übrigens erfahrt ihr die genauen Werte alle 5 Minuten auf der Webseite oder ganz bequem aus der App heraus.

    Leicht nebelig oder hochnebelig aber locker bewölkt geht es in diesen Freitag. Im Laufe des Tages lichtet sich diese Pampe und neben einigen Wolken scheint öfters die Sonne. Statt den 7 Sonnenstunden gehen die Modelle heute von 3 bis 4 Stunden aus.

    Ich bin mir sicher, ob es nicht doch mehr werden. Gerade weil wir es heute mit einem südlichen Wind bekommen. Dieser ist zwar nicht sonderlich stark. Wir könnten dadurch aber einen schwachen Eifelföhn bekommen, der mehr Wolken wegbrutzelt, wie die Modelle auf dem Schirm haben.

    Die Höchstwerte liegen heute bei etwa 14 Grad. Es könnten ein bis zwei Grad mehr werden, wenn der Eifelföhn zuschlägt. Es bleibt den ganzen Tag trocken.

    In der kommenden Nacht kühlt es sich auf 7 Grad ab. Dabei kann sich wieder Nebel und Hochnebel bilden.

    Der Samstag gestaltet sich ähnlich wie der Freitag. Mit dem Unterschied, das es vermutlich etwas weniger Sonne gibt. Dafür geht es mit den Temperaturen noch etwas nach oben. 15 Grad sind drin. Zum Abend und in der Nacht touchiert uns eine Kaltfront, die etwas Regen da lässt.

    Ab Sonntag wieder trocken und am kommenden Dienstag sind doch tatsächlich die 20 Grad in Reichweite. Der Indian Summer kommt zurück.

    Auch heute freue ich mich wieder über jedes Likes, was ihr mir gebt.

    Heute Nachmittag gibt es ein kleines Gewinnspiel. Lasst euch überraschen!

    Euch allen wünsche ich einen schönen Freitag!

    Euer herzallerliebster Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 22. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Heute Mittag liegt unser Tief ULI vor dem norwegischen Seegebiet. An seiner Wolkenschleppe, die absolut keine Hochgefühle aufkommen lassen, ist es stark bewölkt bis bedeckt. Die Sonne wird sich vermutlich gar nicht zeigen. Dafür sind im Tagesgang leichte Regenfälle möglich.

    Aber HOCH Quinta, noch auf dem Atlantik liegend, streckt ihre Fühler zu uns aus und gestaltet die Zukunft wesentlich freundlicher, wenn auch nicht ganz lupenrein.

    Nach etwas Regen in der letzten Nacht liegen die Frühwerte bei milden 8.6 Grad. Es ist aktuell stark bewölkt. Daran wird sich über Tag auch nicht viel ändern. Das was sich schon jetzt geändert hat ist der Nebel. Der ist nämlich weg. Kein Wunder bei dem auflebenden, zum Teil frischen Südwestwind, der uns heute erwartet.

    Vornehmlich zum Nachmittag könnte sich die Wolkendecke etwas entleeren. Diese Inkontinenz hinterlässt aber keine großen Spuren. Sprich: Es werden keine großen Mengen werden.

    Mit 13 Grad wird es heute relativ mild. Das beste kommt aber gleich zum Schluß.

    Zum Abend trocknet es auch schon wieder ab und noch in der ersten Nachthälfte lockert es auf. Die Tiefstwerte pendeln sich um 7 Grad ein.

    Morgen erwartet uns der schönste Tag der Woche. Sunshine Happyness breitet sich aus. Und das zurecht. Rund 7 Stunden scheint die Sonne bei einem nur leicht bewölkten Himmel. Dazu klettern die Höchstwerte bis auf 15 Grad.

    Nachdem das kommende Wochenende mit Einschränkungen zum Sonntag relativ schön verläuft, könnte sich Anfang nächster Woche bei einer strammen Vorderseite sehr milde Luft in unsere Region bewegen. 20 Grad und mehr wären dann noch einmal möglich. Das wäre ein furioses Finale für unseren Oktober. Ob es so kommt erfahrt ihr selbstverständlich bei mir.

    Auch heute würde ich mich sehr freuen, wenn ihr diesen Beitrag liked. Ich habe festgestellt, wenn ich das nicht schreibe, habe ich rund 100 gefällt mir weniger. Da leidet dann auch sofort wieder die Reichweite drunter.

    Übrigens habe ich auch eine App, die euch mit dem nötigsten versorgt. Also bitte einmal für Android, iOS und WindowsPhone bzw. Windows 10 Mobile Downloaden.

    Einen schönen Donnerstag wünscht euch euer Wetterfrosch!

    Willy

  • Wetterbericht für den 21. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Und täglich grüßt das Murmeltier, könnte man schreiben. Aber mitnichten. Heute gibt es Daylight in Form von Sonnenstrahlen. Der Terminator hat sich als Werk gemacht, den unterbelichteten Twilight Mist den Garaus zu machen. Klingt gut, gehen wir es an.

    Ein namenloses Tief östlich von Island schickt zum Abend seine Warmfront in unsere Region. Dabei wird vorderseitig der Nebel des Grauens ausgeräumt und besonders am Vormittag sind einige Sonnenstrahlen zwischen den Wolken möglich.

    Von aktuell 7.7 Grad steigen die Werte zum Nachmittag immerhin bis auf 12 Grad an. Dann nimmt die Bewölkung zwar zu aber es bleibt voraussichtlich bis nach Sonnenuntergang trocken.

    In der kommenden Fright Night wird es etwas Regen geben. Mit 9 1/2 Wochen ähm Grad wird es aber relativ mild.

    The Day After Tomorrow wird der schönste Tag der Woche. Aber erst kommt der Donnerstag. Der wird wieder ausgenullt, was die Sonnenscheinausbeute angeht. Etwas Regen ist möglich. Aber mit bis zu 13 Grad wird es noch einen Tacken wärmer wie heute.

    Ich wünsche euch allen einen tollen Back to the Future, ähm Tag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 20. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Ist das wieder flauschig draußen. 98 Prozent Luftfeuchtigkeit und 7.5 Grad versprechen einfach tolles Wetter. Die Bronchien werden gut durchnässt, die Sichtweite beträgt teilweise unter 100 Meter. Es macht einfach Spaß im Nebel zu verweilen und die Natur von ihrer schönsten Seite zu genießen.

    Ich liebe diese Tristesse, diese Langeweile, diese Einöde, NICHT!

    Kurz gesagt: Wenn ihr alle könntet, wie ihr wolltet, bleibt alle zuhause und kuschelt euch in euer Bettchen. Ihr verpasst heute draußen nichts. Versprochen!

    Da die Realität leider anders aussieht, hier die Aussichten für den wunderschönen Dienstag.

    Es bleibt heute ganztägig bedeckt. Vormittags kämpfen wir mit Nebel und Hochnebel. Nachmittags mit etwas Regen oder Sprühregen. Der Wind kommt nichtssagend aus westlichen Richtungen.

    Die Höchstwerte erreichen heute rund 11 Grad. Das ging auch schon mal besser.

    In der kommenden Nacht trocknet es wieder ab und die Tiefstwerte fallen auf etwa 6 Grad. Es kann sich wieder Hochnebel und Nebel bilden.

    Morgen wird es zwar wieder stark bewölkt. Die Wolken bekommen aber zwischendurch einige Lücken und lassen eventuell der Sonne etwas Platz. Mit 12 Grad wird es unwesentlich wärmer. Zum Abend macht sich eine Warmfront mit Regen bemerkbar.

    Ich wünsche euch allen einen schönen Dienstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Der erste Adventskalender für Brand ist da!

    Leave a Comment

    adventskalender

     

     

    Der Bürgerverein präsentiert voller Freude ein weiteres Projekt im Rahmen des Brander Stadtbezirksmarketings:
    Auf 24 Seiten stellt der erste Brander Adventskalender vom 1. bis zum 24.12. genau 24 Brander und ihre Projekte, Einrichtungen, Institutionen vor – in Bild und Text, liebevoll designt von der Nöit’s op d’r Brand – Redaktion. Dabei erfahren Sie viel Neues und Unentdeckes aus unserem Stadtbezirk!

    Der Kalender kostet 3€, die zu 100% in den Sozialen Fonds des Bürgerverein fließen.

    Quelle: http://www.bürgerverein-brand.de/

    Ich bin dort auch als „Türchen“ vertreten. Vielen Dank an Michael Ziemons für die gute Zusammenarbeit.

    Der Kalender erscheint Dienstag Abend und ist unter anderem in der Sparkasse Filiale Brand erhältlich.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Der isobarische Sumpf geht weiter. Auch wenn sich das bayrisch anhört, hat es mit dieser Volksspezies nichts zu tun. Wir befinden uns im Niemandsland, im Frontenfriedhof.

    Was sich so makaber anhört, kommt in dieser Jahreszeit öfters vor. Der Atlantik hat noch nicht so viel kalte Luft aufgenommen, das er Tiefs wie am Fließband produzieren könnte und die Westdrift starten könnte. Andererseits hat es bis jetzt kein Hoch nach Oldenburgia geschafft, sonnige Tage zu produzieren.

    Man muss aber auch die Fortgeschrittene Jahreszeit im Auge behalten. Ein Hoch im Herbst bedeutet nicht immer gleich Sonnenschein. Meistens haben wir es mit einer hochnebeligen Geschichte zu tun und die Sonne macht sich rar.

    Das geht auch diese Woche so weiter. Erst ab Freitag sieht es nach mehr Sonnenschein aus. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg.

    Wie versprochen hat es gestern Abend und in der letzten Nacht etwas Regen gegeben. Es hat zum befeuchten der Erde gereicht. Leider wurde dadurch auch die Luft mit Feuchte geschwängert. Es kann vielfach in der Region nebelig oder hochnebelig sein. In Verbindung mit dem starken Laubabfall kann das auf den Straßen ziemlich gefährlich werden. Fahrt also vorsichtig!

    Wir starten in die neue Woche mit 6.7 Grad. Kein Frost, kein Kratzen und kein Frust ist angesagt … bis auf den Wochentag!

    Auch heute gibt es wieder viele Wolken. Der Regen zieht ab und es wird vermutlich den ganzen Tag trocken bleiben. Dazu steigen die Temperaturen wieder auf moderate 11 Grad. Ab und an besteht auch mal die Chance, unsere Sonne zu sehen. Wir kämpfen um jeden Lichtblick!

    Der Wind kommt heute äußerst schwachbrüstig aus nordöstlichen Gefilden.

    In der kommenden Nacht geht es wiederum auf etwa 6 Grad runter und es bleibt trocken. Morgen gibt es abermals viele Wolken bei ähnlichen Temperaturen wie heute.

    Das Wetter hat mitnichten ein gefällt mir verdient. Ich hoffe aber meine Arbeit schon. Deswegen freue ich mich über jeden Klick. Danke!

    Euch allen wünsche ich einen guten Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 18. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Beim Wetter ist im wahrsten Sinne des Wortes die Luft raus. Wenn auf der Isobaren Karte keine Isobaren zu sehen sind, wird es langweilig. So befinden wir uns aktuell im Niemandsland bei sehr schwachen Luftdruckgegensätzen.

    Die Reste des Kaltlufttropfen und schwacher Hochdruck sind für das trübe Wetter verantwortlich. Bis Mittwoch wird sich daran auch nicht viel ändern. Erst dann lebt der Atlantik etwas auf und vertreibt die Tristesse. Mit viel Sonnenschein können wir allerdings erst zum nächsten Wochenende rechnen. Vielleicht zeigen die Modelle aber auch erbarmen und erlösen uns eher?!

    Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt und so müssen wir uns mit dem begnügen, was vom Wetterkuchen übrig bleibt. Das ist zwar heute keine Schwarzwälder Kirschtorte aber ein echter belgischer Reisfladen tut es zur Not auch.

    Wir starten stark bewölkt und mit rund 5 Grad in den Sonntag. Bis zum Nachmittag zeigt sich die Sonne öfters. In der Summe wird es wohl zu zwei bis drei Stunden Sonnenschein kommen. Mit den Sonnenanteilen steigt auch die Temperatur. Immerhin sind bis zum Nachmittag 11 Grad drin. Der Wind dazu weht nur sehr schwach und kommt dabei aus unterschiedlichen Richtungen.

    Bis zum Abend bleibt es wohl trocken. Dann zieht es sich wieder zu und es muss mit etwas Regen gerechnet werden. Viel wird da allerdings nicht zusammenkommen.

    Spätestens in der zweiten Nachthälfte war es das dann auch schon wieder mit dem Regen. Die Frühwerte erreichen etwa 6 Grad.

    Morgen geht es eigentlich so wie heute weiter. Viele Wolken dominieren den Himmel. Etwas seltener wie heute zeigt sich die Sonne. Bei 11 Grad bleibt es aber immerhin trocken.

    Es stehen also ruhige Herbsttage ins Haus. Da bietet es sich förmlich an, restliche Arbeiten im Garten vorzunehmen, einen Spaziergang zu unternehmen oder einfach nur auf der Couch zu lümmeln.

    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag und freue mich, wenn ihr meine Arbeit mit einem gefällt mir anerkennt!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 17. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Eingekesselt von Hoch QUINTA über Schottland und Hoch OLDENBURGIA nördlich des Schwarzmeers eiert ein Tief Namens STEFAN seit Tagen über Deutschland. Ihm verdanken wir auch diese abnormale Tristess. Daneben befindet sich noch ein namenloses Hoch über der Mitte der Republik, das so langsam die Wetterregie übernimmt.

    Allerdings ist diese Konstellation zäh wie wie Zahnabdruckpaste. Und so geht es nur äußerst mühsam mit den Temperaturen und vor allem mit dem Sonnenschein aufwärts. Da ist es dann kontraproduktiv, wenn ein guter Freund per WhatsApp Bilder von seinem Türkei Urlaub sendet und mit 32 Grad und viel Sonnenschein prahlt. Wenn dieser Mistkerl nach Hause kommt …

    Heute bleibt es bei einem wolkenverhangenen Firmament. Die Frühwerte von 3.8 Grad verdoppeln sich im Laufe des Tages. Also auf etwa 8 Grad, für alle, die der Mathematik am frühen Morgen noch nicht gewogen sind.

    Der schwache Wind kommt heute aus südlichen Gefilden und dreht im Verlauf auf Südost. Es bleibt mit Ach und Krach trocken.

    In der kommenden Nacht kühlt es sich auf rund 4 Grad ab. In der zweiten Nachthälfte lockert es zudem etwas auf.

    Morgen erwartet uns ein Mix aus vielen Wolken und etwas Sonne. Ja ihr habt richtig gelesen. Die Sonne spielt morgen auch mal mit. Leider zieht es sich zum Nachmittag wieder zu. Es sollte aber trocken bleiben.

    Die Temperaturen schaffen es doch tatsächlich zweistellig zu werden und verweilen bei 10 Grad. Das ist doch glatt einen Sonderapplaus wert!

    Übrigens verfestigt sich so langsam der Trend, das ab kommenden Donnerstag die Temperaturen auf etwa 15 Grad steigen und wir mit 2 bis 4 Sonnenstunden rechnen könnten. Dazu soll es auch trocken bleiben. Klopft da der Spätherbst an? Ich behalte die Geschichte im Auge.

    Auch habe ich den Follower Trend weiter im Blick. So viele Menschen fehlen nicht mehr bis zur 5.900. Ich würde mich freuen, wenn ihr ein wenig Werbung für mich macht und wenn euch meine Berichte zusagen, ist doch sicherlich auch ein gefällt mir drin, oder?

    Nun wünscht euer Wetterfrosch einen schönen Start ins Wochenende!

    Willy

  • Wetterbericht für den 16. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Der gestrige Donnerstag stand wieder im Zeichen von unserem Glubschauge. Bei völlig entspannter Atmosphäre konnte uns die wärmere Luft nicht erreichen, da die kältere Luftmasse nicht ausgeräumt werden konnte. So war es dann auch nicht verwunderlich, das sich bis zum Nachmittag Flocken unter den Regen mischen konnten.

    Zumindest was die Temperaturen angeht ist die Schmerzgrenze überschritten. Heute morgen haben wir schon rund 3 Grad. Und es ist mal wieder stark bewölkt.

    Zumindest der Vormittag verspricht etwas trockener zu verlaufen. Der Nachmittag dagegen wird bei leichtem Regen wieder eine Zumutung.

    Der schwache Südwestwind lässt wenigstens die Temperaturen auf 7 Grad steigen. Das ist doch auch schon mal eine Erwähnung wert.

    Warum ich die Sonne nicht erwähne? Sie ist einfach nicht da. Deswegen! Gold bleibt dieser Oktober nur in unserer Vorstellung.

    In der kommenden Nacht kühlt es sich auf moderate 5 Grad ab und es bleibt vermutlich trocken.

    Morgen bleibt es auch trocken und mit bis zu 9 Grad wird es schon fast tropisch warm. Aber eben nur fast! Viele Wolken geben der Sonne nur ganz selten mal die Möglichkeit kurz zu blinzeln.

    Wärmere Temperaturen mit etwas Sonnenschein verschieben sich immer weiter in die nächste Woche. Mal sehen, was davon dann überhaupt noch übrig bleibt.

    Euch allen wünsche trotzdem einen schönen Freitag! Wir gehen nunmal stracks in die dunkle Jahreszeit. Und was gibt es nichts Schöneres, wie den Kamin oder viele Kerzen anzuzünden und sich auf der Couch bei einem guten Film einzumümmeln.

    Über zahlreiche Likes freue ich mich tierisch. Wir gehen nämlich in großen Schritten auf die 5.900 Follower zu. Und ihr alle leistet einen unfassbar großen Anteil daran. ?

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 15. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Unser Fettauge hatte einige Überraschungen parat. Wie ich ja schon vorher angemerkt hatte, ist so ein Höhentief unberechenbar. Und das hat sich auch gestern wieder bestätigt.

    Zum einen sank die Schneefallgrenze kurzfristig bis auf 200m. Selbst in Aachens Innenstadt mischte sich Schnee unter den Regen. Brand wurde etwas angezuckert und bis auf etwa 400m herunter konnte sich eine kleine Schneedecke ausbilden.

    Zum anderen wurde ein Temperaturrekord aus dem Jahre 1971 mal eben pulverisiert. Die tiefste Temperatur die damals gemessen wurde betrug 3.9 Grad. Gestern wurde an der offiziellen Aachener Wetterstation nur 2.2 Grad als Höchstwert gemessen.

    Das könnte so nur passieren, weil wir die gesamte Zeit über an der Nordseite des Höhentiefs geblieben sind. Dadurch konnte, wie durch einen Schlauch, kalte Luft von unserem Hoch Oldenburgia, angezapft werden. In Kombination mit der Niederschlagsabkühlung wurde das Szenario perfekt.

    Heute ist der Schnee von gestern. Es gibt im Tagesverlauf durch eine Ostanströmung länger anhaltenden Regen. Der zunächst in der Eifel noch als Schnee fallen kann. Da können mal gerne 15 Liter auf dem qm zusammenkommen. Wir bekommen auch so langsam einen Sunshine Blues, da die Sonne auch heute nur über den Wolken zu sehen ist.

    Die Temperaturen machen auch heute keine großen Freudensprünge. Von aktuell 2.2 Grad steigt das Quecksilber auf bis zu 6 Grad an. dazu kommt der Wind schwach aus nördlicher Richtung.

    Es regnet auch in der kommenden Nacht munter weiter und die Tiefstwerte werden sich bei etwa 5 Grad einpendeln.

    Morgen gibt es immer noch verdammt viele Wolken bei ähnlichen Temperaturen. Nur der Regen wird seltener.

    Erst am Wochenende beruhigt sich die Lage und es wird auch wieder zweistellig, was die Temperaturen angeht. Nächste Woche ist dann auch wieder mehr Sonne bei bis zu 15 Grad möglich.

    Ich freue mich wieder über zahlreiche gefällt mir für meine Arbeit.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Donnerstag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 14. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Mit einer östlichen Strömung gelangen Niederschläge in den nächsten zwei Stunden in die StädteRegion Aachen. Dabei muss vor allem in der Eifel mit Glätte gerechnet werden. Dort wird es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt bis in den Vormittag hinein Schneefälle geben. Später gehen diese Niederschläge bis auf etwa 600m in Regen über.

    In der Mitte, etwa bei Walheim, Stolberg, Oberforstbach, Brand bis Forst und Eilendorf setzt später Schneeregen oder Nassschneefall ein, der in den Vormittagsstunden in Regen übergeht.

    In der restlichen StädteRegion bleibt es vermutlich beim Regen.

    Aktuell messe ich an der Brander Wetterstation 2.3 Grad. Bei einem Taupunkt von einem Grad würde das für Nassschneefall und Schneeregen reichen.

    Bei einem schwachen Wind aus nördlichen bis östlichen Richtungen bleibt das Thermometer bei 3 Grad hängen.

    Zum Abend lassen die Niederschläge nach und es trocknet ab. Die Tiefstwerte liegen bei etwa 2 Grad.

    Morgen gibt es bei rund 6 Grad einiges an Wasser von oben. Schnee ist dann kein Thema mehr.

    Die kalte Witterung hält wohl oder übel bis zum Wochenende an. Erst dann sind wieder zweistellige Höchstwerte möglich und nächste Woche sieht es aktuell wieder freundlicher aus, bei Höchstwerten bis 15 Grad und viel Sonne.

    Diese Wetterlage ist für Mitte Oktober nicht ungewöhnlich. Wir sind allerdings die letzten Jahre von sehr milden Oktober verwöhnt worden, die überdurchschnittlich warm waren. Deswegen empfinden wir das jetzt auch so extrem kalt und unwirklich.

    Trotz allem wünsche ich euch einen schönen Tag. Macht das Beste aus diesem Wetter!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Schnee Update

    Leave a Comment

    image

     

     

    In der kommenden Nacht beschäftigt uns der Kaltlufttropfen, der in höheren Lagen ab etwa 300m Schneeregen und ab 400m durchweg Schnee bringen kann. Darunter wird es wohl eher reiner Regen werden.

    Ab 500m kann es zu Beeinträchtigungen durch Schnee und Schneematsch auf den Straßen kommen.

    Morgen Vormittag steigt die Schneefallgrenze dann auf etwa 600m an. Darunter wird es dann schmuddelig sein.

    Dieser Beitrag darf gerne geliked und geteilt werden.

    Euch noch einen schönen Abend!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 13. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Es war einmal ein Fettauge, das in einer Suppe schwamm. Die Eiskönigin Oldenburgia wollte dieses Auge löffeln. Doch alles, was sie versuchte schlug fehl, da das Fettauge immer wieder weg flutschte. Das ärgerte sie so sehr, das sie keine Lust mehr auf die Suppe und das Fettauge hatte.

    Euer Märchenonkel Willy

    … STOP!

    Ihr denkt gerade: Was hat das mit unserem Wetter zu tun?

    Sehr viel, behaupte ich. Aber mal der Reihe nach.

    Hoch Oldenburgia zapft mit einer Oströmung kalte und eigentlich trockene Kaltluft an. Auf der Bodendruckkarte ist auch alles klar. Oldenburgia liegt heute Mittag über Osteuropa und ihr Keil reicht bis weit in den Westen.

    Trotzdem wird es heute schon nicht mehr so schön, wie gestern angekündigt. Im Gegenteil wird es noch doller!

    Das angesprochene Fettauge ist ein ausgeprägtes Höhentief, was sich erst in der 500er Luftdruckkarte zeigt. Auf deutsch: In etwa 5.500m Höhe hat sich ein Kaltlufttropfen, unser Fettauge, gebildet, das in unsere Region wabbert und heute Nachmittag für erste Niederschläge sorgen kann.

    Kann, da das Tief genau wie ein Fettauge unberechenbar in der Suppe, hin und her wabbert. Meteorologisch betrachtet eine tolle Geschichte. Als Vorhersage einzuplanen unberechenbar und ein Graus, nicht nur für Hobby Meterologen.

    Heute morgen ist es stark bewölkt. Dadurch wurde ein weiteres abkühlen verhindert. Die Tiefsttemperatur wurde um 4:35 Uhr mit 1.9 Grad erreicht. Aktuell bewegen wir uns bei etwa 3 Grad.

    Heute Vormittag gibt es noch etwas Sonnenschein. In der Summe maximal 3 Stunden. Zum Mittag zieht es sich langsam zu und zum Nachmittag sind Regengüsse nicht ganz ausgeschlossen.

    Mit nur noch 8 Grad sind wir schon im Spätherbst angekommen. Der Wind kommt schwach bis mäßig aus östlichen Richtungen.

    Die kommende Nacht und die Morgenstunden zum Mittwoch werden spannend, da die Tiefsttemperatur sich auf etwa 3 Grad einpendelt und es verstärkt zu Niederschlägen kommt, die in der Eifel und ab etwa 300 bis 500 Meter als SCHNEE fallen können.

    Selbst in den südlichen Stadtgebieten könnte sich Schnee unter dem Regen mischen. Das wird eine sehr spannende Geschichte. So spannend, das ich euch heute Abend noch mit einem Update dahingehend beglücken werde.

    Ich schreibe allerdings auch dazu, dass das alles mit Vorsicht zu genießen ist. So ein Höhentief ist unberechenbar. Wenn sich die Zugbahn nur etwas ändert, passt die gesamte Vorhersage nicht mehr.

    Das war jetzt etwas viel Text. Ich hoffe ihr hattet soviel Spaß beim Lesen, wie ich beim Schreiben.

    Wenn es euch gefallen hat, freue ich mich über ein gefällt mir. Wenn ihr mich unterstützen wollt, ladet die App. Dort findet ihr alle weiteren Informationen.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 12. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Das eiskalte Weib Oldenburgia, auch als Eiskönigin bekannt, schickt ihren kalten Hauch in die StädteRegion. Nach klarer Nacht messe ich in 2 Meter Höhe aktuell nur 1.6 Grad. Am Boden ist verbreitet Bodenfrost möglich. In der Eifelregion ist es teilweise unter -2 Grad kalt. In der Luft.

    Dafür erwartet uns heute nochmal ein schöner Tag. Das Firmament wird zeitweise von ein paar harmlosen Wolken verziert. Die Höchstwerte steigen zum Nachmittag nochmals auf knappe zweistellige 11 Grad. 8 Sonnenstunden sind heute möglich.

    Der Wind kommt dazu schwach bis mäßig aus nordöstlicher Richtung und lässt die Temperatur noch kühler erscheinen.

    In der kommenden, teils klaren Nacht, gehen die Tiefstwerte auf 0 Grad zurück und es muss verbreitet wieder mit Frost gerechnet werden.

    Morgen wird es wolkiger und bei knapp 6 Stunden Sonnenschein werden nur noch 8 Grad erreicht. Es bleibt aber noch trocken.

    Machen wir uns aber nichts vor. Der Indian Summer hat dieses Jahr schon recht früh seinen Horizont überschritten. Morgen wird es schon wolkiger und ab Mittwoch gibt es immer wieder Niederschläge, die in der Hocheifel zeitweise als Schnee fallen können.

    Genießt also diese beiden Tage nochmal, bevor der Herbst uns seine dunkle Seite zeigt.

    Ich wünsche euch einen schönen Start in die neue Woche und den Kids eine coole 2. Ferienwoche!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 11. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Heute früh gebe ich den ersten Blümchenalarm der Herbstsaison heraus. Verbreitet muss mit Bodenfrost gerechnet werden. Während es in Brand auf zwei Meter Höhe gerade mal 3.3 Grad kalt ist, kann es Bodennah auf unter 0 Grad abkühlen. In der Voreifel, dem Raum Monschau, Simmerath und Kalterherberg muss zudem mit Luftfrost gerechnet werden.

    Dank unserem Hoch Duo Petra über der Nordsee und Oldenburgia über Schweden wird kalte aber trockene kontinentale Luft in unsere Region geführt.

    Bei uns angekommen hat sich die Luftmasse zwar etwas erwärmt. Allerdings macht sich ein leichter Nordostwind bemerkbar, der die gefühlte Temperatur noch etwas niedriger erscheinen lässt.

    Heute morgen und bis in den Vormittag gibt es neben viel Sonnenschein ein paar harmlose Wolken. Diese lösen sich zum Nachmittag auf und insgesamt kommen wir auf 8 bis 9 Sonnenstunden.

    Die Höchstwerte erreichen zum Nachmittag schmale 13 Grad. Durch den Wind bedingt, fühlt sich das wie 11 Grad an. Ein Spaziergang im Wald lohnt sich aber allemal, da die Blatfärbung ihren Höhepunkt gerade überschnitten hat und durch die Sonne eine tolle Kulisse gezaubert wird.

    Nach Sonnenuntergang kühlt es sehr schnell ab und in der kommenden klaren Nacht, fallen die Temperaturen nicht nur am Boden wieder in den frostigen Bereich.

    Bis auf 0 Grad kann es selbst in der Luft abkühlen. Ihr solltet morgen also mehr Zeit einplanen, wenn ihr das Haus verlasst und Frühsport in Form von Eiskratzen macht. Dafür werdet ihr anschließend aber mit einem grandiosen Blick durch die Scheiben belohnt. ?

    Das gibt dann wieder neidische Blicke auf die Garagen- oder Standheizungsbesitzer. Ärgert euch nicht, denn Schwitzen am frühen Morgen und abgefrorene Fingerkuppen gibt’s gratis!

    Mehr wie 11 Grad sind morgen aber nicht drin. Dafür gibt’s aber wieder viel Sonnenschein gratis. Bis Mittwoch ändert sich auch nicht viel an dieser Wetterlage. Erst zum Donnerstag wird es leicht unbeständig.

    Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir mit Likes eure Unterstützung zusichert und einen netten Kommentar da lasst.

    In diesem Sinne einen schönen Sonntag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 10. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Ihre Hochlaugt Oldenburgia hat das Zepter in die Hand genommen und kämpft gegen sich selbst. Dabei ist sie keinesfalls psychisch gestört. Eher der Schreiber, der Dieses verzapft. ?

    Ein Hoch im Herbst bedeutet erstmal Schwerstarbeit. Niedriger Sonnenstand und Sonne auf Sparflamme, sprich Kilowatt, schaffen es nur mühselig, feuchte Luft anzuknabbern.

    So ist es nun dann keinesfalls verwunderlich, daß unser Hoch etwas Zeit braucht, um die frühe Nebelpampe des heutigen Tages aufzulösen.

    Bei 10.6 Grad Lufttemperatur, etwas Regen in der letzten Nacht, und aktuell 97% Luftfeuchte, ist das scheinbar eine Mammutaufgabe. Aber wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

    Im Verlauf des Samstags geht es der feuchten Pampe an den Kragen und die sonnigen Momente steigen. Unsere Sonne schafft es immerhin zum Nachmittag mit einem größeren Auftritt etwa 3 Stunden in der Summe uns zu beglücken. Nach dem Depri-Wetter der letzten Tage ist das auch nötig.

    Es bleibt trocken und die Höchstwerte steigen heute nochmal auf angenehme 15 Grad. Der Wind bläst dazu schwach bis mäßig aus nordöstlicher Richtung.

    In der kommenden Nacht klart es zusehends auf und das Quecksilber rauscht in den Keller. Bei etwa 4 Grad ist Schluss. In der Eifel vielleicht auch erst bei zwei Grad. Dort kann es auch verbreitet Bodenfrost geben.

    Der Sonntag verdient seinen Namen mit recht. 10 Sonnenstunden werden davon zeugen. Mit bis zu 12 Grad bekommen wir schon einen kleinen Vorgeschmack auf die kommende, schöne aber kalte Woche.

    Pflanzen jeglicher Art, die nicht frostsicher sind, solltet ihr jetzt reinholen. Sonst freut sich Peter von Frosta!

    Ab der Nacht zu Montag ist überall in der StädteRegion Bodenfrost möglich. Nächste Woche sogar Luftfrost.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende! Und falls euch mein Bericht … Ihr wisst schon! ?

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 9. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Der Tod eines Tiefdrucksystems ist eine ziemlich grausame Sache. Stellt euch vor, ihr bläst einen Ballon auf bis dieser platzt. So ergeht es unserem Tief Rolf. Er hatte seine ganze Energie gegen Hoch Oldenburgia verschwendet und nun füllt er sich auf und Peng, seine Reste liegen überall verstreut rum.

    Der Name des Hochs geht übrigens auf einige Leute der Stadt Oldenburg zurück. Die dachten sich wohl, damit berühmt zu werden. Aufmerksamkeit haben diese Bürger zumindest in unserer Wetter Community erreicht. An den Namen allerdings werde ich mich nie gewöhnen.

    Wir starten in den Freitag leicht bewölkt. Hier und da funkeln ein paar Sterne zwischen den Wolken. Mit rund 9 Grad ist es für die Jahreszeit auch recht mild.

    Allerdings bleibt es nicht bei dieser Leichtigkeit. Viele Wolken, teilweise hochnebelartige Bewölkung und nur eine magere Sonnenstunde laden nicht dazu ein, das Wetter bei Mutter Natur zu verbringen.

    Wenigstens bleibt es heute voraussichtlich trocken. Das ist doch auch schon etwas. Und mit bis zu 14 Grad ist auch nicht so kalt. Das ändert sich allerdings nächste Woche, dazu gleich mehr.

    Der Wind kommt heute nur schwach aus West und dreht über Tag auf Nordost. Hoch Oldenburgia übernimmt die Regie.

    In der kommenden Nacht kühlt es sich bis auf 9 Grad ab. Dabei ist es immer noch bewölkt.

    Der Samstag gestaltet sich etwas freundlicher. Bei rund 3 Stunden Sonnenschein steigen die Temperaturen zum Nachmittag auf milde 15 Grad. Nur der auflebende Ostwind ärgert uns etwas.

    Nächste Woche wird es deutlich kälter. Die 15 Grad Marke rückt in weite Ferne. Vielfach werden keine 10 Grad mehr erreicht. Das amerikanische Wettermodell geht sogar von Höchstwerten zwischen 5 und 7 Grad ab Mitte nächster Woche aus. Nachts wäre dann verbreitet Bodenfrost und teilweise auch Luftfrost möglich. In den Hochlagen der Eifel könnte der erste Schnee fallen. Was übrigens gar nicht so ungewöhnlich wäre.

    Wer weiß, wo das noch hinführt? Ich bleibe da für euch wie immer am Ball.

    Dieser Beitrag darf sehr gerne ein Like von euch bekommen. Der Autor freut sich über jedes Einzelne.

    Euch allen wünsche ich einen schönen Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 8. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Hereinspaziert zur Sendung „Der Preis ist heiß, Der Tag ist scheiß!“ Und hier sind eure ungleichen Moderatoren der fiese Rolf und die bezaubernde ostblockschönheit Oldenburgia.

    Bei dieser Depressions-Wetterlage versprüht unser Rolf einen ekeligen Charm in Form von Sprühregen. Vermutlich erst gegen Mittag trocknet es ab. Wir starten mit milden 10.6 Grad in den Donnerstag.

    Oldenburgia hingegen dehnt sich langsam nach Westen aus. Sie kann aber nicht verhindern, das der Song „Walking on Sunshine“ floppt und wir nichts als keine Soone heute sehen.

    Bei einem schwachen Westwind erreichen die Temperaturen etwa 14 Grad. Das ist weder Fisch noch Fleisch, es ist scheiß!

    Die kommende Nacht geht betrübt weiter. Zumindest bleibt es trocken und die Tiefstwerte fallen auf milde 10 Grad. Da bleibt uns wenigstens das Eiskratzen erspart.

    Morgen gibt es bei bedecktem Himmel kaum Highlights. Punktuell kann sich die Sonne mal zeigen. Mit wiederum 14 Grad wird es wenigstens nicht so kalt.

    Jackpotwetter gibt es erst ab Sonntag. Wenn Oldenburgia mit trockenkalter Luft für viel Sonnenschein sorgt.

    Bis dahin schmunzelt etwas über meinen Wetterbericht und lasst mir ein Like da, wenn ihr der Meinung seid „Das war Spitze“.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 7. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Tief Rolf hat es nicht geschafft unsere Region zu erschüttern. Bis auf etwas Regen hatte er gegen Hoch Oldenburgia nichts entgegen zu setzen. Zurzeit kringelt Rolf sich vor der britischen Ostküste, nordöstlich von London einen ab, während seine Warmfront über den Osten der Republik verweilt und gegen unsere dominante Oldenburgia verliert.

    Wir starten mit 14 Grad und stark bewölkt in den Mittwoch. Im Laufe des Tages könnte sich ein Regenschauer in die Region verirren. Sicher ist das aber nicht. Vielfach könnte es auch den ganzen Tag trocken bleiben. Erst zum Abend hin steigt das Regenrisiko etwas an. Größere Mengen sind allerdings nicht zu erwarten.

    Der auffrischende Südwestwind läßt die Temperaturen am Nachmittag bis auf 16 Grad steigen. In der kommenden Nacht fallen letzte Schauer und die Temperatur fällt auf 11 Grad. Morgen gibt es bei ähnlichem Wetter maximal 14 Grad.

    Die magischen 20 Grad werden wir die nächsten Wochen wohl nicht mehr erleben. Ob es in der Region überhaupt nochmal so warm wird? Laut Statistik ja. Allerdings macht Oldenburgia Anstalten, bis fast in die dritte Oktober Dekade das Ruder zu übernehmen. Bei weiter abnehmender Tageslänge und immer niedrigerem Sonnenstand, werden 20 Grad zu erreichen sehr schwer werden.

    Heute Abend gibt es wieder den Wetterticker auf Eifelwetter.de von mir.

    Heute ist auch der internationale Trigeminusneuralgie Tag. Ich lebe seit über 5 Jahren mit dieser sehr schmerzhaften Krankheit. In Deutschland gibt es nur 5.000 Menschen, die an dieser Nervenkrankheit im Gesicht leiden. Merkmale sind zum Beispiel einschießende Schmerzen im Gesicht oder elektrisierende Anfälle. Die Selbstmordrate ist bei dieser Erkrankung sehr hoch.

    Ich bitte euch alle mein Projekt unter facebook.com/trigeminus.info mit einem Like zu unterstützen. Vielen Dank für eure Unterstützung.

    Selbstverständlich freue ich mich auch wieder über zahlreiche Likes dieses Beitrags und wünsche euch einen angenehmen Mittwoch!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 6. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Tief Rolf liegt heute Mittag südlich der britischen Inseln. Seinen neckischen Wasserspielen haben wir rund 4 Liter Regen seit gestern Abend zu verdanken.

    Rolf hat allerdings ein dickes Problem. Er rennt gegen die dominante Oldenburgia an. Diese Domina skandinavischen Geschlechts, lässt unseren Rolf tot laufen.

    Bevor dieser allerdings sein Leben aushaucht, schickt er an seiner Vorderseite nochmal Warmluft in unsere Region. Diese Luftmasse ist allerdings alles andere als friedlich, da mit Elektrizität gefüllt.

    Das ist heute früh auch gut auf dem Radarbild zu erkennen. Südlich der Stadt der Liebe, der Grand Nation, schickt Rolf Liebesgrüße nach Moskau, ähm Aachen.

    Bevor es allerdings soweit ist, starten wir ziemlich stark bewölkt bei milden 14.4 Grad in den Dienstag.

    Während der Vormittag noch friedlich, heißt aufgelockert mit einigen sonnigen Momenten verläuft, zieht es sich zum Mittag zu. Insbesondere zum Nachmittag können sich einzelne Schauer und Gewitter bilden.

    Die Höchstwerte erreichen etwa 20 Grad. Dazu weht ein mäßiger, in Schauernähe auch auflebender Südwind.

    In der kommenden Nacht geht dem Rolf die Potenz verloren und Oldenburgia fühlt sich als Gottesanbeterin. Es trocknet also ab und die Tiefstwerte erreichen milde 13 Grad.

    Der Mittwoch wird trüb mit fast null Sonnenschein. Die Hülle von Rolf liegt quer über die Republik. Mit 17 Grad wird es etwas kühler wie heute.

    Nach dem kommenden Wochenende mutiert unsere Oldenburgia zur Eiskönigin und fungiert als Schlepper für Väterchen Frost. Da der eurasische Kontinent allerdings noch recht warm ist, erwärmt sich die Luftmasse auf ihrem langen Weg in unsere Region. Knappe einstellige Höchstwerte sowie Nachtfröste wären bei schönem Wetter allerdings die Folge. Mal sehen, wie sich das entwickelt?!

    Ich wünsche euch allen einen schönen Dienstag!

    Wenn euch mein Bericht gefällt, lasst mir doch bitte ein Like da.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 5. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Das gesamte Wochenende hat uns ein Höhentief, ein so genannter Kaltlufttropfen, in etwa 5.500m Höhe geärgert. Dieses Fettauge in der Suppe lag über dem Süden der Republik und hat die Vorhersage ziemlich schwer gemacht.

    Nachdem Quirin nun sein kurzes Leben ausgehaucht hat, steht der frivole Rolf vor der Tür. Dieses Tief wird heute Abend für neckische Wasserspiele verantwortlich sein. Morgen sind bei Donnergrollen sogar kräftige Vibrationen möglich. Aber alles der Reihe nach.

    Wir starten mit knapp 11 Grad in die erste Ferienwoche. Dazu war es bis gerade noch sternenklar. Wie ihr allerdings auf dem Radarbild schon erkennt, machen sich die Vorspiele von unserem Rolf bemerkbar.

    Heute gibt es neben maximal 3 Stunden Sonnenschein viele Wolken. Zum Nachmittag wird es auch bedeckt und zum Abend setzt Regen ein, der uns bis in die Nacht begleiten wird.

    Sozusagen Atemlos durch die Nacht! Mit einer südlichen Strömung und südlichen Winden wird es 19 Grad warm. In der Nacht zum Dienstag wird es nur 13 Grad kühl. Dabei gibt es weitere Regengüsse, die erst zum Morgengrauen nachlassen.

    Morgen gibt es noch mehr Wolken und in der feuchtschwül geschwängerten Luftmasse sind am Nachmittag Gewitter möglich. Mit rund 20 Grad wird es noch etwas wärmer als heute.

    Wenn dann in der zweiten Wochenhälfte Rolf mit seinen Spielchen weiter gezogen ist, beruhigt sich das Wetter wieder und der goldene Herbst geht in seine Verlängerung.

    Eure vielen Likes haben gestern dafür gesorgt, dass die Reichweite gestiegen ist und wir wieder einige neue Follower begrüßen dürfen.

    Euer Wetterfrosch würde es begrüßen, wenn ihr weiterhin meine Beiträge mit Likes belohnt.

    Ich wünsche euch nun einen schönen Start in die neue Woche!

    Euer Wetterfröschlein

    Willem

  • Wetterbericht für den 4. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Wie ich letzten Mittwoch den Eifelwetter Ticker erstellt habe und mir die beiden größten Modelle angeschaut habe, spuckten diese für das damals noch namenlose Tief Quirin Regen für Montag raus.

    Zwischenzeitlich hat es Samstag ein paar Tropfen in Stolberg gegeben, heute früh ist es stark bewölkt und Quirin schickt schon jetzt etwas Regen in die Region.

    In den aktuellen Rechnungen ist von Regen in den Modellen allerdings keine Spur zu sehen. Zum einen seht ihr mal, wie unberechenbar das Wetter sein kann. Zum anderen reißt mir nicht den Kopf ab, wenn ich mal nicht zu 100% richtig liege.

    Ich schaue mir auch nur jeden Tag die Modelle an und erstelle darauf hin, mit viel Bauchgefühl, die Vorhersage für den Tag.

    Wie ihr auf dem aktuellen Radarbild seht, kann es in der StädteRegion heute früh etwas Regen geben. Dazu sind die Frühwerte mit 11,2 Grad recht mild, nachdem die Tiefstwerte um 5:20 Uhr mit 10.6 Grad erreicht wurden.

    Im Laufe des Vormittags gibt es immer wieder Phasen, wo die Sonne gegen die Wolken kurz die Oberhand bekommt. Längere sonnigere Phasen könnte es zum Nachmittag geben.

    Bei einem schwachen Südwestwind klettern die Temperaturen im Laufe des Tages auf milde 19 Grad.

    In der kommenden Nacht klart es vielfach auf oder es ist nur locker bewölkt. Es bleibt voraussichtlich trocken. Die Temperaturen sinken auf etwa 10 Grad.

    Morgen gibt es zunächst neben vielen Wolken noch etwas Sonne. Zum Nachmittag nimmt die Bewölkung allerdings zu und ab dem Abend kann es Regen geben. Es wird noch einmal mit bis zu 18 Grad mild.

    Euch wünsche ich nun einen schönen Sonntag!

    Hinterlässt mir bitte heute alle ein Like, wenn ihr den Bericht lesen könnt. Es handelt sich um einen Test, wie hoch die Reichweite ist, da Facebook mal wieder schraubt.

    Vielen Dank für eure Unterstützung.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 3. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Die Strömung hat in der letzten Nacht auf Süd gedreht und wir kommen nun an der Westseite von Hoch NETTI mit warmen Luftmassen aus dem Mittelmeerraum in Kontakt.

    Früher wie erwartet sind in der letzten Nacht auch schon Wolken in die StädteRegion gezogen. Sie haben auch dafür gesorgt, das es sich nicht so auskühlen konnte, wie ich gestern noch vermutete.

    So starten wir schon mit 8.6 Grad in den Samstag und den Tag der deutschen Einheit. Einem schönen und Vorallem langen Wochenende. Dazu hat meine Frau auch noch heute Geburtstag.

    Vom Wetter her passt der Tag! Heute gibt es einige Wolken. Die Sonne zeigt sich aber immerhin 8 bis 9 Stunden, wenn das Tief über Süddeutschland nicht wieder dazwischen funkt.

    Dazu geht es seit unendlich langer Zeit auch mal wieder auf über 20 Grad. Genauer gesagt sind heute Nachmittag bis zu 21 Grad möglich. Trocken bleibt es auch heute.

    Der Wind hat die Richtung gedreht und kommt schwach aus Südwest.

    Da lohnt es sich nochmal den Grill anzuschmeißen, im Garten zu arbeiten oder nach Ikea zu fahren.

    In der kommenden Nacht geht es, geschützt durch einige Wolken, wiederum auf etwa 8 Grad herunter.

    Morgen wird es ähnlich wie heute bei etwa 20 Grad.

    Auf der Webseite findet ihr unter dem Punkt Wetterstation Live neben den aktuellen Wetterdaten auch eine Vorschau auf die nächsten 3 Tage.

    Unter Wetter-Vorschau gibt es eine detaillierte 9 Tage Prognose, die sich zwei mal am Tag aktualisiert. Mehr Wetter geht nicht!

    Ich wünsche euch ein schönes langes Wochenende!

    Selbstverständlich bin ich auch morgen wieder für euch da. Wenn ihr meine Arbeit unterstützen wollt, liked diesen Beitrag, teilt ihn oder lasst mir eine kleine Spende unter dem Spendenbutton auf der Webseite da.

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 2. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

    Guten Morgen!

    Hoch NETTI hat die Region immer noch im Griff. Da der Ostwind aber eingeschlafen ist, konnte sich die Luft gerade in der Eifel richtig abkühlen. Dort gebe ich eine akute Blümchenalarm Warnung heraus.

    Luftfrost ist bei Minus 1 Grad angesagt!

    Der Rest der StädteRegion hat bei rund 5 Grad Glück und braucht höchstwahrscheinlich nicht zu kratzen.

    Der Freitag wird für alle sonnenliebhaber grandios. Über 10 Sonnenstunden sind heute möglich. Dazu steigen die Höchsttemperaturen zum Nachmittag auf angenehme 18 Grad.

    Der Ostwind weht heute nur noch schwach. Da merkt man dann, das Hoch NETTI schon ziemlich weit weg ist.

    In der kommenden Nacht kühlt es wieder auf etwa 5 Grad ab. In der Eifel ist wieder Frost möglich.

    Morgen gibt es wieder viel Sonne. Zum Nachmittag tummeln sich allerdings erste Wolken am Himmel. Mit bis zu 20 Grad wird es noch etwas wärmer.

    Auch der Sonntag wird noch einmal richtig schön.

    Ich wünsche euch einen schönen Freitag!

    Euer Wetterfrosch

    Willy

  • Wetterbericht für den 01. Oktober 2015

    Leave a Comment

    image

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    Guten Morgen!

     

    Es wird von Tag zu Tag schwieriger euch das Wetter schmackhaft zu „verkaufen“. Der Grund liegt wegen des langweiligen Hochdrucks auf der Hand. Ich mag das schöne Wetter. Allerdings mag ich actionreiches Wetter noch mehr.

    Da werde ich allerdings die nächsten Tage in die Röhre schauen. Zwar wird es ab Montag voraussichtlich unbeständiger. Wer allerdings nun auf Herbststürme gehofft hat, wird wohl enttäuscht werden. Mehr wie etwas Regen ist ab Montag wohl nicht drin. Danach geht es vermutlich viel zu ruhig weiter.

    Der Donnerstag startet mit vielen Sternen am Himmelszelt. Da der nordöstliche Luftstrom in der letzten Nacht etwas eingeschlafen ist, konnte es gut auskühlen. 4.2 Grad sind es gerade mal in Brand. Noch kälter ist es in der Eifel.

    Dafür werden wir auch heute wieder von früh bis spät mit Sonnenschein beglückt. Der bekannte Ostwind spielt auch wieder mit. So steigen die Temperaturen am Nachmittag auf angenehme 17 Grad.

    Im Schatten ist es allerdings sehr unangenehm und eine Jacke sollte 3 Monate vor Jahresende Pflicht sein.

    In der kommenden Nach kühlt es bei einschlafendem Ostwind wieder richtig aus. Bis zu 2 Grad kann sich die Luft auskühlen. Das kann verbreitet für das erste Eiskratzen der Saison morgen früh reichen!

    Morgen wird es mit  bis zu 18 Grad wieder toll.

     

    Ich wünsche euch einen schönen Donnerstag. Und wenn ihr mögt, teilt und liked diesen Beitrag.

     

    Euer Wetterfrosch

    Willy

meteo aachen Chat 
Log in using:
by Willy Küches & Stefan Ständner
#
Impressum | powered by meteoaachen